Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Das Portal zur Erde konfigurieren: Die zweite Geheime Begegnung

Sobald ihr auf der Plattform, wo ihr den Archvile bekämpft habt, das rechte grüne Symbol betretet und in die orangefarbenen Kreiskatapulte springt, fliegt ihr in Richtung einer Kerbenwand. Ihr müsst euch daran festhalten, sie nach oben klettern und zu eurer Rechten mittels zweier am Gebäude befestigten Querstangen in einen erhöht gelegenen Raum hechten. Dies ist relativ kniffelig, weil der Eingang oberhalb der Stange liegt und ihr euren finalen Doppelsprung perfekt timen müsst.

Im Inneren des Raums taucht links in der Ecke ein Dread Knight auf, den ihr rasch mit eurem Rocket Launcher bearbeitet. Ansonsten habt ihr nur ein paar harmlose Zombies an der Backe, weshalb der Kampf kein großes Problem darstellen sollte.

Laut Übersichtskarte befindet ihr euch in der Nähe einer Geheimen Begegnung, die zum einen gut versteckt ist und zum anderen zu den schwierigsten des Spiels zählt. Um sie zu erreichen kehrt ihr zurück zum Startpunkt des Raumes, stellt euch so nahe wie möglich an die Kante und blickt zur Wand zu eurer Rechten, die mit einem kaum sichtbaren Riss versehen ist. Wenn ihr den per Dash einschlagt, dann landet ihr in einem breiten Gang mit einem Extraleben und der besagten Geheimen Begegnung.

Sobald ihr die Begegnung aktiviert, erscheinen vier Gegner im Gang: ein Zombie, ein Spectre, ein Whiplash und ein Doom Hunter. Ihr könnt euch das Leben ganz leicht machen, indem ihr die vier mit der BFG 9000 brutzelt. Wollt ihr euch hingegen die Munition sparen, dann müsst ihr deutlich geschickter vorgehen.

Im Prinzip könntet ihr die vier auf die gewohnte Weise erledigen, sprich: den Zombie per Glory Kill, den Spectre mit einem Blutschlag, den Whiplash aus einer Kombination aus Eisbombe sowie Chain-Gun und den Doom Hunter per Plasmagewehr und Chain-Gun oder Rocket Launcher. Das Problem: All das dauert viel zu lange, weil sowohl der Whiplash als auch der Doom Hunter vergleichsweise viele Treffer einstecken.

Wir haben es folgendermaßen trotzdem geschafft: Zunächst haben wir den Zombie mit der Kettensäge zerteilt, um unseren Munitionsvorrat aufzufrischen. Danach verprügelten wir den Spectre wie bereits empfohlen per Blutschlag. Dafür ignorierten wir den Whiplash und zerstörten vorher den Schild des Doom Hunters mit unserem Plasmagwehr. Wir wechselten unmittelbar danach zur Chain-Gun und aktivierten die Energieschild-Mod. So konnten wir einerseits den Doom Hunter unter Dauerbeschuss nehmen und andererseits uns vor seinen Angriffen sowie denen des Whiplashs schützen.

Sobald der Doom Hunter explodierte, blieben uns weniger als vier Sekunden für den Whiplash übrig. Weil diese Zeit zu kurz für jedwedes Taktieren ist, wechselten wir kurzerhand zum Rocket Launcher und bombardierten den finalen Gegner mit der Zielerfassungssalve.

Nach dem Gefecht könnt ihr wieder zurück in den Raum springen, wo ihr den Dread Knight bekämpft habt, und müsst einen Weg finden, die nächste Tür zu öffnen. Dazu marschiert ihr einfach geradeaus über den weißen Boden und steuert die folgende Ecke an, in der sich der passende Knopf befindet.

Den dritten Himmlischen Ring ausrichten

Sobald ihr das Gebäude mit der zweiten Geheimen Begegnung verlasst, blickt ihr von oben herab auf eine große Plattform inklusive zahlreichen Torbögen und Pfeilern. Ihr könnt gleich zu Beginn eine Maykr Drohne erschießen und deren Ressourcen einsammeln, falls ihr welche benötigt.

Es folgt ein Kampf, der keine großen Besonderheiten verbirgt: Ihr müsst gegen einen Hell Knight, Cyber-Mancubus, Cacodemeon, Revenant, zwei Whiplashs und zwei Baron of Hells bestehen. Letztere erscheinen zum Glück zeitlich versetzt, weshalb ihr nicht gleichzeitig gegen beide antreten müsst. Zudem stehen euch zwei Portale zur Verfügung, durch die ihr Flüchten und euch somit Luft zum Atmen verschaffen könnt. Ihr solltet dies vor allem dann nutzen, wenn euch Munition oder Lebensenergie ausgehen und ihr deswegen eine Drohne eliminieren müsst.

Letzter Tipp: Hinter den beiden Portalen schwebt eine kleine Felsplattform in der Luft, an der eine Querstange befestigt ist. Dort befindet sich ein Schmelztiegel-Pickup, weshalb ihr beispielsweise einen der Baron of Hells ohne Verlust per Schmelztiegel schnetzeln könnt.

Nach dem Kampf öffnet sich eine Tür, die an einen Gang angrenzt und der euch zu einem grünen Symbol führt. Rüstet vorsorglich eure Schwere Kanone aus und stellt euch auf den schwierigsten Sprungparcours des Spiels ein.

Der orangefarbene Kreis katapultiert euch zunächst an eine goldene Wand, an der ihr euch festhaltet. Wenn ihr euch anschließend nach rechts dreht, dann seht ihr zwei Tafeln mit weiteren Kerbenwänden. Ihr erreicht sie nur, wenn ihr bei eurem Doppelsprung so weit wie möglich springt und erst im letztmöglichen Moment zweimal dasht. Obendrein dürft ihr nicht allzu lange an den Tafeln verweilen, weil sie wie gehabt sinken.

Sobald ihr an der zweiten Tafel hängt, wird es richtig kritisch: Ihr müsst euch rasch nach links drehen und die Öffnung mit den Laserschranken anvisieren, über der ein grün leuchtender Knopf klebt. Ihr ahnt bereits, was zu tun ist: Ihr müsst per Doppelsprung so weit wie möglich in Richtung der Öffnung springen, dabei mit der Schweren Kanone auf den Knopf schießen und schlussendlich via Dash durch die Öffnung huschen. Dazu noch ein kleiner Tipp: Springt zunächst einmal (!) direkt in Richtung des Knopfs und versucht nicht weiter zu zielen. Schießt genau dann, wenn ihr den Knopf während eures Falls ins Visier bekommt. Danach führt ihr den zweiten Sprung aus und abschließend die beiden Dashs.

Auf diese Weise gelangt ihr zur letzten Konsole, mit der ihr den dritten Himmlischen Ring ausrichtet. Danach dreht ihr direkt um und marschiert geradewegs zu einem violetten Aufzug, der euch nach oben zu ein paar Zombies fährt. Lauft einmal rundherum, bis ihr den Ausgang des Gebäudes gefunden habt. Folgt im Anschluss jedoch noch nicht dem Weg zu eurer Rechten, sondern stellt euch zunächst geradeaus vor die Plattformkante und so nahe wie möglich neben die Gebäudewand. Wenn ihr nun zweimal nach vorne springt und euch dabei möglichst links haltet, dann gelangt ihr zum letzten Spielzeug: Spectre.

Folgt nun dem Weg zu eurer Rechten und nutzt ein weiteres grünes Symbol,um euch per orangefarbener Kreise zur altbekannten Plattform katapultieren zu lassen, nämlich wo ihr den Archvile geschnetzelt habt.

Sofern ihr alle Himmlischen Ringe ausgerichtet habt, könnt ihr jetzt die Tür bei der neuen Zielmarkierung öffnen und euch durch die folgenden Hallen kämpfen. Aufgepasst: Beim Öffnen der zweiten Tür kommt euch ein Hell Knight entgegen, weshalb ihr bereits zuvor den Rocket Launcher heraus kramt.

Nachdem ihr einen langen, schmalen Gang durchquert, stoßt ihr auf die nächste mit Laserschranken versehene Öffnung. Ihr könnt zunächst daran vorbei marschieren und in der nebenstehenden Sackgasse eine Rüstung einsammeln. Danach müsst ihr den großen Raum gegenüber den Schranken betreten, der größtenteils unter Wasser steht. Keine Bange: Es ist sauber, weshalb ihr beliebig darin schwimmen dürft.

Dabei entdeckt ihr einerseits ein Extraleben und andererseits einen grünen Riss. Wenn ihr den per Dash zerstört, dann sinkt der Wasserpegel und offenbart eine schmale Plattform mit einem grünen Knopf. Sobald ihr den drückt, verschwinden die Laserschranken und ihr könnt den dahinter gelegenen Aufzug benutzen.

Der bringt euch geradewegs zu Khan Maykr, gegen die ihr nun kämpfen müsst.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal49,99€ (-16%)PC / BethesdanetJetzt kaufen