Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Dark Souls III : Lösung durch die Dunkelheit

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Gottlose Stadt

Zeitrahmen: 90 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Geht zur Ruine und klettert die Leiter hinab. Sucht in der Mitte der Plattform nach einer weiteren Leiter und steigt sie empor, um zu einem Leuchtfeuer und einem Untoten-Knochensplitter zu gelangen. Klettert wieder nach unten und rollt durch die Lücke in der Wand. Haltet euch links, bis euch ein Steinvogel vor die Füße springt, und bekämpft ihn im Nahkampf. Steigt die Leiter zu eurer Linken empor, nehmt die rostige Münze und begebt euch abermals zurück nach unten.

Lokalisiert die provisorische Holzbrücke und betretet das Gebäude. Lasst euch nicht von der funkelnden Kristall-Echse in die Irre führen: Sie sitzt hinter einem kaum sichtbaren Loch im Boden, durch das ihr in eine Grube voller Gegner fallen würdet. Haltet euch deshalb links und lokalisiert eine weitere Echse hinter der Abbiegung zu eurer Rechten. Biegt bei der nächsten Kreuzung wieder nach rechts ab und anschließend zweimal nach links. Lauft die Treppe hinauf, nehmt die rostige Goldmünze und dreht euch um.

Marschiert geradeaus, um das Gebäude zu verlassen, und lauft zu eurer Rechten zu einem lila Moosklumpen mit Blume. Schaut nach unten und ortet die vielen Spinnengegner, die zusammengekauert im Sumpf liegen. Ihr könnt sie von oben mit eurem Bogen angreifen oder mutig nach unten springen und sie aus der Nähe bekämpfen. Doch Vorsicht: Der Sumpf ist mit Toxin verseucht! Dabei handelt es sich um ein starkes Gift, das ihr nur mit dem eben gefundenen lila Moosklumpen mit Blume heilen könnt. Rennt deshalb zur flachen Insel in der Mitte oder auf den Steinweg am Rand, bevor sich der violette Toxinbalken gefüllt hat.

Nichtsdestotrotz solltet ihr den Sumpf nach diversen Objekten durchforsten und im Zweifelsfall die eine oder andere Vergiftung in Kauf nehmen. In eurer Nähe befindet sich ein Läuterungsstein, während ihr in der Höhle zu eurer Rechten auf einen Fluchbissring und einen giftigen Edelstein stoßt. Nebenbei erwähnt wärt ihr in genau dieser Höhle gelandet, wenn ihr vorhin durch das Loch im Boden gefallen wärt.

Auf der anderen Seite verläuft der Sumpf ein Stück nach rechts um die Ecke und führt euch zu einem Beichtstein sowie einem weiteren Gebäude. Darin halten sich drei sehr ungewöhnliche Monster auf, deren Köpfe jeweils aus einem großen, gefräßigen Maul bestehen. Sie krabbeln relativ langsam auf euch zu, weshalb ihr sie mit eurem Bogen leicht auf Distanz halten und in Richtung Sumpf locken könnt. Möchtet ihr sie hingegen im Nahkampf bezwingen, dann vermeidet es, sie von vorne anzugreifen. Versucht es lieber von der Seite und lauft vor ihren lahmen Rollattacken einfach davon.

Ihr erhaltet zur Belohnung das Schwert Eleonora und findet im Gebäudeinneren einen weiteren Läuterungsstein. Begebt euch zurück zur Insel und peilt den Steinweg an, der euch zu einer Leiter führt. Geht über den Holzweg und geht zu eurer Rechten durch das Loch in der Wand, hinter dem euch erneut eines der Monster erwartet.

Nehmt die Hofzauberer-Ausrüstung, schnappt euch den Abfall in der Ecke und lokalisiert hinter dem großen Steinpodest einen Mimic. Ihr könnt ihn nach draußen locken und mit ein paar geschickten Angriffen in den Sumpf schubsen. Solltet ihr selbst hinunterfallen, dann lauft rasch zurück zur Leiter, klettert sie nach oben und wartet ab, bis das Toxin den Mimic tötet. Ihr erhaltet anschließend Logans Beschleuniger.

Marschiert wieder in Richtung des Gebäudes, aber geht diesmal nicht durch das Loch in der Wand. Lauft vorbei und steigt über die Treppe auf das große Dach, wo bereits ein feindlich gesinnter Kleriker auf euch wartet. Während seine magischen Geschosse stärker aussehen, als sie letztlich sind, müsst ihr euch vor allem vor seinen Nahkampfattacken in Acht nehmen. Dafür ist es nicht besonders gut um seine Abwehr bestellt, weshalb ihr ihn offensiv bekämpft und gar nicht erst zum Zuge kommen lasst. Er hinterlässt nach seinem Ableben die Schriftrolle von Logan.

Schaut euch das Dach genau an und stöbert in einer der Ecken ein paar Giftpfeile auf. Des Weiteren solltet ihr in der Mitte durch das offene Fenster zurück ins Gebäude springen. Ihr landet auf dem großen Steinpodest, auf dem das Wunder Götterzorn liegt.

Geht erneut die Treppe neben dem Gebäude hinauf und stellt euch mitten auf das Dach. Dreht euch um und lokalisiert ein weiteres Fenster. Nehmt Anlauf, springt hindurch und folgt dem Weg, bis ihr eine Zelle erreicht. Schließt sie mit dem Schlüssel auf, den ihr im Kerker von Irithyll gefunden habt, und schnappt euch den goldenen Schlangenring.

