Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Dark Souls III : Lösung durch die Dunkelheit

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Kathedrale des Abgrunds

Zeitrahmen: 180 Minuten

Schwierigkeitsgrad: schwer

Stellt euch vor die breite Treppe, dreht euch um und ortet rechts neben dem Leuchtfeuer einen schmalen Weg. Dort stoßt ihr auf einen flotten Schwertkämpfer, bei dem ihr euch in Geduld üben müsst. Ein hastiger Vorstoß geht meist daneben, weil er sehr gut ausweichen und kontern kann. Zur Belohnung findet ihr am Ende des Weges die Asche eines Paladins.

Lauft zurück und geht die breite Treppe halb hinauf. Biegt in den Weg zu eurer Linken ein, haltet euch rechts und staubt eine kleine Titanitscherbe ab. Kehrt um und geht die Treppe ganz nach oben, wo bereits der nächste Gegner auf euch wartet. Wartet mit euren Angriffen, bis er von oben nach unten schlägt oder von Weitem ein Messer nach euch wirft. Sobald er jedoch seine Axt nicht mehr ein- sondern zweihändig hält, müsst ihr sehr vorsichtig agieren. Rollt vor seinen tödlichen Schlagkombinationen weg, haltet ihn auf Distanz und seid nicht zu ungeduldig mit euren Kontern. Dafür erhaltet ihr nach eurem Sieg seinen Spinnenschild.

Geht ein paar Schritte zurück nach unten und sucht zu eurer Linken nach einem schmalen Weg. Folgt ihm und schnappt euch den Wappenschild. Begebt euch wieder zur Treppe und geht durch den großen Torbogen. Rechnet im folgenden Gebiet mit insgesamt vier untoten Hunden und drei Armbrustschützen, die am Rand auf euch lauern. Kümmert euch um jeden Hund, den ihr knurren hört, und setzt bei den Schützen eure besten Fernkampftechniken ein. Habt ihr alle Gegner eliminiert, dann nehmt die Seele, die ihr von Weitem in einer Ecke leuchten seht.

Folgt wieder dem Weg, bis euch ein Untoter entgegenkommt. Er wird kurz darauf schreien, sich brennend auf euch stürzen und in einem lauten Knall explodieren, weshalb ihr so schnell und so oft wie möglich nach hinten rollt. Lauft anschließend geradeaus in die Kathedrale und öffnet die große Tür, hinter der sich das nächste Leuchtfeuer befindet. Während die Türen im Gebäude allesamt verschlossen sind, könnt ihr euch zumindest die Stachelpeitsche in der Ecke aneignen.

Verlasst die Kathedrale und untersucht die Nische zu eurer Rechte, wo ein weiterer Kamikaze-Gegner sitzt. Tötet ihn, bevor er überhaupt aufstehen kann, und widmet euch der Gegnergruppe zu eurer Linken. Stellt euch hinter sie und versucht so viele wie möglich mit einem aufgeladenen Angriff zu eliminieren. Flüchtet zurück in die Kathedrale, wo ihr die Überlebenden besser bekämpfen und ihren Kamikaze-Aktionen gezielter ausweichen könnt.

Geht wieder nach draußen, nehmt die Estus-Scherbe in der Nähe des Obelisken und lauft den Berg hinauf. Ihr stoßt als Nächstes auf einen Friedhof, auf dem pausenlos neue Untote aus dem Boden kriechen. Verzichtet deshalb auf das Kämpfen, rennt geschickt an den Gegnern vorbei und haltet euch zunächst links, bis ihr in einer Nische das Astora-Großschwert gefunden habt. Dreht euch um, geht geradeaus weiter und haltet euch erneut links, bis ihr vor einem Graben steht.

Springt in den Graben und marschiert nach rechts. Hüpft in die große, kreisrunde Nische und schnetzelt alle Untoten, die auf dem Boden liegen. Nehmt anschließend die Seele und das Großschwert des Scharfrichters. Daraufhin klettert mindestens ein halbes Dutzend Untote aus dem Boden, von denen manche auch noch zu einem grotesken Monster aus untotem Fleisch und ekligen Maden mutieren.

Die Mutationen sind zwar nicht viel stärker, können euch jedoch mit ihren Maden infizieren. Daraufhin werdet ihr für gut eine halbe Minute lang bluten und aufgrund dessen alle paar Sekunden einen Teil eurer Lebensenergie verlieren. Heilt euch deshalb regelmäßig, bis der Spuk vorbei ist, und rennt zurück zum Leuchtfeuer.

Marschiert erneut zum Friedhof und geht diesmal den Weg entlang, der praktisch geradeaus verläuft. Nach ein paar Metern stoßt ihr auf eine unüberwindbare Felswand, wo ihr dem Weg zu eurer Rechten folgt. Kämpft euch über eine Brücke und mehrere Treppen vor, bis ihr einen größeren Platz erreicht. Ignoriert die zahlreichen Untoten und konzentriert euch auf den Aufseher weiter hinten, der sehr stark ist und euch eventuell mit einem Sprungangriff begrüßt. Blockt ihn ab und duelliert euch mit dem Aufseher. Lockt ihn hierfür auf die schmale Plattform zwischen den Treppen und dem Platz, wo euch keiner der Untoten in die Quere kommt.

Habt ihr den Aufseher besiegt, dann betretet den Platz und marschiert die Treppe zu eurer Rechten hinunter. Durchforstet den folgenden Bereich nach den folgenden Objekten: zwei Seelen, zwei weißen Zweigen, einem Reparaturpulver und einem Untoten-Knochensplitter.

Marschiert zurück und peilt rechts die nach oben verlaufende Treppe an. Haltet euch rechts und marschiert in Richtung Krypta. Geht zunächst links an ihr vorbei und nehmt die kleine Titanitscherbe. Betretet die Krypta, schnappt euch das Antifluch-Großschild und marschiert die Treppe hinab. Fahrt die Leiter aus, klettert nach unten und verlasst die Krypta gleich wieder. Haltet euch rechts, wo ihr sogleich von monströsen Kreaturen angefallen werdet, die komplett aus Maden bestehen. Allerdings sind sie bei Weitem harmloser, als es den Anschein hat. Sie haben kaum Ausdauer und sind nicht besonders stark. Sie können euch allerdings genau wie die mutierten Untoten mit Maden infizieren.

Habt ihr drei der Kreaturen besiegt, dann halt euch weiterhin rechts und nehmt die Heiligenbaum-Ranke. Ihr gelangt als Nächstes zu einer Treppe und kurz darauf zu einer Nische zu eurer Rechten mitsamt einer kleinen Titanitscherbe. Geht weiter, bis ihr unter einer Brücke hindurchmarschiert. Folgt der Treppe zu eurer Rechten zu noch einer kleinen Titanitscherbe, steigt wieder nach unten und marschiert zu den Kristallen. In der Mitte versteckt sich eines der Kristallmonster, die ihr bereits zweimal bekämpfen konntet.

Lauft am besten daran vorbei und stellt euch auf den Hügel zu eurer Rechten. Visiert das Kristallmonster an und schießt auf es. Erst wenn es den Hügel hinaufklettert, wechselt ihr in den Nahkampf und bekämpft es auf die übliche Weise. Ihr erhaltet für euren Sieg erneut eine Titanitschuppe als Belohnung.

Lokalisiert die schmale Lücke rechts neben den Kristallen und schlüpft hindurch. Schnetzelt eine weitere Madenkreatur und nehmt den Giftbissring. Kehrt zurück zum Hügel und nehmt die Titanitscherbe, die im Fenster zu eurer Linken liegt. Springt durch das Fenster und ihr stellt fest, dass ihr euch wieder beim Leuchtfeuer befindet.

Marschiert abermals über den Friedhof, bis ihr erneut den größeren Platz erreicht. Folgt wieder der nach oben verlaufenden Treppe und haltet euch diesmal links. Ihr stoßt als Nächstes auf den Vordereingang der Kathedrale, der natürlich verschlossen ist. Lauft in die Nische beziehungsweise zu einer rostigen Münze zu eurer Linken, kehrt um und folgt dem Weg rechts neben der Tür.

