Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Der Totem-Kampf in Nekravol

Sobald ihr von der Kiste gestiegen seid, seht ihr zu eurer Linken ein verschlossenes Gitter, hinter dem euch eine Geheime Begegnung anlächelt. Der Gang rechts daneben ist wiederum voll gestopft mit Zermalmern, vor die ihr euch sogleich stellt. Achtet zudem auf die dunkle Steinmauer zu eurer Rechten und ortet deren Riss: Ihr könnt sie durchbrechen, sobald sich der vordere Zermalmer nach oben bewegt. Dahinter verbirgt sich eine Nische mit einem Spielzeug: Doom Hunter und einer Meisterschaftsmarke.

Mogelt euch nun an beiden Zermalmern vorbei und betretet die nächste Kampfarena, in der ein Totem steht. Es befindet sich in einer erhöht gelegenen Ecke, die ihr nur über einen kleinen Umweg erreicht.

Lauft hierfür diagonal durch den Raum und steuert die kleine Treppe in der Ecke an, auf der ein Benzinkanister steht. Dort könnt ihr auf den Weg zu eurer Rechten klettern und nach rechts zur violetten Plasma-Munition spurten. Danach dreht ihr euch wieder nach rechts und ortet von Weitem das Totem in der besagten Ecke. Ihr erreicht es, wenn ihr direkt links neben dem rotierenden sowie mit Stacheln übersäten Steinquader vorbei springt.

Danach könnt ihr euch in aller Ruhe um die Gegner kümmern: Friert den Pinky von oben per Eisbombe ein und zerschmettert ihn. Sammelt mithilfe des Arachnotron einen Blutschlag und nutzt diesen gegen den Cyber-Mancubus. Ansonsten stehen euch nur ein paar kleine Dämonen wie diverse Gargoyles im Weg.

Die Zielmarkierung verweist euch als Nächstes auf ein verschlossenes Tor, das ihr öffnen müsst. Dies funktioniert nur mithilfe von zwei Knöpfen, wobei sich der eine links und der andere rechts vom Tor aus gesehen befindet.

Die linke Torseite öffnen

Stellt euch vor das Tor und dreht euch nach links, so dass ihr eine breite Nische mit einem Gitter vor Augen habt. Ganz oben in der Ecke seht ihr zudem eine grün leuchtende Öffnung, die ihr irgendwie erreichen müsst.

Links neben der Nische fahren ebenfalls Kisten voller Leichen nach oben. Ihr müsst euch auf eine dieser Kisten stellen und fast bis zur Decke transportieren lassen. Dreht euch derweil nach rechts und hechtet mit einem Doppelsprung nach vorne sowie nach links durch die besagte Öffnung. Ihr landet sogleich neben dem ersten Knopf und könnt diesen Drücken, woraufhin sich sowohl das Gitter als auch ein Teil des Tors öffnen.

Genau genommen hat sich durch das Drücken des Knopfs noch eine dritte Tür geöffnet, nämlich jene bei der Geheimen Begegnung. Lauft also wieder durch den Gang mit den Zermalmern und biegt gleich nach rechts ab. Neben der Begegnung stoßt ihr auf ein Album: KEEN – You've Got to Eat Your Vegetables! und schaltet gleich die nächste Abkürzung frei.

Bezüglich der Geheimen Begegnung müsst ihr einen Baron of Hell und drei Zombies bekämpfen. Der Baron of Hell erscheint in der Nische, wo ihr das Album gefunden habt. Die Zombies hingegen lauern im Raum vor dem Zermalmer auf euch. Begebt euch am besten direkt zu ihnen, weil ihr dort viel besser gegen den Baron kämpfen könnt. Ansonsten ist es euch überlassen, ob ihr ständig rückwärts im Kreis lauft und per Chain-Gun auf eure Gegner ballert oder sie kurzerhand mit der BFG 9000 atomisiert.

Die rechte Torseite öffnen

Begebt euch wieder zum Tor und ortet im Raum einen weiteren Gang mit zwei Zermalmern. Sobald ihr ihn durchquert, steht euch ein ziemlich unangenehmer Kampf gegen einen Whiplash und einen Marauder bevor. Vorweg: Ihr könnt die beiden leider nicht mit dem Zermalmer zerquetschen, weil sich hinter euch ein Gitter schließt.

Ohne jeden Zweifel müsst ihr zuerst den Whiplash schnetzeln und das so schnell wie möglich. Ansonsten könnt ihr euch kaum auf den Kampf gegen den Marauder konzentrieren. Den wiederum bezwingt ihr mit der bewährten Kombination aus Super-Shotgun und Balliste: Bereitet beide Waffen vor und umkreist den Marauder mit möglichst viel Abstand, bis seine Augen grün leuchten. Danach feuert ihr einmal mit der Super-Shotgun und bei einem erfolgreichen Treffer einmal mit der Balliste auf euren Gegner.