Lauft zurück, lasst euch durch das Fenster fallen und haltet euch diesmal links, bis ihr euch wieder im besagten Kerker von Ithiryll befindet. Passt jedoch auf, wenn ihr den nächsten Raum betretet: In den hinteren beiden Ecken stehen zwei unsichtbare Wärter, die ihr nacheinander überrumpeln und töten müsst. Geht ihr hingegen blind den Gang zu eurer Folgt dem Weg, bis es nicht mehr weitergeht, und nehmt die Schlüssel des Wärters. Damit könnt ihr endlich die drei Türen im Kerker öffnen, die euch bislang versperrt geblieben sind. Marschiert ein paar Schritte zurück und springt durch das Loch in der Wand. Ihr landet in einem Rattennest, das alle paar Sekunden von neuen Nagern bevölkert wird. Wehrt fleißig eine Ratte nach der anderen ab und sammelt nebenher zwei große Titanitscherben sowie das Wunder Gottlose Flamme ein.

Lokalisiert die beiden Ausgänge, von denen euch der eine zu einem Mimic mitsamt Drachentöter-Blitzpfeilen und der andere zu einem Aufzug, einer Tür und einer Abkürzung zum Leuchtfeuer des Kerkers führt. Bei der Gelegenheit solltet ihr den Schlüssel des Wärters einsetzen und in der verschlossenen Zelle zu eurer Rechten eine rostige Goldmünze ergattern.

Lauft weiter, haltet euch rechts und erledigt erneut alle bereits bekannten Wärter und Untoten. Geht ganz nach hinten, folgt dem breiten Gang zu eurer Rechten und marschiert die Treppe hinab. Tötet den einen Wärter sowie zahlreiche Untotenkäfige und schließt zu guter Letzt die Zelle schräg links auf, in der die Asche des Gefängnisleiters liegt.

Die letzte Tür, die ihr mit dem Schlüssel des Wärters öffnen könnt, befindet sich im großen Saal mit den unzähligen Wärtern. Ihr erreicht ihn am schnellsten, wenn ihr vom Leuchtfeuer in der Gottlosen Stadt in Richtung Kerker marschiert. Kämpft euch zur Zelle ganz hinten links durch, öffnet sie und redet mit Karla. Helft ihr, egal was sie auch angestellt hat, und sie verkauft euch fortan im Feuerband-Schrein ein paar dunkle Zaubersprüche.

Begebt euch zurück zum Leuchtfeuer der gottlosen Stadt und sucht die Leiter auf, die außerhalb der Ruine steht. Klettert nach unten und peilt den schmalen Weg an. Achtung: Ihr solltet schrägt unter euch einen großen Feuerkelch sehen, der von vier weiß gekleideten Wärterinnen umringt wird. Sobald ihr euch dem schmalen Weg nähert, fliegen von dort Feuerbälle in eure Richtung, denen ihr nur durch konstantes Rennen oder gezieltes Wegrollen ausweichen könnt.

Lockt den Steinvogel am anderen Ende des Weges zu euch und bekämpft ihn in der Nähe der Leiter. Dort steht euch mehr Platz zum Ausweichen zur Verfügung und euch fliegen auch keine Feuerbälle um die Ohren. Ist der Steinvogel tot, dann rennt den Weg entlang und nehmt zwischendurch die Onitöter-Großpfeile. Auf der anderen Seite ergattert ihr noch eine Seele und betretet anschließend das nächste Gebäude.

Geht zur Plattformkante und schaut in die Nische zu eurer Rechten. Ihr seht vier weitere weiße Wärterinnen, die ihr nacheinander mit eurem Bogen anlockt und entweder im Nah- oder Fernkampf erledigt, sobald sie zu euch nach oben marschieren. Springt anschließend nach unten und kümmert euch um den Steinvogel, der euch nach seinem Tod einen Gargoyle-Flammenhammer hinterlässt.

Geht zur Kreuzung und lokalisiert den großen Feuerkelch zu eurer Rechten. Tötet die Wärterinnen, um nebenbei die Feuerballangriffe zu stoppen, und untersucht den breiten Weg nach zwei rostigen Münzen. Marschiert zurück zur Kreuzung und kümmert euch um die zahlreichen Gegner in der Nische. Achtung: Sobald ihr euch ihnen nähert, taucht von rechts ein Steinvogel auf. Benutzt deshalb wie gewohnt euren Bogen, lockt die Wärterinnen nacheinander zu euch und tötet sie, bevor ihr die Nische betretet.

Dort stehen zwei Mimics nebeneinander, von denen der eine ein Ruhm-Großschild und der andere eine weitere rostige Münze beherbergt. Bevor ihr euch abschließend zur Nebelwand begebt und den nächsten Endgegner herausfordert, marschiert ihr zurück zum schmalen Weg, auf dem ihr mit Feuerbällen beschossen wurdet. Sucht zu eurer Linken nach einer Bruchstelle und springt auf die Trümmer, auf denen ein Onitöter-Großbogen liegt.

Begebt euch zur Nebelwand und rüstet eure Heimatknochen aus. Ihr werdet im folgenden Kampf sicherlich einen opfern wollen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen