Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Demon‘s Souls : Komplettlösung: Guide für alle Welten, Bosse und Geheimnisse

  • PS5
  • PS3
Von  |  |  | Kommentieren

Demon‘s Souls: 4-3 Sturmkönig

Vorbereitung: Der Ring des Diebes ist wieder mal eine gute Wahl, damit ihr von den Flugrochen schwerer zu treffen seid. Ansonsten reist mit leichtem Gepäck an, denn die Waffe, die ihr gegen den Boss einsetzen werdet, werdet ihr gleich erst aufsammeln und müsst sie dann sofort ausrüsten.

Boss-Guide: Der Sturmkönig ist die Mutter der nervigen Flugrochen, die ihr schon aus den vorherigen Abschnitten kennt – nur in einer gigantisch großen Variante davon. Zu allem Überfluss hat sie gleich noch einen ganzen Schwarm ihrer Kinderchen mitgebracht, die euch alle aus der Luft mit ihren Speeren beschießen. Bleibt also möglichst in Bewegung oder sucht Deckung hinter den zahlreichen Monolithen hier.

Theoretisch könnt ihr den Boss auch im Fernkampf mit Zaubern oder Pfeilen besiegen. Relativ nah an der Nebelwand ist dafür eine ganz gute Position. Aber es gibt eine elegantere und spektakulärere Methode, die sich eher anbietet und auch so vom Spiel gewollt ist. Lauft zunächst die Klippe rechts hinunter und zwischen den Felsen hindurch. An einem großen Monolithen in der Nähe des Randes und zweier Kristallechsen (macht sie platt oder kümmert euch nach dem Bosskampf um sie) könnt ihr aus der Ferne schon ein Item besonders hell leuchten sehen: der Sturmgebieter, der wie Excalibur in der Artus-Sage in einem Stein steckt. Zieht das Schwert heraus und rüstet es sofort aus.

Mit dem Sturmgebieter beschwört ihr einen Sturm, der die Rochen einfach aus der Luft fetzt, wenn ihr sie trefft. Damit könnt ihr den Kampf mit Leichtigkeit gewinnen. Achtet bloß auf ausreichend Deckung, denn gerade am Anfang des Kampfes sind die Rochen noch so zahlreich, dass sie euch empfindlich und fast von überall her treffen können. Der große Monolith, bei dem es das Schwert gab, empfiehlt sich als Deckung. Auch die Gebäuderuine im Hintergrund ist sehr gut geeignet. Visiert die Rochen jeweils mit Lock-on an und schlagt dann mit dem Schwert zu. Ihr braucht ein bisschen Gefühl und Übung, um herauszufinden, auf welche Entfernung ihr sie noch treffen könnt und wann nicht mehr.

Achtet auch auf den Sturmkönig selbst, der hier nach einer Weile seine Runden über euch zieht. Wann immer er in die Nähe kommt, schießt er ein Gewitter an Speeren auf euch. Dann solltet ihr unbedingt in Deckung stehen.

Habt ihr genug der kleinen Rochen erledigt und seid weitgehend sicher, fangt an euch um den Sturmkönig zu kümmern. Beachtet, dass er über mehrere Lock-on-Punkte verfügt – wählt also immer denjenigen an, der euch am nächsten ist. Lasst dann euren Sturm auf ihn niedersausen, und ihr habt ihn nach ein paar Runden besiegt.

Nach dem Kampf: Vom Sturmkönig erhaltet ihr die Stürmische Dämonenseele und einen reinen Wolkenstein. Sammelt dann die Items in der Gegend ein, auch in der Häuserruine. Außerdem könnt ihr noch die beiden Kristallechsen an der Klippe farmen, denn sie enthalten den reinen Dunkelmondstein, der eure Magiewaffe auf Maxlevel+5 bringt. Zieht dazu unbedingt den Ring des Diebes an, damit sie euch nicht zu früh entdecken und sich von der Klippe stürzen, bevor ihr sie erreichen könnt. Das Dumme ist: Der reine Stein spawnt zufällig in einer der Echsen und das mit einer relativ niedrigen Wahrscheinlichkeit. Ihr braucht also auch noch etwas Glück, damit ihr sie in diesem Spieldurchlauf überhaupt ergattert. Denkt daran, dass ihr mehrfach zurückkehren könnt, um es erneut zu versuchen.

Farm-Tipp: Die Bossarena des Sturmkönigs ist vermutlich der beste Farm-Spot im ganzen Spiel. Denn die Flugrochen respawnen bei jedem Mal und geben jeweils ca. 1500 Seelen. Mit dem Sturmgebieter könnt ihr euch relativ leicht durch ihre Reihen schnetzeln – nehmt am besten die Gebäuderuine als Deckung – und tonnenweise Seelen farmen, die euch fit fürs Endgame und New Game+ machen.

Weltentendenz-Ereignis: Habt ihr nach dem Sieg über den Sturmkönig reine weiße Weltentendenz im Schrein der Stürme hergestellt, erscheint der NPC Satsuki ganz am Anfang der Welt am Torbogen neben dem allerersten Skelett in 4-1. Er bittet euch, das Magieschwert Makoto zu finden. Dieses findet ihr in 4-2 in der Grube, in der ihr St. Urbain vor Patches gerettet habt. Erinnert ihr euch an das Item, das auf der Felsnadel nicht erreichbar war? Bei rein weißer Weltentendenz ist die Felsnadel verschwunden und ihr könnt es einsammeln. Vorsicht, wenn ihr es tragen wollt: Es entzieht euch kontinuierlich Trefferpunkte. Kompensiert das besser mit dem Ring der Regeneration. Kehrt zurück zu Satsuki und übergebt ihm das Schwert – doch Achtung: Er greift euch sofort damit an. Besiegt ihn und ihr erhaltet das Schwert wieder zurück. Außerdem verschiebt sich die Weltentendenz um -3, aber das kann euch jetzt ja egal sein.

Seid ihr unserer Lösung bis hierhin gefolgt, dann bleibt nun nur noch der letzte Weg zum Endboss: 1-3.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel