Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Icon of Sin töten: Das mehrstöckige Hochhaus

Um euch herum wimmelt es bereits vor Dämonen, zu denen sich alsbald ein Hell Knight und ein Revenant gesellen. Ignoriert sie zunächst und schaut euch kurz um: Ihr solltet in der einen Richtung ein BFG-9000-Munitionspäckchen sehen, das in einer Ecke liegt. Marschiert ihr hingegen den Weg in die andere Richtung, dann gelangt ihr zu einer Treppe, die nach oben führt. Merkt euch diese Treppe oder bleibt in deren Nähe, während ihr gegen die Dämonen kämpft.

Sobald ihr den Hell Knight und den Revenant beseitigt habt, erscheint urplötzlich ein Totem. Lauft nun zu eben jener Treppe, aber geht sie nicht hinauf. Schaut stattdessen in den parallel verlaufenden Gang, in deren Mitte des Totem steht und wohinter ihr zu einer weiteren Treppe mitsamt Rüstung gelangt.

Anschließend müsst ihr euch um einen Whiplash, einen Pinky und einen Prowler kümmern, während ihnen ein Dread Knight und ein Mancubus folgt. Danach habt ihr für ein paar Sekunden Ruhe und müsst nun das Gebäude Stock für Stock hinauf steigen.

Bereits im ersten Stock müsst ihr über ein großes Loch im Boden springen, um zur nächsten Zielmarkierung zu gelangen. Direkt davor greifen euch ein Arachnotron, ein Carcass und ein Cyber-Mancubus an. Ersterer springt sogleich an die Decke und möchte kopfüber auf euch schießen, weshalb ihr kurzerhand sein Geschütz per Präzisionsbolzen abknallt.

Die Zielmarkierung verweist auf eine Kerbenwand, vor der ein Erste-Hilfe-Koffer auf euch wartet. Dank Wand gelangt ihr ins zweite Stockwerk, wo euch ein paar Rampen hinauf zu einem Schmelztiegel-Pickup sowie auf das Dach des Gebäudes führen.

Auf dem Dach stellen sich euch ein Revenant, ein Cacodemon und ein Arachnotron in den Weg, die allesamt kein Problem darstellen sollten. Doch sobald das Trio weg ist, folgen ein zweiter Revenant und allen voran ein Marauder. Ihr solltet im Kampf möglichst weit außen beziehungsweise am Rand des Dachs rückwärts laufen, weil ihr so am besten den Zusammenstoß gegen ein Hindernis oder das Hineinfallen in ein Loch verhindert.

Die folgende Zielmarkierung verweist auf ein Sprungpad, mit dem ihr noch weiter nach oben gelangt und rechts neben dem HIVE-Solutions-Gebäude gleich die nächste Markierung vor Augen habt. Diese ist jedoch viel zu weit entfernt für eure Sprungkünste, weshalb ihr euch noch weiter nach rechts dreht und nacheinander eine Querstange sowie ein offenes Fenster mit einer grün leuchtenden Kante erspäht.

Ihr müsst in das Fenster springen, zwei harmlose Dämonen töten und euch anschließend über die Querstange an eine rote Wand mit Kerben schwingen. Über euch lauern noch ein paar Dämonen, die ihr zwecks Rüstungsschutz per Flammenspeier brutzelt und nebenbei ein weiteres Schmelztiegel-Pickup einsammelt. Von dort seid ihr nur noch einen Sprung bis ins nächste Gebäude entfernt, in dem euch sogleich der „Savory Fixin's“-Schriftzug auffällt.

Icon of Sin töten: Savory Fixin's

Gleich beim Eintreffen werdet ihr Zeuge, wie sich ein Mancubus und ein Tyrant bekriegen, während am Rand ein Arachnotron steht und von einem der oberen Stockwerke ein Revenant auf die beiden zielt. Weil zudem in der Mitte ein BFG-9000-Munitionspäckchen über einem Trümmerteil schwebt, solltet ihr die betreffende Waffe sogleich aus der Tasche kramen und direkt auf den Tyrant schießen.

Der nächste Dämon, der erscheint, sollte euch keine großen Kopfschmerzen bereiten: Es handelt sich um einen Baron of Hell, den ihr prima im großflächigen Erdgeschoss auf Distanz halten und mit Raketen beschießen könnt. Ist er hingegen tot, dann wird es deutlich kritischer: Denn nun teleportieren sich gleich zwei Tyrants zu euch, die obendrein von zahlreichen weiteren Dämonen unterstützt werden!

Ihr solltet deshalb zumindest einen Tyrant per Schmelztiegel schnetzeln und euch danach die Treppe in eurer Nähe genauer ansehen. Geht sie jedoch nicht einfach hinauf, sondern lauft durch den breiten Gang rechts daneben. Dort landet ihr nämlich in einer vermeintlichen Sackgasse, in der ihr zu eurer Linken durch ein kaputtes Geländer springen könnt und somit mitten auf der Treppe landet.

Geht die restlichen Stufen empor, während ein Cacodemon, ein Pinky und ein Revenant über euch herfallen. Durchquert dort den breiten Gang mit den Holzwänden und merkt euch die folgende Ecke. Wenn ihr hier zudem nach links abbiegt und am Ende des Weges nach unten springt, dann landet ihr wieder am Startpunkt. Somit steht euch ein schön weiträumiger Rundweg zur Verfügung, den ihr beim Kampf gegen die Dämonen fleißig nutzen solltet.

Sobald ihr weitere Gegner geschnetzelt habt, folgt eine schlechte Nachricht: Plötzlich steht irgendwo ein Totem im Gebäude, das den Kampf für euch immens erschwert. Um es zu finden gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Ihr folgt dem bereits beschriebenen Rundweg, indem ihr die Treppe hinauf und an den Holzwänden vorbei marschiert. Ihr gelangt zur Ecke, die euch ihr merken solltet, und wo ihr euch nach rechts dreht, bis ihr das Totem sehen könnt.

  • Ihr nutzt das Sprungpad, das mitten im Erdgeschoss steht, und springt damit zwischen die beiden Ebenen, die gegenüber dem Savory-Fixin's-Schriftzug liegen. Während die eine Seite von einem Trümmerstück versperrt ist, führt euch die andere zur gleichen Ecke und ebenfalls zum Totem.

Danach solltet ihr den verbleibenden Tyrant ins Erdgeschoss locken, sofern er sich dort nicht mehr aufhält, und nun ständig den von uns beschriebenen Rundweg abklappern. Jedes Mal, wenn ihr durch das Erdgeschoss rauscht, beschießt ihr den Tyrant mit Raketen. Die anderen Dämonen schnetzelt ihr wiederum beim Durchqueren des oberen Stockwerks, damit ihr dank Glory Kill und Kettensäge eure Ressourcen auffrischen könnt.

Sollte der Tyrant zwischendurch nach oben springen, dann haltet euch wieder vermehrt im Erdgeschoss auf und wiederholt das Spielchen, bis er sich ebenfalls wieder zu euch nach unten gesellt.

Die Stockwerke oberhalb von Savory Fixin's

Nach eurem Sieg über die Tyrants bröckelt der Putz oberhalb des Savory-Fixin's-Schriftzugs ab und offenbart eine Kerbenwand. Ihr könnt sie dank des Sprungpads erreichen und nach oben ins zweite Stockwerk klettern. Haltet am besten weiterhin euren Rocket Launcher bereit, damit ihr die auf euch wartenden Revenants sowie einen Hell Knight entsprechend begrüßen könnt.

Danach schaut ihr euch in Ruhe um und ortet einen von Zähnen versperrten Durchgang, in dem euch ein Extraleben anlächelt. Ihr erreicht es, indem ihr die Treppen in eurer Nähe aufsucht, in den dritten Stock marschiert und erst einmal einen Mancubus, einen Arachnotron sowie einen Baron of Hell aus dem Weg räumt. Stellt euch danach am besten nochmal vor die Treppe und lauft den Weg direkt links daneben entlang, auf dem ein Erste-Hilfe-Kasten liegt. Ihr landet in einer Nische mit einem dicken, zylinderförmigen Stützpfeiler und solltet euch die dunkle Wucherung zu eurer Linken ansehen: Ihr entdeckt einen Riss, den ihr kaputt schlagt und anschließend hinab zum Extraleben springt.

Kehrt sogleich um und haltet euch nun rechts, bis ihr über einen zerstörten Weg springen müsst. So gelangt ihr zu einer weiteren Treppe, die euch an einem CRYO-Schriftzug sowie einem BFG-9000-Munitionspäckchen vorbei und hinauf ins vierte Stockwerk führt. Ihr platzt mitten in eine Versammlung voller Dämonen, darunter einen Dread Knight, zwei Arachnotrons, einen Mancubus und einen Revenant. Weil ihr einen prima Überblick über die Bande habt, solltet ihr sie kurzerhand mit der BFG 9000 grillen. Anschließend könnt ihr am überdachten Tresen vorbei marschieren und noch ein Munitionspäckchen einstecken, das auf einem quaderförmigen Bruchstück liegt.

Im Folgenden attackieren euch drei Pain Elementals, weshalb ihr die Balliste auspackt und deren Arbalest-Mod einsetzt. Die Waffe könnt ihr im übrigen auch danach noch gebrauchen, sobald nämlich ein Marauder die Bühne betritt. Zum Glück steht euch vor dem Tresen genügend Platz zur Verfügung, um ihn konstant zu umkreisen und sowohl mit der Super-Shotgun als auch der Balliste zu bekämpfen.

Abschließend erscheint am Rand noch ein Archvile, wobei wir hier kurzerhand zum Schmelztiegel raten. Selbst wenn ihr damit den letzten Pickup aufbraucht, so werdet ihr im folgenden Showdown genügend Ersatzmunition finden. Spart euch stattdessen den weiteren Einsatz der BFG 9000, von der ihr so viel Munition wie nur irgendmöglich mitnehmen wollt.

In der Ecke rechts neben dem zweiten Munitionspäckchen, das auf dem quaderförmigen Trümmerteil lag, könnt ihr schräg rechts zu einem weiteren Hochhaus mitsamt grün leuchtender Kerbenwand hechten. Durchquert den zerstörten Raum, schnappt euch nebenbei eine kleine Rüstung und kraxeln dank einer zweiten Wand ins darüber gelegene Stockwerk. Von dort könnt ihr das nächste Gebäude anvisieren, vor dem ein Dash-Booster schwebt. Den werdet ihr auch benötigen, um die gesamte Distanz überbrücken zu können.

Auch in diesem Gebäude verweilt ihr nicht lange und müsst schlussendlich von oben auf eine völlig zerstörte Straßenbrücke springen. Ihr könnt bereits im Flug eine Eisbombe abwerfen, um den unter euch lauernden Whiplash einzufrieren. Danach packt ihr zur Abwechslung euren Präzisionsbolzen aus und nehmt sowohl den Arachnotron als auch den Revenant ins Visier, die ihr bereits von Weitem sehen könnt.

Abschließend begegnet ihr einem Dread Knight, der vor einem umgekippten Lastwagen steht und den ihr ebenfalls von Weitem mit eurem Rocket Launcher abschießen könnt. Danach müsst ihr via zweier Querstangen in ein offenes Zugabteil hechten, eine Rüstung einstecken und zu eurer Rechten an eine Kerbenwand springen. Klettert auch diese hinauf und springt zu eurer Linken in das Gebäude, wo euch nochmal ein BFG-9000-Munitionspäckchen erwartet.

Sobald ihr den grünen Riss auf der anderen Seite des Gebäudes einschlagt, startet der finale Kampf von DOOM Eternal.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal26,99€ (-55%)PC / BethesdanetJetzt kaufen