Der Lohn eurer Mühe ist ein Kodex-Eintrag: Die ewige Flamme nähren – Teil I, der am Ende des angrenzenden Gangs auf euch wartet. Zudem ortet ihr an der Seite eine Treppe, die euch hinauf zum zweiten Knopf führt und mit dem ihr die andere Seite des Tors öffnet.

Kehrt noch einmal zurück in den Raum, wo ihr gegen den Marauder gekämpft habt, und schaut auf die Übersichtskarte: Demnach befindet sich direkt unter euch eine weitere Ebene mit einem Geheimnis. Doch wie kommt man dort hin?

Auf der einen Seite seht ihr ein großes, vergittertes Fenster und sowohl links als auch rechts daneben einen Schacht, worin erneut Käfige voller Leichen transportiert werden. Stellt euch vor einen der Schächte und wartet, bis ein Käfig an euch vorbei gefahren ist. Danach springt ihr in den Schacht sowie auf den nächsten Käfig und hüpft sofort nach hinten zurück. Ihr solltet euch nun in einem Geheimraum befinden, in dem ein Cheatcode: Mangel-Modus und ein Schmelztiegel-Pickup auf euch warten.

Somit könnt ihr zurück nach oben kehren und durch das offene Tor marschieren, wo ihr sogleich auf ein wertvolles BFG-9000-Munitionspäckchen stoßt. Danach betretet ihr eine große Halle, in der euch der letzte Kampf der Mission erwartet.

Showdown in der großen Halle

Haltet sogleich eure Eisbombe bereit und friert den Whiplash ein, der sich in der Nähe des Eingangs materialisiert. Am Rand erscheinen zudem ein Spectre, ein Cyber-Mancubus, ein Carcass und ein Hell Knight. Habt ihr bereits einen Blutschlag in der Tasche, dann stürzt euch auf den Mancubus. Ansonsten haltet ihr erst einmal so gut es geht Abstand und schreddert beispielsweise den Carcass per Plasmagewehr oder den Hell Knight via Rocket Launcher.

Am Ende treten noch ein Dread Knight und gleich zwei Doom Hunters in Erscheinung. Zum Glück steht euch eine große Halle zur Verfügung, deren dicken Stützpfeiler eine prima Deckung abgeben. Zudem solltet ihr ernsthaft den Einsatz der BFG 9000 oder des Schmelztiegels in Erwägung ziehen, um zumindest einen der beiden Doom Hunter so schnell wie möglich zu beseitigen.

Unabhängig davon müsst ihr euch überlegen, ob ihr zwecks Herausforderung einen der Doom Hunter per Glory Kill tötet. Ihr müsst diesen jedoch laut Missionsbeschreibung von links ausführen – und damit ist die linke Seite des Gegners gemeint, weshalb ihr euch im entscheidenden Moment von rechts nähern müsst.

Ansonsten stehen euch zumindest ein paar nützliche Ressourcen zur Verfügung. So steht in der Mitte der Halle ein Sprungpad, mit dem ihr hinauf zu einem weiteren Schmelztiegel-Pickup springen könnt. Des Weiteren ortet ihr zwischen den zentral stehenden Treppen gleich zwei Erste-Hilfe-Pakete, mit denen ihr eure Lebensenergie auffrischen könnt.

Mit dem Tod der Doom Hunters ist die Mission fast geschafft. Stellt euch mitten in die Halle und schaut euch so lange um, bis ihr auf der einen Seite eine Steinfratze mit grün leuchtenden Augen seht. Sowohl zu eurer Linken als auch zu eurer Rechten stehen euch mehrere Querstangen zur Verfügung, dank denen ihr zur besagten Fratze springen könnt. Von dort erreicht ihr zu eurer Rechten ein Extraleben und zu eurer Linken einen weiteren Gang mit Zermalmern sowie Feuerfallen.

Wenn ihr an all den Fallen vorbei huscht, dann gelangt ihr zunächst zu einem Prätorenanzugs-Punkt. Folgt noch dem Rest des Weges, bis ihr zum grün leuchtenden Rücken einer großen Steinstatue gelangt. Schlagt dagegen, damit die Statue umstürzt und ein Loch im Boden hinterlässt. In dieses müsst ihr nur noch hinein springen, um die Mission zu beenden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal49,99€ (-16%)PC / BethesdanetJetzt kaufen