Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Assassin's Creed: Valhalla : Komplettlösung & Guide: alle Hauptmissionen, Weltereignisse, Rätsel, Reichtümer und Artefakte

  • PC
  • PS5
  • PS4
  • XSX
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Assassin's Creed: Valhalla: Schatzkarten

Was wäre ein Open World Spiel ohne Schatzkarten und die aufregende Jagd nach besagten Truhen? Und so gibt es natürlich auch in Assassin´s Creed Valhalla reichlich Schätze zu finden und Reichtümer anzuhäufen. In dieser Übersicht verraten wir euch, wo Eivor die begehrten Schatzkarten finden kann und wo sich diese schließlich befinden.

Schatzkarte Rygjafylki: Diese Schatzkarte könnt ihr ganz im Nordosten der norwegischen Karte finden. Nordöstlich des Orts Flörli liegt die euch gegenüber misstrauisch eingestellte Siedlung Kjötvis Veste. Auf halben Weg zwischen dem Steg und der Anlage im Felsen befindet sich eine kleine Hütte, in deren Inneren sich diese Karte befindet. Achtet darauf, dass euch die Wachen nicht erkennen und setzt die Odinssicht ein, um die Schatzkarte zu lokalisieren. Das gesuchte Gebäude steht direkt neben dem Haus mit dem Wasserrad.

Die Karte führt euch letzten Endes auf die westliche Insel des Landes Hördafylki, wo ihr direkt unterhalb des Aussichtspunkts, also südlich davon, den Pdas findet, der eiegntlich auf den Berg führt, mit roten Fähnchen alle paar Meter. Hier ist es, versteckt in einem Steinhaufen, wo ihr diesen Schatz finden könnt.

Schatzkarte Grantabrycgscir: Diese Schatzkarte könnt ihr in Grantabrycgscir, Mercia finden. Sucht dafür die Ruinen von Besuncen Tor auf, südlich eurer Siedlung und südöstlich von Altar von Elisdon. Im Wasser seht ihr einen großen, verfallenen Turm, den ihr beinahe komplett erklimmen müsst. Ganz oben, unter dem Holzbalken, steht eine Statue an der Wand, die die gesuchte Schatzkarte in den Händen hält. Klettert hoch und nehmt ihr das gute Stück ab.

Der Schatz befindet sich außerhalb der Stadtmauern von Grantabrycg, im Südosten von Grantabrycgscir. Sucht südlich der Stadt die einzelne Hütte am Steg, kurz vor dem Schnellreisepunkt auf und zerschlagt die Holzbretter, die den Brunnen hinter dem Haus abdecken. Klettert hinab und grabt dort im Dreck, um einen Entwurf für einen Rumpf für euer Langschiff zu erhalten: „Entwurf: Schlangenbiss-Rumpf“.

Schatzkarte Legracaesterscir: Diese Schatzkarte findet ihr in Legracaesterscir, in den römischen Ruinen nordwestlich von Kloster Alencaester, also westlich eurer Siedlung, direkt am Fluss. Sucht beim Wasser den geheimen Gang und zerstört dort die Kiste, welche das Loch in der Wand verdeckt. Einmal durchgerutscht und die Schatzkarte gehört euch. Die Karte selbst beschreibt einen Ort ind er selben Region, nicht unweit nördlich von Venonis. Sucht dort, kurz vor dem bewaldeten Gebiet, nach der entsprechenden Stelle und ihr werdet fündig. Der Schatz befindet sich in einer Spalte beid er Felswand des kleinen Berges.

Schatzkarte East-Engla: Findet ihr im Süden des Landes, bei dem Aussichtspunkt Edmunds Hoffnung. Den passenden Schlüssel für den Ort findet Eivor im Kirchenturm, direkt nebenan. Eure Suche nach dem Schatz sollte euch in den Osten führen, wo eine kleine Insel von Land umschlossen ist. Dort, auf einem kleinen, runden Platz vor drei Statuen, mitten in den römischen Ruinen, werdet ihr euren Schatz finden.

Schatzkarte Oxenafordscir: Findet ihr in den Wäldern im Westen, nördlich des kleinen Handelspostens Eatunhof, den ihr im Verlauf der hiesigen Questreihe mit Fulka aufsuchen müsst, um die Vorräte der Armee zu zerstören. Der Eingang befindet sich im Felsen bei Eatunhof und muss mit einem Ölfläschchen weggesprengt werden. Den Schatz findet ihr bei den Feldern im Südweste. Sucht dort den einzelnen, großen Baum auf. Direkt davor steht ein Brunnen und an dessen Grund werdet ihr fündig.

Schatzkarte Lunden: Weit im Südosten von Oxenafordscir, nahe Lunden, liegt der Ort Hammesham. Lauft von dort aus nach Norden und ihr findet einen Brunnen an dessen Grund ihr diese Schatzkarte aufheben könnt. Der Schatz selbst befindet sich wie die Karte nicht in Lunden, sondern in dem Land Oxenafordscir. Sucht im Westen, südlich der Abtei des heiligen Alban, nach den kümmerlichen Resten einer Ruine. Zwischen Gras und Steinhaufen findet ihr schließlich euren Schatz.

Schatzkarte Veste Caustow, Scrobbescir: Diese Schatzkarte findet ihr in dem Land Scrobbescir, In dem Turm,d er den Aussichtspunkt Hügeltor-Überreste darstellt. Betretet den Turm und schießt dort auf die Halterung der Gefäße im Netz und diese fallen herunter und sprengen den Weg in die Katakomben frei. Folgt unten angekommen dem dunklen Flur und ihr werdet die hiesige Schatzkarte finden.

Der Schatz selbst befindet sich in einem See nördlich der Veste Caustow, die ihr im Verlauf der hiesigen Questreihe aufsuchen und stürmen müsst. Geht zu dem kleinen See und schwimmt wenige Meter hineus, und schon könnt ihr den Schatz in Scrobbescir bergen. Dafür müsst ihr nicht einmal tauchen.

Schatzkarte Caent: Zwischen Folcanstan und den Klippen von Dofras befindet sich die Ruine eines alten Leuchtturms. Vor Ort trefft ihr auch auf die Leuchtturm-Zwillinge Frode und Arni. Klettert den Turm ganz nach oben und schnappt euch die Karte. Der Schatz selbst liegt südlich von Kloster Tonebrige und dem Dorf Beamasfield. Ihr könnt die gesuchte Schlange auf eurer Karte in der Landschaft sehen. An deren Kopf findet ihr einige Steinhaufen und damit auch den Schatz.

Schatzkarte Lincolnescir: Befindet sich neben dem kleinen See im Süden des Landes, bei dem Räuberlager Wizebi. Den Schlüssel für die kleine Hütte findet ihr auf einem Fischerboot auf dem See. Den Schatz selber findet ihr weit im Osten des Landes, direkt am Meer. Nördlich von dem Aussichtspunkt im Südosten von Lincolnescir befindet sich eine alte Turmruine. Lauft dorthin und klettert bis ganz nach oben. Dort, kurz vor dem Holzbalken, findet Eivor im Schutt diesen Schatz.

Schatzkarte Eastseaxe: Zu erst einmal benötigt ihr einen Schlüssel. Sucht dafür die Ostseite der Kirche der heiligen Helena in der Stadt Colencaester auf und sucht an der Außenwand nach einem Hindernis, das ihr verschieben könnt. Zerschießt das Buntglas dahinter und ihr gabt freien Zugang zu dem besagten Schlüssel. Öffnet mit diesem die Tür in der Kirche und verschiebt dort das Hindernis so, dass ihr die Leiter erreichen könnt. Klettert hoch, holt dort mit einem Pfeil die nächste Leiter runter und die Schatzkarte gehört euch.

Um den Schatz zu finden und euch damit den Tattoo-Entwurf für Hugins Ruf (Arme) zu sichern, müsst ihr den südlichsten Punkt des Landes aufsuchen, südwestlich von Wulfawic. Dort, wo ihr auch ein Weltereignis starten könnt, findet ihr einen Kreis aus Blumen und in der Mitte drei Baumstümpfe. Sucht im Zentrum dieser Stümpfe nach dem Schatz.

Schatzkarte Eoforwic: Die Schatzkarte liegt im Münster, im Osten der Stadt. Ihr betretet den Ort während der hiesigen Hauptquest und könnt die Gelegenheit gleich nutzen, um im Gebäude, auf der Nordseite, ein Hindernis zu verschieben und so in den Gang dahinter zu gelangen. Am Ende des Flurs liegt die Schatzkarte. Der Hinweis auf der Karte bezieht sich auf die große Statue im Südwesten, östlich des Bruderschaftshauses. Ihr könnt euch von dem hiesigen Aussichtspunkt via Seilrutsche dorthin begeben.

Der Schatz selbst liegt in der Schale, welche die Statue in der linken Hand hält. Klettert dort hinauf, stellt euch auf die Schale und ihr könnt den Entwurf an euch nehmen.

Schatzkarte Bistum Wincaester: Diese Schatzkatze findet ihr im Domizil des Bischofs Mithrastempel. Im Inneren des Gebäudes könnt ihr ins obere Stockwerk klettern und dort eine Holzwand zerschmettern, dahinter findet ihr schließlich was ihr sucht. Die Schatzkarte führt euch weit in den Süden der Region Hamtunscir, nämlich auf die kleine Insel Wiht. Dort, recht zentral auf der Insel, findet ihr einen Steinkreis und in dessen Mitte verbirgt sich der gesuchte Schatz.

Schatzkarte Lernstätte Wincaester: Wie der Name dieser Schatzkarte schon verrät, findet ihr die in der Lernstätte Wincaester. Über dem Eingang des Gebäudes findet ihr ein Buntglas, das ihr einfach zerstören könnt. Verschafft euch so Zugang zu der Lernstätte und schnappt euch die Karte von dem Holztisch. Der gesuchte Schatz verbirgt sich weit im Norden der Region Hamtunscir, südlich von dem Ort Glowecaester. Sucht den Steinkreis bei der auf dem Bild markierten Position auf und grabt den Entwurf aus.

Schatzkarte Snotingahamscir: Befindet sich in der verlassenen Bibliothek, nordöstlich von Hemthorp. Zerstört bei den römischen Säulen den Boden aus Holz und zerstört in dem nun freigelegten Gang die Gefäße, um die Lücke in der Wand zu entblößen, durch die Eivor schlüpfen und sich anschließend die Schatzkarte schnappen kann. Die Beschreibung auf der Karte meint einen Ort namens Minninglowe, nördlich des Flusses Trenta.

In Minninglowe könnt ihr ebenfalls einen Tungstenbarren und ein Verfluchtes Zeichen finden. Nahe des Eingangs zu den Höhlen, die zu diesen Schätzen führen, befindet sich eine Ansammlung von Bäumen, die kreisrund um einen Brunnen herum gepflanzt wurden. Sucht dort nach dem Schatz und ihr werdet schnell fündig.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel