Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - DOOM Eternal : Komplettlösung, Guide, Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren

Doom Eternal: Die ringförmige Plattform und die zwei Säulen

Wenn ihr die ringförmige Plattform entlang marschiert, dann könnt ihr auf der anderen Seite auf die grün leuchtende Kante steigen und gleich rechts an eine kleine Kerbenwand springen. Klettert diese ebenso hinauf und dreht euch wieder in Richtung der ringförmigen Plattform. Darüber hängt eine Säule, die teilweise mit Kerben versehen ist. Ihr könnt euch ergo daran hängen und solltet nun so weit wie möglich nach oben und nach links kraxeln.

Schaut euch nun in Ruhe um und achtet auf ein großes, offenes, sechseckiges Fenster, hinter dem sich die nächsten Kerben verbergen. Hängt ihr auch an diesen, dann springt über den elektrisch geladenen Boden und hin zu einer grün leuchtenden Rüstung. Dort könnt ihr zudem einen Knopf drücken und so eines der um euch liegenden Gitter entfernen.

Dahinter seht ihr eine weitere Säule, die in der Luft hängt und an der ihr ebenfalls dank Kerben herumklettern könnt. Genau genommen führen sie euch auf das Dach der Säule, wo ihr vor einem Loch und einem Fragezeichen steht. Dabei handelt es sich um einen Cheatcode: Silberkugel-Modus.

Springt ruhig in das Loch, woraufhin ihr in einer Kammer mitsamt Prätoranzugs-Punkt und Portal landet. Dieses teleportiert euch netterweise wieder auf das Dach der Säule, woraufhin ihr in Richtung der Zielmarkierung blickt. Doch bevor ihr diese aufsucht, solltet ihr euch noch um ein weiteres, gut verstecktes Geheimnis kümmern.

Dreht euch diesbezüglich nach rechts, so dass ihr wieder die Wand mit dem sechseckigen Fenster vor Augen habt. Genau genommen gibt es zwei davon: eines links und eines rechts. Das rechte könnt ihr nicht durchqueren, weil es von dieser Seite verglast ist. Dafür könnt ihr durch das linke springen und euch dort ebenfalls an ein paar Kerben festhalten. Daraufhin hängt ihr wieder über einem elektrisch geladenen Boden, den ihr allerdings dank eines Gitters nicht überspringen könnt. Dafür könnt ihr jedoch durch das Fenster auf der anderen Seite hüpfen und an weiteres Kerbenstück der ersten Säule hechten. Und wenn ihr diesem Stück nach oben, nach links, nach unten, nach links und wieder nach oben folgt, dann landet ihr in einer geheimen Kammer mit dem Album: KEEN – Shadows Don't Scare Commander Keen!. Damit hättet ihr auch eine die dritte Herausforderung gemeistert, die euch in dieser Mission zur Verfügung stehen.

Beim Verlassen der Kammer landet ihr wieder auf der ringförmigen Plattform und müsst zurück auf die Säule mit dem Loch klettern. Dort könnt ihr nun zur Zielmarkierung springen und die Tür ins Freie öffnen.

Eliminiere Deag Ranak: Die rote Schlüsselkarte

Draußen erwartet euch ein breiter, verwinkelter Steg mit mehreren Gegnern. Wagt euch noch nicht allzu weit heraus und wartet lieber, bis ein paar der kleineren Dämonen und ein Cacodemon zu euch kommen. Erst wenn ihr den getötet habt, überquert ihr rasch den Steg und kümmert euch um den Arachnotron, der am anderen Ende auf euch wartet. Er bewacht eine Querstange, über die ihr an einen schwebenden Sarg springen könnt und von dem ihr zu eurer Linken eine schräge Plattform anvisieren müsst.

Laut Übersichtskarte müsst ihr den breiten Weg überqueren und die Tür mit der Aufschrift “Sicherheitsstufe: Rot“ öffnen, für die ihr allerdings eine rote Schlüsselkarte benötigt. Geht deshalb das kleine Rampenstück hinauf und visiert die schwebende Kerbenwand an. Über diese erreicht ihr zu eurer Rechten einen Dash-Booster und in gleicher Richtung eine Querstange sowie ein abseits gelegenes Gebäude. Bevor ihr dort dem hell erleuchteten Weg zu eurer Linken folgt, inspiziert ihr die dunkle Nische zu eurer Rechten und nehmt das darin liegende Extraleben.

Schaut euch genauer um, bis ihr auf der anderen Seite der Plattform einen Wächterkristall ergattert. Wenn ihr euch anschließend herumdreht, dann solltet ihr auf eine Nische blicken, deren untere Kante grün leuchtet. In der Nische steigt ihr die Wand empor und schnetzelt ein paar harmlose Dämonen. Sofern ihr die Herausforderung noch nicht gemeistert habt, könnt ihr drei von ihnen per Splittergranate töten.

In einer der Ecken des Raumes liegt eine Wächterbatterie, während ihr in einer anderen einen schmalen Gang betreten könnt. Der führt euch hinauf zur roten Schlüsselkarte. Danach müsst ihr einfach geradeaus zurück zur Plattform mit den Rampen springen und könnt nun die Tür von vorhin öffnen. Warnung: Dahinter fällt euch sogleich ein Pinky an, weshalb ihr instinktiv Abstand nehmt, im letzten Moment seinem Angriff ausweicht und ihn von hinten mit der Super-Shotgun bearbeitet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DOOM Eternal
Gamesplanet.comDOOM Eternal49,99€ (-16%)PC / BethesdanetJetzt kaufen