Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Die Augen von Kalbas

Ihr landet in einem Raum mit einem riesigen Gehirn namens Kalbas, das von einem violetten Schutzschild umhüllt ist. Vor dem Schild sind vier dünne Säulen eingerichtet, die sich abwechselnd öffnen und wieder schließen. Dabei kommt jedes Mal ein Auge von Kalbas zum Vorschein, das ihr zerstören müsst. Weil die Augen recht klein sind und trotzdem viele Treffer einstecken, raten wir zum Einsatz von Chain-Gun oder Rocket Launcher.

Die Augen wehren sich freilich und schießen zurück, gleichwohl die Geschosse nicht allzu viel Schaden anrichten. Ein viel größeres Problem ist die Umgebung, in der ihr euch befindet: Ein Großteil des Raums steht unter Lava, weshalb ihr auf eine der Felsplattformen Schutz suchen müsst. Leider bewegen sich sämtliche Plattformen, die in der Mitte beziehungsweise vor Kalbas liegen: Sie senken und heben sich im Wechsel, weshalb ihr nicht allzu lange auf ihnen verweilen dürft. Ansonsten landet ihr ebenfalls in der Lava.

Ganz am Rand stehen euch noch ein paar weitere Plattformen zur Verfügung, die jedoch größtenteils mit Feuerfallen ausgestattet und somit ebenfalls alles andere als sicher sind. Nur die beiden in den hintersten Ecken bleiben die gesamte Zeit über fest. Allerdings sind sie auch am weitesten von Kalbas entfernt, was das Abschießen der Augen erschwert.

Ihr solltet euch die beiden Plattformen trotzdem als Rückzugspunkt merken, insbesondere wenn sowohl nach dem zweiten als auch dem dritten zerstörten Auge ein Pain Elemental erscheint. Dann wollt ihr euch sowieso so weit wie möglich von Kalbas entfernen, damit ihr die kugelrunden Dämonen in Ruhe per Balliste abschießen könnt.

Habt ihr alle vier Augen zerstört, dann verschwindet der violette Schutzschild. Springt sogleich direkt zu Kalbas und schlagt das Hirn zu Brei. Es kommt ein Sprungpad zum Vorschein, mit dem ihr nach oben zu einer Kerbenwand gelangt und von dort in einen Gang klettern könnt.

Der Zermalmer

Sobald ihr nach dem Kampf gegen Kalbas eine Kreuzung erreicht, dreht ihr euch kurz um und springt zu einer Rüstung. Schlagt anschließend zuerst den rechten Weg ein, der euch zu einem Prätorenanzugs-Punkt führt. Der linke Weg hingegen scheint auf den ersten Blick versperrt. Allerdings müsst ihr einfach nur gegen den grünen, leuchtenden Knopf in der Mitte schlagen, woraufhin sich vor euren Augen ein riesiger Steinquader erhebt.

Euch stapfen sogleich drei Zombies entgegen, während der Knopf von eben weiterhin grün leuchtet. Wartet, bis sich die Zombies mitten im Gang befinden, und schlagt erneut gegen den Knopf. Daraufhin werden sie vom Steinquader zerquetscht, weshalb dieser auch als Zermalmer bezeichnet wird.

Ihr könnt nun ergo den Zermalmer weiterhin nutzen, um allerlei Dämonen mit einem Schlag zu töten. Wenn ihr mindestens acht Gegner auf diese Weise beseitigt, schließt ihr obendrein eine der drei Herausforderungen ab.

Hinter dem Zermalmer müsst ihr nach rechts abbiegen und werdet unter anderem von zwei Prowler begrüßt. Lockt sie ebenfalls zum Zermalmer, um sie mit einem Schlag zu plätten, und steigt anschließend per Treppe in den nächsten Raum.

Dort steht euch ein weiterer Zermalmer zur Verfügung, der mitten im Raum steht und den ihr fleißig nutzen solltet, um die beiden auf euch zu stürmenden Spectre zu zerschmettern. Ihr müsst in ihrem Fall jedoch deutlich schneller reagieren, weil die Biester rasend schnell sind.

Hinter dem Zermalmer entdeckt ihr eine Nische mit einer Meisterschaftsmarke. Biegt ihr hingegen in den Seitengang ein, dann führt euch eine Treppe hinauf zu einem Prätorenanzugs-Punkt. Zudem solltet ihr rechts daneben in die Grube springen und euch die Automap-Station schnappen. Weil ansonsten alle weiteren Türen versperrt sind, müsst ihr aus der Grube klettern und dem Gang links neben dem Prätorenanzugs-Punkt folgen. Die grün leuchtende Wand zu eurer Linken ist im übrigen eine Finte und verbirgt keinerlei Geheimnisse.

Bereits ein paar Meter später steht ihr mal wieder vor einem bodenlosen Abgrund. Vor euch seht ihr ein Gitter, das von der Decke herab hängt, und wohinter ihr eine Kerbenwand ortet. Ihr müsst nun mutig in den Abgrund springen und per Dash unterhalb des Gitters sowie an die Kerbenwand hechten. Dort klettert ihr nach oben und stellt euch auf einen heftigen Kampf ein.

Der Archvile in Nekravol

Direkt nachdem ihr die Kerbenwand empor geklettert seid, fällt euch von links ein Dread Knight an. Entsprechend müsst ihr schnell reagieren und am besten euren Rocket Launcher inklusive Zielerfassungssalve heraus kramen.

Nun stehen euch zwei Wege zur Verfügung, die euch beide zum gleichen Ziel führen: Ihr könnt entweder in jene Richtung laufen, aus welcher der Dread Knight kam, rechtsherum an ein paar rotierende Stachelfallen vorbei laufen und per Treppe zur höchsten Ebene steigen. Oder ihr benutzt einfach das blau leuchtende Sprungpad, das euch geradewegs nach oben katapultiert.

Freilich müsst ihr ständig mit weiteren Gegnern rechnen, weshalb ihr nacheinander einem Whiplash, einem Carcass, einem Cacodemon, einem Prowler, einem Hell Knight, einem Cyber-Mancubus und einem Archvile begegnet.

Der Archvile ist natürlich euer größtes Sorgenkind und erscheint in der obersten Ebene des Gebiets. Ihr solltet euch deshalb so schnell wie möglich zu ihm begeben, sobald die anderen Dämonen rot leuchten. Zum Glück ergattert ihr vor Ort ein BFG-9000-Munitionspäckchen, weshalb ihr den Archvile mit eben jener Waffe rasch aus dem Weg räumt.

In der obersten Ebene steht euch überdies ein Zermalmer zur Verfügung, der aber während des hektischen Kampfgeschehens nicht so einfach zu bedienen ist. Wir raten deshalb zu gewöhnlichen Angriffsmethoden und dem fleißigen Einsatz von Plasmagewehr sowie Chain-Gun. Und sobald euch ein Blutschlag zur Verfügung steht, zerschmettert ihr die Rüstung des Cyber-Mancubus.

Nach dem Kampf begebt ihr euch erneut zur obersten Ebene und schaut euch gründlich um: Untersucht als Erstes die Nische mit der offenen Wand, wo sich unter anderem der Archvile aufgehalten hatte. Ihr seht geradeaus ein Gitter, hinter dem euch ein Extraleben anlächelt. Dreht ihr eure Blickrichtung ein Stückchen nach links, dann ortet ihr jenen Weg, über den ihr in dieses Gebiet gelangt seid. Direkt darunter befindet sich eine weitere Plattform, die ihr nun dank Sprung und Dash erreichen könnt.

Ihr gelangt sogleich zu einem schmalen, verwinkelten Gang mit einer Geheimen Begegnung, einem Spielzeug: Gladiator und einer Abkürzung zur Grube, in der die Automap-Station stand. Wenn ihr die Begegnung aktiviert, dann erscheint in der einen Richtung ein einfacher Zombie und in der anderen ein Hell Knight. Ihr müsst die beiden innerhalb von zehn Sekunden töten, weshalb ihr den Zombie mit der Kettensäge zerteilt und den Hell Knight via Rocket Launcher und Zielerfassungssalve grillt.

Kehrt erneut zurück zur oberen Ebene und begebt euch abermals zur Nische mit der offenen Wand, von wo ihr das Extraleben sehen könnt. Eure aktuelle Zielmarkierung verweist auf eine weitere Nische zu eurer Rechten, die ihr dank Doppelsprung plus Dash auch erreichen könnt. Ihr müsst euch an eine Kerbenwand hängen, euch ganz nach rechts drehen und gleich zur nächsten Wand hechten. Dreht euch dort ganz nach links und klettert auf die über euch gelegene Plattform.

Wenn ihr zuerst dem Weg zu eurer Linken folgt, dann ergattert ihr endlich das bereits mehrfach erwähnte Extraleben. Auf dem Weg zu eurer Rechten begegnet ihr wiederum ein paar Zombies, einem Gargoyles und einem Mancubus.

Als Nächstes stoßt ihr auf eine blutverschmierter Treppe und einen Gang ohne Boden, in deren Mitte eine Feuer speiende Säule rotiert. Ihr müsst euch nun an die erstbeste Kerbenwand zu eurer Linken heften und von Wand zu Wand springen, ohne das euch das Feuer erwischt. Bei der dritten Wand angelangt könnt ihr auf den sicheren Boden hüpfen und in der folgenden Ecke ein paar Ressourcen sowie einen Erste-Hilfe-Kasten abstauben.

Gegenüber davon seht ihr einen länglichen, rot leuchtenden Schacht, worin in regelmäßigen Abständen Kisten voller Leichen empor fahren. Ihr müsst auf das Dach einer dieser Kisten steigen und euch von ihr nach oben in die nächste Ebene transportieren lassen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal26,99€ (-55%)PC / BethesdanetJetzt kaufen