Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Doom Eternal: Boss: Doom Hunter (Erste Phase)

Der Doom Hunter ist der erste Endgegner in DOOM Eternal. Er ist teilweise Dämon und teilweise Maschine. Er schwebt dank seines Gleiters über dem Boden und kann sowohl von Weitem auf euch schießen als auch aus der Nähe nach euch schlagen.

Obwohl er recht agil wirkt, ist der Doom Hunter überraschend langsam und lässt sich entsprechend leicht ins Visier nehmen. Leider wird er von einem Schild geschützt, das ihr als erstes zerstören müsst. Genau wie bei den Schildträgern funktioniert dies nur mit dem Plasmagewehr.

Ist der Schild kaputt, dann verschwindet die blaue Aura das Gegners. Nutzt die Zeit, um mit voller Wucht auf den Gleiter zu schießen und bevor sich der Schild wieder reaktiviert. Denn nur wenn ihr den Gleiter zerstört, ist der Doom Hunter auf Dauer verwundbar.

Die Kampfarena besteht aus drei Ebenen: die runde Plattform in der Mitte, einem oberhalb verlaufenden Steg und dem Hohlraum unterhalb des Stegs. Ihr könnt den Doom Hunter zuerst in den Hohlraum locken und danach per Sprungpad nach oben auf den Steg springen. Sowohl er als auch alle anderen Dämonen haben sichtlich Probleme, euch zu folgen, weshalb ihr dort relativ sicher seid.

Ansonsten solltet ihr zuerst nur ein paar der kleinen Dämonen töten, damit ihr nicht von allen Seiten beschossen werdet. Lasst jedoch ein paar von ihnen am Leben, damit ihr sie jederzeit per Kettensäge zerteilen und so neue Munition für euer Plasmagewehr erhalten könnt.

Habt ihr den Gleiter des Doom Hunters zerstört, dann beharkt ihn weiterhin mit dem nach wie vor höchst effizienten Gewehr. Die Energieanzeige am oberen Bildschirmrand verrät euch, wie viele Treffer er noch einsteckt und wann ihr seinen Schädel per Glory Kill spalten könnt.

Endboss: Doom Hunter (Zweite Phase)

Nach dem Tod des Doom Hunters ist die Mission immer noch nicht vorbei. Der Boden der zentralen Ebene hat sich nämlich geöffnet und gibt einen Weg in ein schneebedecktes Gebiet frei. Dort wiederholt sich der Kampf, nur dass ihr gleich zwei Doom Hunters an der Backe habt und sich obendrein ein paar schwerere Dämonen wie die Prowler oder ein Carcass einmischen.

Konzentriert euch trotzdem auf die Doom Hunters und nutzt das zerklüftete Gebiet, um Abstand aufzubauen und eure Gegner möglichst weit auseinander zu halten. Ihr solltet jedenfalls nicht blind auf einen der beiden schießen, wenn gleichzeitig der andere euch anvisiert. Zudem bekämpft ihr einen nach dem anderen, wobei euch auch hier die Lebensenergieanzeige am oberen Bildschirmrand die nötige Übersicht beschert.

Sind beide Doom Hunters tot, dann folgt die finale Zwischensequenz und die Mission ist endlich beendet. Ihr müsst ergo nicht zwingend die anderen Dämonen töten, um siegreich aus dem Kampf hervor zugehen.

Fortress of Doom: Dritter Besuch & die Balliste

Diesmal müsst ihr nur zur Zielmarkierung im Zentrum der Fortress of Doom marschieren und dort die Balliste aufnehmen. Danach aktiviert ihr wie gewohnt den Knopf in der Kommandozentrale und betretet das Portal, um die nächste Mission zu starten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal26,99€ (-55%)PC / BethesdanetJetzt kaufen