Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Dark Souls III : Lösung durch die Dunkelheit

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Hohe Mauer von Lothric

Zeitrahmen: 120 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Öffnet die Tür, geht die Treppen hinab und entzündet gleich das nächste Leuchtfeuer. Lokalisiert um euch herum zwei weitere und bedeutend schmalere Treppen: Die eine befindet sich direkt hinter dem Leuchtfeuer und die andere rechts davon. Marschiert noch weiter rechts zur Bruchstelle und geht hindurch. Tötet rasch den Gegner zu eurer Rechten, bevor er aufsteht und euch angreift.

Schaut nach unten auf den breiten Weg und lokalisiert sowohl die beiden untoten Hunde als auch die breite Treppe links daneben. Wartet, bis euch einer der Hunde ortet und in eure Richtung stürmt. Geht ein paar Schritte zurück und kommt dem Hund entgegen, indem ihr die rechte der beiden schmalen Treppen hinabmarschiert. Schnetzelt ihn und wiederholt das Spielchen mit dem anderen Hund.

Betretet den breiten Weg, bis ihr weiter hinten einen Untoten mit einer Hellebarde seht, der in eure Richtung marschiert. Lockt ihn zur schmalen Treppe und wartet im Kampf gegen ihn stets geblockt seinen Angriff ab, bevor ihr zuschlagt. Geht anschließend zur breiten Treppe und kümmert euch um den Untoten mit der Axt. Achtung: Er ist flotter und stärker als der Kollege mit der Hellebarde.

Geht ganz nach unten, kümmert euch um den Untoten zu eurer Rechten und schnappt euch die Seele, die neben der Wand liegt. Der Weiteren stoßt ihr auf eine verschlossene Tür, die ihr erst zu einem späteren Zeitpunkt öffnen könnt. Kehrt deshalb um und widmet euch dem Turm am Ende des breiten Weges.

Marschiert vorsichtig die Treppe hinauf und schaut nach rechts in Richtung Plattform. Ihr seht in der Mitte einen Armbrustschützen, der sofort schießt, wenn er euch bemerkt. Lauft rasch nach oben und schnetzelt sofort (!) den Untoten, der unmittelbar rechts neben ihm auf dem Boden kniet und aufstehen wird. Seid ihr nicht schnell genug, dann mutiert er zu einem besonders starken Monster, gegen das ihr zum derzeitigen Zeitpunkt keine Chance habt. Kümmert euch anschließend um den Armbrustschützen und schnappt euch den Langbogen, der auf dem Boden liegt.

Kehrt zurück zum Leuchtfeuer, rastet und marschiert die andere schmale Treppe hinab, die euch zu zahlreichen Untoten führt. Keine Bange: Die meisten von ihnen sind harmlos und greifen euch nur dann an, wenn ihr sie attackiert. Kümmert euch deshalb zuerst um den Messerstecher zu eurer Rechten und anschließend um den Laternenträger weiter hinten, der ansonsten mit seinem Schrei alle angriffslustigen Untoten auf euch hetzt.

Spürt zu eurer Linken eine Seele auf und marschiert hinten links die Treppe hinauf. Lokalisiert den riesigen Drachenkadaver zu eurer Rechten und widmet euch vier weiteren Untoten. Attackiert erneut denjenigen, der eine Laterne trägt, und flitzt anschließend die nächste Treppe zu eurer Linken empor. Dort lauern ebenfalls zwei Untote auf euch, von denen einer euch mit Brandbomben bewirft, wenn ihr ihn nicht frühzeitig ausschaltet. Zur Belohnung erhaltet ihr ein Fernglas, das genau wie der Langbogen mitten auf dem Boden liegt.

Marschiert zurück nach unten und geht eine weitere Treppe hinab. Ihr stoßt sogleich auf ein paar Kisten, hinter denen sich ein untoter Söldner versteckt. Ignoriert ihn zunächst und widmet euch lieber dem Untoten zu eurer Linken, der euch ansonsten von der Seite anfällt. Habt ihr auch den Söldner erledigt und die Brandbomben in der Mitte des Raumes an euch genommen, dann kehrt noch einmal zurück zum Drachenkadaver. Schaut ihn euch genauer an und lokalisiert hinten links eine kleine Nische. Dort könnt ihr auf eine schmale Plattform springen, die euch zu einem offenen Fenster und goldenem Kieferharz führt. Springt nach unten und ihr befindet euch wieder in dem Raum, in dem sich der Söldner befand.