Schnappt euch die roten Käferkügelchen und lokalisiert die beiden Kuttenträger weiter hinten. Bevor ihr euch ihnen widmet, solltet ihr den Gegner direkt rechts hinter der Treppe aus dem Weg räumen, damit er euch im folgenden Gefecht nicht in den Rücken fällt. Tötet anschließend den Nahkämpfer und geht so weit nach vorne, bis sich ein weiterer Feind von links einmischt. Erledigt ihn und schießt zu guter Letzt den Schützen per Bogen, Armbrust oder Zauberspruch ab.

Lauft über die Bretter zu eurer Linken und geht ganz nach unten. Dreht euch nach links, geht ein paar Schritte vorwärts und dreht euch nach rechts. Kümmert euch um den Gegner, der sich in der Nische zu eurer Rechten versteckt, und passt auf, dass ihr dabei nicht in die Tiefe fallt.

Dreht euch um und marschiert die lange, dünne Schräge hinauf. Begebt euch in die hintere, linke Ecke und kümmert euch um den untoten Zwerg, der zu euch springt. Dreht euch nach rechts und lockt den weiter hinten stehenden Gegner per Bogenschuss an. Geht nach seinem Tod ein paar Schritte geradeaus und lokalisiert zu eurer Rechten eine runde Nische mitsamt Seele sowie einem sitzenden Gegner, den ihr von der Seite überrascht.

Marschiert zurück und kümmert euch um den untoten Zwerg, der sich plötzlich auf dem Dach befindet. Lauft weiter auf dem Dach entlang, bis sich die nächsten beiden Untoten zu euch gesellen. Sind auch sie Geschichte, dann geht ganz nach hinten, dreht euch nach rechts und nach unten zu den drei Armbrustschützen, die euch ins Visier nehmen.

Dreht euch abermals um und rennt zurück zur anderen Seite des Daches. Der Grund: Inzwischen haben sich zwei weitere Kamikaze-Gegner zu euch gesellt, die euch ansonsten von hinten überrascht hätten. Erst wenn sie tot sind, liefert ihr euch mit den Schützen ein Fernkampfduell.

Geht die schmale Schräge hinab und lokalisiert auf der Plattform zu eurer Linken einen weiteren Gegner. Geht die Treppe hinauf und untersucht die Nische zu eurer Rechten. Dort werdet ihr von zwei kleinen Untoten überfallen und könnt nach eurem Sieg ein paar rote Käferkügelchen abstauben.

Dreht euch um, geht den anderen Weg entlang und lokalisiert drei Kamikaze-Gegner und eine Priesterin. Ihr könnt sie einzeln per Bogenschuss anlocken und getrennt voneinander bekämpfen. Nehmt euch jedoch in Acht vor der Priesterin, die ihr, so gut es geht, auf Distanz haltet. Notfalls flieht ihr zurück auf die Dächer. Ansonsten erschlägt sie euch in Windeseile mit ihrer Waffe.

Nehmt die Untoten-Jägeramulette, die von der Priesterin und den Kamikaze-Gegnern bewacht wurden, und lauft zurück zu der Stelle, wo sich die drei Armbrustschützen befanden. Marschiert die kleine Treppe hinab und wartet, bis ihr von Weitem einen Untoten mit einer Hellebarde seht. Lockt ihn zu euch und bekämpft ihn. Geht weiter und lokalisiert in dem kleinen Raum zu eurer Linken einen untoten Zwerg. Sobald ihr gegen ihn kämpft, wird er nach und nach von vier seiner Freunde unterstützt, die ihr allesamt ausschalten müsst. Danach könnt ihr euch die Seele schnappen und wieder nach draußen gehen.

Peilt die Untoten zu eurer Linken an und lockt sie nacheinander per Fernkampftechnik zu euch. Schaltet zudem den Gegner aus, der in einer Nische zwischen den beiden Treppen sitzt, und lauft anschließend die rechte empor. Ortet von Weitem zwei Aufseher, die ihr ebenfalls einzeln anlockt und getrennt bekämpft. Geht weiter und kümmert euch um die beiden Kamikaze-Gegner, die zu eurer Linken die Treppe hinablaufen. Marschiert sie anschließend hinauf und ortet gleich zu eurer Linken einen weiteren Gegner, der auf dem Boden sitzt.

Ignoriert vorerst die große Tür und lauft ganz nach hinten zu den knienden Gegnern, die eine Glut bewachen. Links neben ihnen lauert in einer Nische ein Untoter mit einer Axt, der erstaunlich stark ist und euch sofort angreift, sobald er euch sieht. Er hat entsprechend Vorrang.

Kehrt zurück zur großen Tür und öffnet sie. Geht die Treppe hinab und betretet den schmalen Gang zu eurer Linken. Schnetzelt die schleimige Kreatur und schnappt euch ganz hinten das Duellamulett. Dreht euch nach rechts und schnetzelt einen untoten Diakon nach dem anderen. Sie sind allesamt sehr langsam, werden sich kaum wehren und euch allenfalls ein paar kleine Feuerbälle an den Kopf werfen.

Geht weiter und haltet euch links. Benutzt den Aufzug und öffnet nacheinander zwei Türen, um eine Abkürzung zum Leuchtfeuer zu ermöglichen. Kehrt zurück und dreht euch in Richtung des Saals, wo ihr kurz zuvor die Diakone getötet habt. Lokalisiert den schmalen Durchgang links daneben, der euch zu einer Priesterin führt. Bekämpft sie, nehmt den Abgründigen Edelstein und kehrt zurück zum Aufzug. Dreht euch nach rechts und geht in den großen Saal.

Dort erhebt sich sogleich ein mächtiger Gigant, der euch mit zwei, drei Faustschlägen zertrümmern kann. Zum Glück gibt es einen billigen Trick, ihn ähnlich leicht wie den Drachen in Lothric loszuwerden.

Haltet euren Langbogen bereit, geht durch die Tür, bis der Gigant sich erhebt, und rollt sofort wieder zurück. Versucht auf den Kopf des Giganten zu zielen und ein paar Pfeile abzufeuern, um möglichst viel Schaden anzurichten. Sobald er sich wieder hinkniet, wiederholt ihr das Spiel. Ihr werdet zwar ein paar Dutzend Pfeile benötigen, jedoch dafür ohne große Gegenwehr siegen.

Folgt dem Weg hinter der Tür und erledigt einen Kamikaze-Gegner. Sammelt in seiner Nähe eine Seele, ein paar explodierende Bolzen und Lloyds Schwertring ein. Marschiert weiter, bis ihr mit Feuerpfeilen beschossen werdet. Rennt zur Wand und kümmert euch um den Nahkämpfer, der von oben herabspringt. Rechnet damit, dass kurz darauf auch der Schütze nach unten hüpft und somit ein leichtes Ziel für eure Nahkampfkünste ist.

Betretet den Gang zu eurer Rechten und haltet euch links. Peilt die Brücke zu eurer Rechten an und kümmert euch um die drei Untoten, die von allen Seiten zu euch klettern. Visiert den Schleimgegner an, der an der Decke über dem leuchtenden Objekt hängt, und schießt ihn ab. Schnappt euch das Wunder namens “Rat suchen“, kehrt um und klettert hinten rechts die Leiter empor. Oben wartet ein ziemlich schwerer Kampf gegen eine weitere Priesterin auf euch. Aufgrund des engen Areals könnt ihr ihren heftigen Schlägen nur schwer ausweichen, weshalb ihr sie abblockt und anschließend von der Seite oder von hinten kontern.

Nehmt die Glut, die sich ebenfalls hier oben auf der Plattform befindet, und klettert wieder nach unten. Kehrt zurück zur Treppe und marschiert sie ganz hinab. Lokalisiert die Truhe zu eurer Rechten, die sich als ein gefräßiger Mimic entpuppt. Greift deshalb die Truhe bereits im Vorfeld mit einer aufgeladenen Attacke an und vermeidet es während der folgenden Konfrontation, direkt vor ihm zu stehen. Sollte er euch mit beiden Armen greifen, dann könnt ihr von einem sicheren Tod ausgehen. Habt ihr ihn hingegen besiegt, dann erhaltet ihr den Foliant des Abgrunds.

Betretet den nächsten Raum und schießt eventuell den untoten Zwerg über euch ab, falls ihr zwischenzeitlich am Leuchtfeuer eine Rast eingelegt habt. Geht langsam voran, bis ein Ritter erscheint, und lockt ihn in den Raum, in dem sich der Mimic befand. Umkreist ihn mit hochgehaltenem Schild im Uhrzeigersinn, wartet seinen Schlag nach vorne ab und durchbohrt ihn von hinten. Ihr erhaltet schlussendlich Kathedralenritter-Gamaschen als Belohnung.

Begebt euch wieder in den Raum und marschiert geradeaus durch den kleinen Durchgang. Visiert die Glut ganz hinten an, aber nehmt sie nicht. Dreht euch vielmehr um und begrüßt eine behaarte Riesenspinne. Rollt schnell, aber in einem weiten Bogen an ihr vorbei und flüchtet durch den Durchgang von eben. Die Spinne ist zu groß und kann euch nicht folgen, weshalb ihr sie gefahrlos mit eurem Bogen beschießen könnt. Schnappt euch anschließend die Glut und den Saphir von Aldrich, den die Spinne nach ihrem Tod hinterlassen hat.

Kehrt um und betretet den großen Saal zu eurer Rechten. Dort halten sich zahlreiche untote Zwerge auf, die ihr nach und nach tötet. Peilt den Durchgang ganz hinten rechts an, durchquert ihn und öffnet die kleine Tür. Folgt dem einzig möglichen Weg, öffnet zwei große Türen und marschiert durch die hintere der beiden, die euch zurück zum Leuchtfeuer führt.

Kehrt erneut um, geht durch die andere große Tür und benutzt den Aufzug. Greift den Gegner von hinten an, betretet den Vorsprung und lauft links um die Ecke zu einer Leiter. Klettert sie hinauf und tötet den Diakon, um einen Abgrundring zu erhalten. Geht zur offenen Ecke und rollt auf die Schräge unter euch. Flitzt schnell nach oben und kümmert euch zwischendurch um den Zwerg. Haltet euch links und spürt in der Nische zu eurer Rechte einen Untoten mitsamt Axt auf.

Dreht euch um und lockt den Gegner mit der Hellebarde zu euch, den ihr von Weitem seht. Marschiert nach seinem Ableben geradeaus und schnetzelt einen untoten Zwerg, der euch von rechts überraschen will. Geht ein paar Schritte weiter, bis ihr zu eurer Rechten eine Schräge mit einem leuchtenden Objekt seht. Lauft dorthin, schnappt euch die Arbalest-Armbrust und tötet auf eurer Rückkehr einen weiteren Gegner.

Folgt dem verbleibenden Wegstück zu eurer Rechten, tötet am Ende zwei weitere Gegner und nehmt die bleiche Zunge. Dreht euch wieder um, lauft den Weg von eben zurück und ortet die beiden Gänge zu eurer Rechten. Sie führen euch beide in den großen Saal der Kathedrale, nur dass ihr euch hier auf ein paar dünnen, gebogenen Deckenstreben bewegen müsst.

Geht durch den ersten Durchgang und kümmert euch um die beiden Zwerge in der Mitte des Saales, die euch ansonsten bei den folgenden Kämpfen tierisch nerven würden. Zu eurer Rechten seht ihr einen Ritter, der ständig hin und her marschiert. Schießt ihn von Weitem mit eurem Bogen an und lockt ihn am besten aus dem Saal heraus. Der schmale Weg von eben ist zwar auch kein idealer Turnplatz, bietet aber immer noch mehr Bewegungsspielraum als die dünnen Streben. Am besten ihr umkreist den Ritter mit hochgehaltenem Schild und greift ihn von hinten an, noch bevor er zum Angriff ansetzt.

Habt ihr ihn geknackt, dann geht zur Plattform, wo er patrouillierte, und nehmt den gesegneten Edelstein. Verlasst den Saal gleich wieder, geht zum zweiten Durchgang, blickt hindurch und ortet von Weitem den nächsten Ritter, der im Gegensatz zu seinem Kollegen stillsteht. Schießt einen Pfeil auf ihn und wartet ab, bis er sich entweder zu euch begibt (woraufhin ihr ihn wie den Ritter von zuvor bekämpft) oder aufgrund seiner dämlichen KI in die Tiefe stürzt (was bei uns jedes Mal passierte).

Zu guter Letzt steht ganz hinten links ein dritter Ritter mit einer Armbrust. Stellt euch so auf die Strebe zu eurer Rechten, dass ihr gerade so seinen Kopf mit eurem Bogen anvisieren könnt. Feuert einen Pfeil ab und geht ein paar Schritte weiter, bis ihr erneut auf ihn schießen könnt. Wiederholt den Trick, bis er verpufft, und geht anschließend zur Stelle, wo der zweite Ritter stand.

Schaut nach links unten und lokalisiert eine stark beleuchtete Plattform. Heilt euch und rollt von der Strebe auf die Plattform. Hüpft gleich weiter auf die Holzplattform zu eurer Linken und nähert euch der großen Magiermade (!) zu eurer Linken. Daraufhin fallen zahlreiche Riesenmaden von der Decke, die zum Glück trotz ihrer Menge leicht im Nahkampf zu besiegen sind. Geht anschließend nach hinten und zieht den Hebel zu eurer Linken. Daraufhin erscheint eine schmale Brücke, die ihr als Nächstes überquert.

Haltet euch links und nehmt das Duellamulett. Folgt dem Weg weiter, bis ihr die große Eingangstür erreicht. Öffnet sie, um eine Abkürzung freizuschalten, und lokalisiert im Raum zu eurer Rechten einen weiteren Hebel, den ihr aber jetzt noch nicht benutzen dürft.

Kehrt zurück zur Stelle, wo die Maden vom Himmel gefallen sind, und geht geradeaus weiter. Die folgende Plattform beherbergt weitere Maden, die genau wie ihre Vorgänger größtenteils an der Decke kleben und nur darauf warten, von euch beschossen zu werden. Ihr solltet zudem im Laufe des Kampfes einen roten Symbol-Speckstein erhalten.

Öffnet die Tür zu eurer Rechten und rastet beim Leuchtfeuer. Legt auf eigenen Wunsch einen Eid bei Rosaria ab und teleportiert euch zum zentral gelegenen Leuchtfeuer in der Kapelle der Läuterung.

Geht durch die letzte der beiden großen Türen, die ihr zuletzt geöffnet habt, und folgt dem Weg, bis ihr wieder den großen Saal erreicht. Tötet zuerst alle untoten Zwerge und ortet anschließend in der Ecke zu eurer Rechten einen weiteren Giganten. Der bleibt jedoch völlig regungslos, weshalb ihr ihn praktisch ungestört mit Zaubersprüchen oder Pfeilen bombardieren könnt. Behaltet nur den Sumpf direkt vor euch im Auge, wo sich ab und an einer der schleimigen Gegner an Land traut und euch beißen will.

Ist der Gigant Geschichte, dann nehmt alles, was sich im Schlamm befindet: eine Seele, eine große Titanitscherbe, ein paar Jaucheküchlein, eine bleiche Zunge und mehrere Teile einer Drang-Ausrüstung. Lauft anschließend die Treppe am Rand hinauf und erschreckt euch nicht vor der Made, die von der Decke fällt.

Im oberen Stockwerk seht ihr zunächst ein paar Diakone und einen schwarzer Ritter mit einem dicken Schwert. Während Erstere schnell ausgeschaltet sind, setzt euch Letzterer bedeutend mehr zu. Bekämpft ihn auf keinen Fall dort, wo er sich aufhält, sondern lockt ihn zu euch beziehungsweise zu den Treppen. Ansonsten schreckt ihr den Ritter mit dem Streitkolben auf, der friedlich auf einer Sitzbank döst. Des Weiteren könnt ihr noch drei sitzende Kamikaze-Gegner und die beiden Diakone zu eurer Rechten, die euch den Rücken kehren, erledigen.

Hinter den Sitzbänken zu eurer Linken befindet sich eine Glut, während ihr auf der anderen Seite einen Gang mit einem Hebel erreicht. Der wiederum schaltet eine Abkürzung zum Eingang der Kathedrale frei. Abschließend müsst ihr dem Gang hinter dem Altar folgen, wo euch der Endgegner des Gebietes erwartet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen