Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Boss: Icon of Sin (erste Phase)

Icon of Sin ist ein riesiger Dämon und trägt eine besonders dick gepanzerte Rüstung, die aus acht Bereichen besteht: Kopf, Bauch, links Brust, rechte Brust, linker Oberarm, rechter Oberarm, linker Unterarm und rechter Unterarm. Zudem hat das Biest folgende Angriffe auf Lager:

  • Icon of Sin holt weit mit seinem rechten (von euch aus gesehen linken) Arm aus und schlägt mit voller Wucht nach euch.

  • Icon of Sin beugt seinen Kopf leicht nach vorne und schießt eine Art Energiepentagramm geradewegs in eure Richtung.

  • Der Kopf von Icon of Sin beginnt zu leuchten, woraufhin er sich ebenfalls nach vorne beugt und euch für mehrere Sekunden unter Dauerbeschuss nimmt.

  • Icon of Sin schlägt mit der rechten Faust von oben nach unten auf den Boden.

  • Icon of Sin rammt mit seinem Oberkörper das gesamte Kampfareal und schlagt anschließend beide Fäuste auf den Boden.

  • Aus den Handflächen eures Gegners strömt Feuer, das einen Großteil der unteren Ebene für mehrere Sekunden in Brand setzt.

Überdies tauchen ständig neue Dämonen auf, wobei ihr zumindest von Maraudern, Archviles, Tyrants und Doom Hunters verschont bleibt.

Andersherum stehen euch einige Goodies zur Verfügung: Mit dem zentralen Sprungpad könnt ihr weit nach oben und hin zu einer blauen Kugel zwecks Gesundheit und Rüstung springen. Zudem könnt ihr insgesamt drei BFG-9000-Munitionspäckchen ergattern:

  • Das erste Päckchen liegt in der unteren Ebene und zwar in der vorderen, linken Ecke, direkt vor einem Sprungpad

  • Das zweite Päckchen befindet sich auf der linken Plattform der oberen Ebene.

  • Das dritte Päckchen ergattert ihr, indem ihr durch das Portal direkt links neben Icon of Sin spurtet und anschließend geradeaus rennt.

Zu guter Letzt liegen überall Schmelztiegel-Pickups herum, die sich gar kurz nach dem Einsammeln erneuern. Diese sind äußerst hilfreich, um die größeren Dämonen mit einem Schlag zu zerteilen. Bei den kleineren solltet ihr nichts desto trotz bei der Kettensäge bleiben, um regelmäßig neue Munition zu erhalten.

Im Prinzip müsst ihr wie gewohnt ständig in Bewegung bleiben, indem ihr fleißig im Kreis lauft und in regelmäßigen Abständen via Sprungpads von der unteren auf die obere Ebene springt. Im vorderen Bereich der Kampfarena seid ihr zudem aufgrund der vielen Wände vor den meisten Angriffen eures Gegners geschützt.

Mit der BFG 9000 könnt ihr Icon of Sin massiven Schaden zufügen, gleichwohl das gezielte Zerstören eines Rüstungsteils am besten mit der Chain-Gun sowie dem Mobilen Geschütz funktioniert. Darüber hinaus entpuppt sich die Balliste aus der Ferne und die Super-Shotgun aus der Nähe als nützlich.

Habt ihr einen Rüstungsbereich zerstört, dann ist jeder weitere Schuss auf das zugehörige Körperteil eine Verschwendung. Achtet deshalb mit zunehmenden Kampf auf die Haut eures Gegners: Schimmert sie leicht rot, dann habt ihr den Bereich bereits zerlegt. Weil die beiden Unterarme am schwersten zu treffen sind, solltet ihr am besten mit diesen beiden anfangen. Im schlimmsten Fall ballert ihr für ein paar Sekunden auf die Oberarme, die ihr schließlich ebenso über kurz oder lang zerteilen müsst.

Versucht ansonsten die anderen Dämonen zu ignorieren und kümmert euch nur dann um sie, wenn a) ihr einem geradewegs in die Arme rennt oder b) euch es an Gesundheit oder Munition mangelt.

Habt ihr alle Rüstungsbereiche zerkleinert, dann erscheint ein grünes Portal. Sammelt noch kurz alle Ressourcen ein, die in der Gegend herum liegen, und springt durch das Portal.

Endboss: Icon of Sin (zweite Phase)

Der Kampf gegen Icon of Sin geht in die zweite Phase, die der ersten trotz komplett neuer Umgebung erstaunlich ähnlich ist. Diesmal müsst ihr die einzelnen Körperteile zerschießen, bis jeweils nur noch ein die Knochen und ein paar Fleischfetzen übrig sind. Erneut handelt es sich um Kopf, Bauch, linke Brust, rechte Brust, linker Oberarm, rechter Oberarm, linker Unterarm und rechter Unterarm.

Neben den bereits bekannten Angriffsmanövern lernt Icon of Sin folgendermaßen hinzu:

  • Er habt seinen rechten (von euch aus gehen linken) Arm nach oben, woraufhin mehrere Feuerbälle vom Himmel regnen. Zudem schlägt er direkt danach mit beiden Fäusten auf den Boden.

  • Icon of Sin bleibt nicht auf einer Seite stehen, sondern wechselt ab und an die Seite des Gebäudedachs, auf dem ihr steht.

Das Dach, auf dem ihr euch befindet, besteht ebenfalls aus zwei Ebenen, wobei ihr diesmal mehr in der Mitte anstatt „hinten“ geschützt seid – besonders wenn es Feuer vom Himmel regnet. Abermals schwebt in der Mitte eine blaue Kugel, die ihr dank Sprungpad erreicht. Und wieder stehen euch drei BFG-9000-Munitionspäckchen zur Verfügung, wobei ihr eines auf den oben verlaufenden Wegen und die anderen beiden in der unteren Eben entdeckt.

Aus dem Grund solltet ihr in der zweiten Phase ähnlich taktieren wie in der ersten. Der größte Unterschied bezieht sich auf eure Deckung, weshalb ihr euch jedes Mal, wenn's brenzlig wird, in den zentralen Bereich der unteren Ebene begebt. Die anderen Dämonen schetzelt ihr weiterhin mit dem Schmelztiegel oder der Kettensäge. Ansonsten solltet ihr vermehrt die Sprungpads ausnutzen, weil sie auf dem Dach besser verteilt sind und ihr im Sprung sowohl ausweichen als auch den Icon of Sin gut anvisieren könnt.

Sind alle Körperteile zerstört, dann müsst ihr nur noch zum Kopf eures Gegners laufen und ein letztes Mal den Schmelztiegel in sein Hirn rammen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal49,99€ (-16%)PC / BethesdanetJetzt kaufen