Klettert die Leiter in der Mitte hinab, schnappt euch im nächsten Raum die Seele und geht zur Tür. Dahinter warten zwei untote Söldner auf euch: Der eine trägt einen Schild und einen Speer und der andere hält eine Armbrust. Lockt ersteren zu euch und wartet ungeblockt (!), bis er einen Hieb ausführen will. Weicht rasch per Rolle nach hinten aus und kontert. Zudem solltet ihr wie wild auf ihn einprügeln, wenn er einen Heiltrank auspackt.

Habt ihr ihn erledigt, dann marschiert die Treppe am Rand nach oben, bis ihr das Gebrüll eines Drachens hört. Rennt sofort (!) wieder nach unten und durch die Tür von vorhin, während es sich das Schuppentier auf der angrenzenden Plattform gemütlich macht und sämtliche Gegner in seiner Nähe röstet.

Betretet nun vorsichtig den Weg rechts neben der Treppe, wo sich der Armbrustschütze aufhält, und flüchtet abermals, sobald der Drache wieder brüllt und Feuer speit. Danach kommt es darauf an: Seht ihr noch irgendeinen Untoten, der den Angriff des Drachens überlebt habt? Dann wiederholt die Aktion. Ansonsten rennt ihr selbst den Weg entlang, noch während der Boden zu brennen scheint und bevor der Drache zum nächsten Schlag ansetzt.

Lauft am anderen Ende vorsichtig eine Treppe nach der anderen hinauf, bis ihr einen Ritter seht. Wartet, bis er euch sieht und die ersten Treppenstufen hinabmarschiert, bevor ihr euch auf einen Kampf mit ihm einlasst. Stellt euch auf einen Gegner ein, der bedeutend flotter und vor allem stärker ist als all die Untoten, denen ihr bislang begegnet seid. Trotzdem solltet ihr nicht lange fackeln: Visiert ihn an, weicht rasch seinen Angriffen per Rolle aus und attackiert ihn von hinten. Agiert allgemein eher offensiv, um den Ritter schnellstmöglich zur Strecke zu bringen.

Solltet ihr absolut nicht mit ihm klarkommen, dann gibt es noch einen Trick, der jedoch ein gewisses Risiko mit sich bringt: Rennt mit dem Ritter im Schlepptau den Weg von eben zurück. Wenn ihr schnell genug seid, dann müsstet ihr dem Flammenatem des Drachen entgehen, während der Ritter von ihm geröstet wird.

Egal wie ihr ihn zur Strecke gebracht hat: Marschiert nach dem Kampf zur Plattform, wo ihr den Ritter zuerst gesehen habt, schnappt euch die dort liegende Seele und mischt auf eigenen Wunsch weitere Untote auf, die auf dem Boden hocken. Betretet den angrenzenden Turm und kümmert euch um den untoten Assassinen, der links in der Ecke steht. Nähert euch ihm am besten von der Seite, woraufhin er mit seinem ersten Angriff nach vorne ins Leere springt, und kontert sogleich.

Geht zu eurer Linken durch die Tür, marschiert die Treppe hinauf, nehmt die kleine Titanitscherbe, die in der Ecke liegt, und entzündet ein neues Leuchtfeuer. Jetzt kommt es darauf an: Könnt ihr den Langbogen verwenden, den ihr zu Beginn des Gebietes gefunden habt? Falls ja, dann kehrt zum Feuerband-Schrein zurück und deckt euch bei der Schrein-Maid mit 99 Holzpfeilen ein. Teleportiert euch zum eben entzündeten Leuchtfeuer, lauft die Treppe hinab, betretet den Turm und kümmert euch erneut um den Assassinen.

Schaut nach draußen ins Freie und schräg nach oben zum Drachen. Ihr könnt ihn nun von dieser Position aus gefahrlos mit dem Bogen attackieren, ohne dass er euch mit seinem Feueratem erwischt. Versucht am besten den Rücken oder den linken Flügel des Drachen anzuvisieren, um möglichst viel Schaden zu verursachen. Sobald er nur noch ein Viertel seiner Lebensenergie besitzt, verzieht sich der Feuerspeier und hinterlässt eine große Titanitscherbe. Zudem könnt ihr euch nun in aller Ruhe die Plattform anschauen, auf der er saß.

Dort müsst ihr zunächst gegen weitere Untote kämpfen und erhaltet im Gegenzug eine Keule, einen Claymore, einen kruden Edelstein und etwas Glut. Betretet anschließend den benachbarten Turm, marschiert die Treppe hinab und nähert euch der Kiste. Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Mimic, der euch sofort angreift, wenn ihr ihn zu öffnen versucht! Attackiert ihn deshalb zu Beginn mit einem starken Angriff und vermeidet es während des Kampfes, direkt vor ihm zu stehen. Ansonsten schnappt und frisst er euch. Habt ihr ihn hingegen besiegt, dann erhaltet ihr eine abgründige Streitaxt.

Kehrt zurück zum Turm mit dem untoten Assassinen, balanciert hinten rechts den schmalen Holzbalken entlang und schnappt euch die Brandbomben. Lokalisiert unter euch einen weiteren Assassinen, den ihr per Sturzangriff eliminiert. Dreht euch anschließend rasch um und bezwingt seinen Kollegen im Nahkampf.

Verlasst den Turm, nähert euch vorsichtig der Leiter, die ihr weiter hinten seht, und kümmert euch um die beiden Untoten, die zu euch klettern. Dreht euch um und schnappt euch hinten links in der Ecke eine Seele. Kraxelt anschließend die Leiter hinab, woraufhin ihr euch auf den Häuserdächern befindet.

Hinten links knien mehrere Untote, von denen einer aufstehen und euch angreifen wird, sobald ihr euch ihnen nähert. Ihr müsst den besagten Burschen so schnell wie möglich ausschalten, bevor er sich in ein großes, extrem starkes Monster verwandelt. Seid ihr nicht schnell genug, dann rennt notfalls ganz rechts am Rand der Dächer zur nächsten Leiter und flüchtet nach unten. Konntet ihr ihn hingegen rechtzeitig aufhalten, dann sucht die Dächer nach ein paar Brandbomben ab und klettert danach die besagte Leiter hinab.

Lokalisiert sogleich den Armbrustschützen, der euch von der Seite beschießt, und tötet ihn. Kümmert euch um den Untoten, der vor euren Augen über die Brüstung klettert, eliminiert den zweiten Armbrustschützen zu eurer Linken und rechnet mit einem weiteren Untoten, der ebenfalls über das Geländer steigt. Nehmt die Brandbombe, merkt euch die nach unten verlaufende Leiter in der Ecke und kehrt um. Haltet euch dabei rechts und lauft vorsichtig über das schräge Dach zu einer schwarzen Feuerbombe.

Lauft abermals zurück und geht durch die Tür links neben der Leiter, die ihr zuletzt hinabgestiegen seid. Geht hindurch und flüchtet in den Raum zu eurer Linken. Kümmert euch um den Untoten, der in der Ecke lauert, und um den Armbrustschützen auf der Treppe. Betretet den angrenzenden Raum, eliminiert den Assassinen und schnappt euch die kleine Titanitscherbe.

Kehrt um, stellt euch auf die Treppe, wo der Armbrustschütze stand, und schaut durch die offene Tür. Wartet, bis ihr einen Ritter seht und er von rechts nach links marschiert. Flitzt durch die Tür und zu eurer Rechten nach draußen. Dreht euch abermals um und beobachtet erneut den Ritter. Ihr könnt ihn nun ähnlich wie seinen Kollegen von vorhin zu einem Zweikampf herausfordern, wobei er im direkten Vergleich etwas langsamer und aufgrund seines großen Schildes praktisch nur von hinten angreifbar ist.

Alternativ könnt ihr euch vorsichtig von hinten an ihn heranschleichen und eure Waffe in seinen Rücken rammen, woraufhin er (je nach eurer derzeitigen Stärke) ungefähr die Hälfte seiner Lebensenergie verliert. Spätestens hier entpuppt sich der Geist-Zauberspruch des Assassinen-Charakters als besonders nützlich, weil er eure Schrittgeräusche verstummen lässt.

Habt ihr dem Ritter, egal wie, Schaden zugefügt, dann rennt rasch wieder nach draußen und flüchtet über die Leiter nach oben. Wartet, bis sich der Ritter zurück ins Gebäudeinnere verzieht, und wiederholt das Spiel. Danach sollten ein paar einfache Attacken eurerseits ausreichen, damit er tot umfällt und euch mit etwas Glück den Langspeer des Lothric-Ritters hinterlässt.

Nehmt die Seele in der Ecke zu eurer Linken, betretet den angrenzenden Gang und marschiert den schmalen Weg zu eurer Rechten entlang. Zerstört jegliches Gerümpel per Vorwärtsrolle und nehmt eine grüne Blüte an euch. Kehrt um und haltet euch rechts, bis ihr in der erstbesten Nische zu eurer Linken einen Untoten entdeckt. Tötet ihn und schnappt euch das Breitschwert in der Ecke.

Folgt wieder dem Weg und geht am anderen Ende die Treppe hinab. Betretet das untere Stockwerk und marschiert über die Holzplattform zu eurer Rechten, auf der ihr nacheinander einen Assassinen und einen einfachen Untoten eliminiert. Zudem stoßt ihr auf halbem Wege auf eine Truhe, in der ein Silberadler-Langspitzschild liegt. Kehrt erneut um und peilt die Holztreppe an. Stellt euch unmittelbar davor rechts an den Rand der Plattform und lockt den untoten Hund an. Tötet ihn, sobald er zu euch rennt, und geht langsam die Treppe hinab.

Lokalisiert ganz hinten links den Untoten mit der Hellebarde, der ununterbrochen in einer Nische verschwindet und wieder hervorkommt. Nähert euch ihm vorsichtig und lockt ihn zur Holztreppe, um ihn in aller Ruhe bekämpfen zu können. Danach sind die beiden Untoten mit den Äxten an der Reihe, die ihr auf die gleiche Weise ausschaltet.

Schnappt euch die Estus-Scherbe, die auf einem der Tische liegt, dreht euch um und spürt eine Titanitscherbe auf, die hinter ein paar Kisten versteckt liegt. Untersucht anschließend die Nische, in der sich der Untote mit der Hellebarde aufgehalten hat. Ihr findet darin einen untoten Hund und einen Gefängnisschlüssel.

Kehrt zurück zum schmalen Weg, in dem sich lauter Gerümpel befand. Marschiert ihn erneut entlang und zerstört am anderen Ende sämtliche Fässer. Lasst euch vorsichtig auf die Plattform dahinter fallen, dreht euch um, öffnet die Truhe und nehmt das Astora-Schwert heraus.

Marschiert zurück zum letzten Leuchtfeuer und rastet. Betretet abermals den Turm, kümmert euch wie zuvor um die drei Assassinen und sucht in einer der Ecken eine weitere Leiter auf, die ihr sogleich hinabklettert. Unten angekommen müsst ihr den nächsten Untoten bezwingen, der eine Hellebarde als Waffe besitzt. Betretet anschließend den angrenzenden Raum, nähert euch dem Untoten in der Ecke und rennt sofort (!) wieder zurück, sobald er eine Brandbombe nach euch wirft. In seiner Nähe wimmelt es nämlich nur so vor explosiven Fässern, deren Sprengkraft euch töten kann. Erst wenn sie kaputt sind, erledigt ihr den Werfer aus direkter Nähe.

Durchsucht den Raum, in dem er sich befand, und packt die Wurfmesser in euer Inventar. Lauft durch die nächste Tür und kümmert euch um den untoten Assassinen zu eurer Linken. Schnappt euch den Kettenbrecher, dreht euch um und marschiert zur Kerkertür. Öffnet sie mit dem Gefängnisschlüssel, redet mit dem Dieb Greirat und nehmt seinen Auftrag an. Er gibt euch daraufhin einen blauen Tränensteinring und wird sich zum Feuerband-Schrein begeben, wo er euch fortan Waren zum Verkauf anbietet.

Kehrt abermals zurück zum Leuchtfeuer, rastet und marschiert zur Leiter, die ihr euch vorhin merken solltet. Klettert sie hinab und kümmert euch um die beiden Untoten, von denen einer in der Ecke hockt und der andere über die Brüstung klettert. Dreht euch um und schaut durch den großen Torbogen: Lokalisiert den großen, dicken Ritter, der so stark ist, wie er aussieht – und glücklicherweise auch so blöd.

Zunächst einmal läuft er ständig im Kreis und ist obendrein sehr langsam. Ihr könnt dem Kampf gegen ihn komplett umgehen, indem ihr ihm einfach mit etwas Abstand hinterhertrottet. Wollt ihr ihn hingegen töten, dann attackiert ihn am besten ein paar Mal von hinten. Entfernt euch so rasch wie möglich von ihm, um primär seinem heftigen Rundumschlag zu entgehen. Rennt feige zurück zur Leiter, klettert sie hinauf und wartet, bis sich der dicke Ritter verzieht. Danach geht ihr zurück nach unten und wiederholt das Spiel, bis er tot ist.

Durchsucht die Gegend, bis ihr zweimal Glut und ein Rapier gefunden habt. Obacht: Sobald ihr euch Letzterem nähert, wacht der Untote rechts daneben auf. Marschiert nach erfolgreicher Plünderung durch den verbleibenden großen Torbogen und widmet euch den beiden Untoten zu eurer Rechten. Geht die Treppe hinauf und marschiert hinter dem nächsten Torbogen die Stufen zu eurer Rechten nach oben, um zu einer Seele zu gelangen. Seid ihr mutig, dann könnt ihr zudem auf das angrenzende Dach springen, auf dem sich ein Ring der Opferung befindet.

Kehrt zurück und geht die nächste Treppe nach oben. Sobald ihr euch dem folgenden Untoten nähert, tauchen gleich vier weitere auf. Die sind jedoch derart schwachbrüstig, dass ihr sie gleichzeitig mit ein, zwei Schlägen ausschalten könnt. Dreht euch anschließend um und nehmt hinten rechts die grüne Blüte an euch. Betretet den angrenzenden Raum und benutzt den Fahrstuhl. Oben angekommen dreht ihr euch abermals um und nehmt die Wurfmesser. Öffnet die Tür und ihr stellt fest, dass ihr euch beim Axt schwingenden Untoten und somit in der Nähe des ersten Leuchtfeuers befindet.

Kämpft euch zurück zum Leuchtfeuer und lernt folgenden Weg auswendig, auf dem ihr ohne große Umschweife zurück zum Fahrstuhl gelangt: Rennt die rechte der beiden schmalen Treppen hinab und hüpft direkt dahinter auf das Holzdach zu eurer Linken. Lasst euch fallen und flitzt schräg links zum Fahrstuhl, um ihn zu benutzen. Bei all diesen Schritten ist es sehr wichtig, dass ihr nicht trödelt. Ansonsten wird euch der Untote mit der Axt einen Strich durch die Rechnung machen.

Lauft, unten angekommen, geradewegs die Treppe hinab und tötet den einen Untoten, der euch gefolgt ist. Kämpft euch weiter nach unten vor und folgt dem Weg, der nach rechts verläuft. Ortet von Weitem zwei Ritter, die abwechselnd über eine breite Treppe marschieren. Ihr könnt sie prima einzeln anlocken und mit etwas Geschick sogar zu Beginn des Kampfes von hinten attackieren.

Habt ihr die beiden besiegt, dann geht eine der beiden Treppen auf der rechten Seite hinauf. Sie führen euch beide zu einem dritten Ritter und der Hellebarde Lucerne. Die Treppe auf der linken Seite endet hingegen in einer Sackgasse, in der euch ein blauer Ritter mit roten Augen den Rücken kehrt. Der ist immens stärker und widerstandsfähiger als seine Kollegen, weshalb ihr den Vorteil nutzen und ihn von hinten überraschen solltet. Im Kampf selbst bleibt ihr auf Abstand und kontert am besten dann, wenn er seine Waffe ganz weit nach vorne stößt. Habt ihr ihn besiegt, dann erhaltet ihr einen gealterten Edelstein.

Geht als Nächstes durch das große, offene Tor und redet mit Emma. Sie gibt euch das Banner von Lothric und den Eid des blauen Pfads. Kehrt um und lauft geradewegs die Treppen hinab. Ihr begegnet zwei weiteren untoten Söldnern, die jeweils einen Schild und einen Speer tragen. Betretet den großen Saal hinter ihnen und berührt die zugewucherte Tür, woraufhin der zweite Endgegner erscheint.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen