Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Der Weg zur Seelenfabrik

Zunächst müsst ihr über ein paar Plattformen springen und aufpassen, nicht in die Lava zu fallen. Sobald ihr eine Treppe erreicht, müsst ihr mit der ersten, ernsthaften Gegnerwelle der Mission rechnen: Zum einen krabbelt euch ein Arachnotron entgegen und zum anderen beschießen euch von Weitem zwei Cyber-Mancubi. Ihr könntet eure BFG 9000 einsetzen und so alle Dämonen auf einen Schlag vernichten. Seid ihr hierfür zu geizig, dann lockt den Arachnotron so gut es geht von der Treppe weg, zerschießt sein Geschütz per Präzisionsbolzen und beharkt ihn anschließend mit der Chain-Gun, bis ihr einen Glory Kill ausführen könnt. Daraufhin könnt ihr die Cyber-Mancubi mit einem Blutschlag malträtieren und mindestens die Rüstung von einem der beiden zerschmettern.

Ist euch dies zu riskant, dann könnt ihr auch auf Distanz bleiben und das Mobile Geschütz der Chain-Gun einsetzen. Vergesst jedoch nicht frühzeitig zu pausieren, damit die Waffe nicht überhitzt und ihr für ein paar Sekunden wehrlos seid.

Sollten euch die Cyber-Mancubi zwischenzeitlich zu sehr auf die Pelle rücken, dann flitzt rasch an ihnen vorbei und bekämpft sie nun vom oberen Ende der Treppe. Bedenkt, dass ihre grünen Geschosse den Boden kurzfristig vergiften und somit eure Bewegungsfreiheit massiv einschränken können.

Seid ihr siegreich, dann folgt zunächst dem Weg zu eurer Linken und mogelt euch an den Feuerfallen vorbei, um zu einem Wächterkristall zu gelangen. Der Weg zu eurer Rechten führt euch ebenfalls zu mehreren Feuerfallen und schlussendlich zu einem zerklüfteten Felsen, den ihr Stufe für Stufe hinauf klettern könnt.

Passt ganz oben auf eine weitere Feuerfalle auf, die alle paar Sekunden den Boden in Brand setzt. Direkt links daneben hängt eine Querstange, die sich senkt und wieder hebt. Gleichzeitig fliegt von hinten ein Cacodemon herbei, den ihr als Erstes mit einer Haftbombe beseitigt. Stellt euch auf die zweithöchste Stufe und beobachtet die Querstange: Sobald sie sich senkt und die Feuerfalle für einen kurzen Moment aussetzt, steigt ihr nach oben und springt dank Stange an die hellgrau leuchtende Kerbenwand. Von dort könnt ihr durch ein Loch in der Mauer springen und somit die Seelenfabrik betreten.

Im ersten Raum warten ein Carcass, ein Prowler und ein Pinky auf euch, die ihr allesamt mit einer Eisbombe einfrieren könnt. Es folgt ein Weg mit zwei Ebenen, wobei ihr am besten zuerst die obere wählt und von Plattform zu Plattform springt, bis ihr einen Kodex-Eintrag: Nekravol – Teil I sowie eine Rüstung erreicht. Von dort könnt ihr ruhigen Gewissens runter in die untere Ebene springen und euch zu einer Halle mit einem großen Tor begeben.

Die Halle mit dem großen Tor

Euch empfängt zur Begrüßung ein waschechter Tyrant, den ihr bislang nur im Rahmen eines Slayer-Tors oder bei Erhalt des Schmelztiegels bekämpfen musstet. Der Hüne fällt insbesondere aufgrund seines fetten Raketenwerfers auf und besitzt eine immens hohe Ausdauer. Doch zum Glück steht euch vor Ort ein anderes, nützliches Werkzeug zur Verfügung: Wenn ihr über die im Zentrum platzierten Querstangen nach oben in die Luft springt, dann könnt ihr euch eine der seltenen violetten Ansturm-Kugeln schnappen. Sie verstärkt wie gewohnt eure Angriffe, weshalb ihr den Tyrant beispielsweise per Plasmagewehr innerhalb weniger Sekunden zu Brei schießt.

Nutzt die Kraft der Kugel obendrein, um euch gegen einen Cacodemon, einen Prowler und vor allem einen Cyber-Mancubus zu wehren. Zu guter Letzt zischt noch ein Whiplash herbei, den ihr wahlweise per Eisbombe oder Blutschlag erledigt.

Nach dem Kampf leuchtet der Steinkreis im Zentrum grün, weshalb ihr euch für ein paar Sekunden auf ihn stellt und wartet, bis sich vor euren Augen das große Tor öffnet. Bevor ihr jedoch hindurch geht, solltet ihr euch noch um ein besonders gut verstecktes Geheimnis kümmern:

Stellt euch vor das (nun offene) Tor und dreht euch nach links. Schaut euch die Mauer ganz genau an, bis ihr über euch eine Querstange seht. Stellt euch nun vor diese Stange, so dass ihr auf deren Spitze blickt, und betrachtet die Wand rechts daneben: Ihr solltet einen schmalen, hellgrauen Streifen sehen, der voll mit Kerben übersät ist.

Stellt euch wieder ins Zentrum und zwischen die beiden Querstangen. Mit deren Hilfe könnt ihr hoch genug springen, um die Stange an der Mauer zu erreichen. Vollführt anschließend einen weiteren Doppelsprung und einen Dash, um euch an die besagte Kerbenwand zu heften. Wenn ihr diese hinaufsteigt und euch nach links dreht, dann könnt ihr durch eine große Öffnung in der Mauer springen. Dort schnappt ihr euch zuerst ein Extraleben und springt anschließend in das Loch im Boden, um zu einem Spielzeug: Baron of Hell zu gelangen.

Damit habt ihr alles Wichtige gefunden und solltet ruhigen Gewissens in die Grube jenseits des großen Tors springen.

Die Grube und die Kette

Ihr landet nach eurem Sprung vor einer Kette, die ihr dank eines Knopfs aufrollen könnt. Gleichzeitig erscheinen ein paar einfache Zombies, mit denen ihr eure Ressourcen auffrischt und die ihr wiederum zum Kampf gegen den Baron of Hell benötigt, der ebenfalls mitten in die Grube springt. Zum Glück erscheinen keine weiteren, größeren Dämonen, weshalb ihr euch voll auf ihn konzentrieren und ihn mit Chain-Gun sowie Rocket Launcher massakrieren könnt.

Wie geht es nun weiter? Wenn ihr euch genau umseht, dann ortet ihr auf der einen Seite ein kleines Stückchen Kerbenwand. Leider hängt es zu hoch, weshalb ihr es auch mit einem Doppelsprung nicht erreichen könnt.

An einer anderen Seite seht ihr ein grün leuchtendes Fadenkreuz. Wenn ihr darauf schießt, dann öffnet sich direkt rechts daneben ein Gittertor. Huscht also schnell hindurch, bevor es sich schließt, und widmet euch dem Steinquader, auf den ihr stoßt. Er ist mit einem grünen Symbol versehen, weshalb ihr ihn in die Grube schlagen könnt. Leider bewegt auch er sich nach ein paar Sekunden zurück in seine Ausgangsposition.

Ihr müsst deshalb den Steinquader schlagen, schnell zur Gittertür spurten, durch dies abermals auf das Fadenkreuz schießen und nun linksherum auf den Quader klettern, bevor er wieder zurückfährt. Seid ihr schnell genug, dann könnt ihr euch an die erwähnte Kerbenwand hängen und oben angelangt in einen kleinen Käfig klettern. Mit dem fahrt ihr automatisch in das nächste Gebiet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal49,99€ (-16%)PC / BethesdanetJetzt kaufen