Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Icon of Sin töten: Der Kampf auf dem Dach

Ihr befindet euch wieder auf der Erde und müsst zuerst ein kleines Gebäude durchqueren. Sobald ihr vor euch eine Glaswand seht und ein Teil der Decke einstürzt, schaut ihr euch die Wand zu eurer Rechten an und ortet einen Riss. Dahinter verbirgt sich ein kleiner Raum mit ein paar leeren Regalen, über die ihr hinauf in einen Lüftungsschacht klettern könnt.

Wenn ihr den Schacht durchquert, dann landet ihr in einem weiteren Raum mitsamt Extraleben. Zudem solltet ihr schräg rechts ein weiteres Gebäude sichten und die grün beleuchtete Kerbenwand anvisieren. Sie führt euch hinauf auf das Dach, wo der erste Kampf der Mission auf euch wartet.

Vor Ort tummeln sich bereits ein Arachnotron, ein Cacodemon und ein Revenant, quasi als Einstieg. Sobald ihr euch um dieses Trio gekümmert habt, erscheinen ein Cyber-Mancubus, ein Hell Knight, ein Carcass und ein normaler Mancubus. Zudem stößt noch ein Baron of Hell hinzu, wenn ihr euch in die hintere rechte Ecke begebt und euch unter anderem eine grüne leuchtende Rüstung schnappen wollt.

Danach wird es erst einmal wieder ruhiger, weil ihr der Reihe nach einen Whiplash, einen zweiten Revenant, ein Pain Elemental und gleich noch einen Whiplash vorgesetzt bekommt. Sind diese ebenfalls Geschichte, dann beamt sich ein Tyrant auf das Dach. Ist auch der hinüber, dann müsst ihr euch abschließend um einen Doom Hunter kümmern.

Die großen Dämonen sind gar nicht mal euer größtes Problem, weil viele von ihnen nacheinander anstatt gleichzeitig erscheinen. Dafür tummeln sich umso mehr kleine Dämonen wie Zombies, Imps oder Soldiers auf dem Dach. Letztere tragen mitunter Schilde, weshalb ihr die meiste Zeit mit dem Plasmagewehr herumlaufen solltet.

Konzentriert euch also zunächst auf die einfachen Dämonen, schlicht um deren Masse zu reduzieren. Zum Glück steht euch hierfür ein großes und vor allem langes Gebiet zur Verfügung. Ganz hinten links könnt ihr gar eine kleine Treppe hinabsteigen und euch in einer Nische verschanzen, in der euch nur die wenigsten Dämonen folgen. Sollten sie euch trotzdem einholen, dann könnt ihr dank eines blauen Sprungpads problemlos aus der Nische heraus springen.

Auch ist das Gebiet prima dafür geeignet, reichlich Abstand zum Pain Elemental, Tyrant oder Doom Hunter aufzubauen und sie jeweils mit der Arbalest, dem Plasmagewehr oder dem Rocket Launcher unter Dauerbeschuss nehmen.

Weiter vorne, also dort wo ihr ursprünglich auf das Dach geklettert seid, steht euch noch ein Schmelztiegel-Pickup zur Verfügung. Allgemein solltet ihr eure tödliche Nahkampfwaffe ruhig beim Tyrant und Baron of Hell einsetzen: Ihr werdet in Kürze weitere Pickups finden, bevor ihr gegen die nächsten, richtig schweren Dämonen kämpfen müsst.

Habt ihr das Dach leer gefegt, dann orientiert euch an der neuen Zielmarkierung. Sie führt euch zu einem Loch in der Wand, hinter der ihr erst einmal die hiesige Automap-Station abstaubt. Dank Treppe gelangt ihr auf einen schmalen Steg, wo ihr euch in die Ecke mit der Zielmarkierung stellt. Wenn ihr dort zum nebenstehenden Gebäude blickt, dann solltet ihr unter euch einen offenen, beleuchteten Raum mit einer grünen Kante sehen. Ihr könnt ihn dank Doppelsprung und Dash erreichen, solltet aber vorher schon mal eure Super-Shotgun bereit halten. Schließlich landet ihr unmittelbar neben einem Revenant, der euch von rechts begrüßt.

Die offenen Gebäude

Gegenüber des Revenant ortet ihr eine kleine, dunkle Nische mit einem Soldier, zu dem ihr als Nächstes springen solltet. An der Wand zu eurer Rechten ortet ihr einen Riss, hinter dem ihr zu einem Schacht gelangt und der euch hinauf zu einem Extraleben führt. Schlagt ihr zudem das grün Rohr ein, dann befindet ihr euch wieder im Freien und werdet von weiteren Dämonen attackiert.

Vom Geheimraum mit dem Extraleben aus gesehen müsst ihr euch links halten und über eine kleine Lücke springen. Danach solltet ihr schräg links eine große, längliche Tafel mit zahlreichen Kerben sehen, an die ihr euch hängen könnt. Klettert sie hinauf, dreht euch nach links und steuert die grün beleuchtete Kerbenwand an. Dort dreht ihr euch wieder nach rechts und springt in das nächste offene Gebäude beziehungsweise zur aktuellen Zielmarkierung.

Wieder landet ihr direkt neben mehreren Dämonen, darunter einem Mancubus. Haltet euch nicht unnötig mit dem Abschießen seiner Armwaffen auf und knallt ihn direkt mit eurer Super-Shotgun ab. Ihr könnt freilich auch einen Blutschlag anwenden und hierfür den Soldier und den Zombie in eurer Nähe per Glory Kill schnetzeln.

Nebenbei fällt euch noch ein Prowler an, während jenseits der folgenden Ecke ein Arachnotron auf euch wartet. Geht während des Kampfes nicht zu weit nach vorne und lockt eure Gegner besser zu euch. Der Grund: Sobald ihr die nächste Ecke erreicht, beamt sich ein Pinky zu euch. Der stellt wiederum kein Problem für euch dar, sofern ihr bereits alle anderen Dämonen zuvor eliminiert habt.

Wenn ihr dem Weg weiter folgt, dann stoßt ihr auf zwei Aufzugsschächte: einen grünen und einen roten. Der grüne ist komplett leer und lässt sich dank zweier Kerbenwände erklimmen. Oben angekommen schnappt ihr euch den letzten Kodex-Eintrag: Final Sin und schaut euch anschließend den Schacht links neben jenen an, aus dem ihr gerade heraus geklettert seid. Darin seht ihr einen offenen Lüftungsschacht, den ihr jedoch aufgrund des feststeckenden Aufzugs nicht erreichen könnt.

Kehrt deshalb zurück in die untere Etage und schaut euch nun den rot leuchten Fahrstuhl an. Ihr könnt ihn zwar nicht betreten, jedoch das darin versteckte Fadenkreuz mit eurer Schweren Kanone anschießen. Daraufhin fällt der Aufzug zu Boden, weshalb ihr wieder nach oben klettert und nun durch den zugänglichen Lüftungsschacht sowie zu einem Extraleben kriecht. Danach steigt ihr den Schutt hinauf und zertrümmert die rissige Glastür.

Ihr befindet euch wieder bei den Aufzugschächten und müsst geradewegs durch die offene Tür mit dem weißen Licht marschieren. Wenn ihr euch dahinter links haltet, dann erhascht ihr einen kurzen Blick auf Icon of Sin und werdet von einem Hell Knight, einem Carcass sowie einem Revenant angegriffen. Weil sie allesamt vor euch und mit ein paar Metern Abstand erscheinen, feuert ihr mit eurem Rocket Launcher auf das Trio.

Stellt euch als Nächstes vor den Ausgang, durch den die Dämonen gekommen sind, und blickt zum gegenüberliegenden Gebäude. Zwar ist der Übergang dorthin völlig zerfetzt, doch dafür steht euch euch direkt darunter ein schmaler Steg mit einer grün leuchtenden Kante zur Verfügung. Ihr müsst nur per Doppelsprung und Dash rüber hechten und könnt anschließend von einem Steg zum nächsten hüpfen, bis ihr zu eurer Linken ins Innere des Gebäudes gelangt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal26,99€ (-55%)PC / BethesdanetJetzt kaufen