Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Demon‘s Souls : Komplettlösung: Guide für alle Welten, Bosse und Geheimnisse

  • PS5
  • PS3
Von  |  |  | Kommentieren

Demon‘s Souls: Alter Mönch

Vorbereitung: Nehmt eine gute Rüstung und Schild mit, die im Idealfall gegen Magie schützen.

Weg zum Boss: Einfach die Treppe hoch. Hinter ein paar der relativ ungefährlichen Tausendfüßler stehen euch diesmalgleich zwei der nervigen und starken roten Tentakel-Phantome im Weg. Da der Treppenaufgang zu eng ist, um an ihnen vorbeizulaufen, müsst ihr wohl oder übel gegen sie kämpfen, was mittlerweile aber halb so wild sein sollte. Davon abgesehen ist der anschließende Boss so leicht, dass sie wahrscheinlich sowieso die größere Herausforderung darstellen und ihr das Schlimmste überstanden habt, wenn ihr erstmal an ihnen vorbei seid.

Boss-Guide: Der Boss Alter Mönch ist zweifellos außergewöhnlich in der Spielegeschichte. Denn er wird von einem anderen menschlichen Spieler online gespielt – vorausgesetzt es stellt sich gerade ein Spieler zur Verfügung, ansonsten übernimmt die KI. Die Schwierigkeit des Bosses hängt daher stark vom Skill des anderen Spielers ab. Ob ihr gegen einen menschlichen Spieler kämpft oder die KI, merkt ihr daran, ob vorher die Warnung vor einer Invasion durch einen anderen Spieler eingeblendet wird oder eben nicht.

Der Alte Mönch ist ziemlich flink unterwegs. Zaubersprüche und große, langsame Waffen sind daher nicht empfehlenswert, da er diesen leicht ausweicht. Dafür hält er wenig aus und wird schnell gestaggert – wenn ihr ihn erstmal getroffen habt, prügelt auf ihn ein bis eure Ausdauer leer ist. Allerdings zieht er sich dann schnell wieder zurück und heilt sich sogar. Wenn ihr Pech habt, kann sich der Kampf dadurch ewig in die Länge ziehen, bis einer von euch kein Gras mehr hat.

Der Alte Mönch greift im Nahkampf mit Klauen an. Dadurch hat er keine große Reichweite und kann leicht mit dem Schild geblockt und gekontert werden. Ab einer bestimmten Entfernung packt er seinen Zauberstab aus und beginnt euch mit Seelenstrahlen und zielsuchenden Seelenpfeilen zu beschießen. Diesen könnt ihr aber ganz leicht durch Rollen ausweichen. Je länger der Kampf dauert, umso mehr Seelenpfeile wird er verschießen.

Seht ihr im PvP-Kampf gegen andere Spieler kein Land, empfehlen wir euch, einfach das Spiel im Offline-Modus zu starten. Dann übernimmt die KI die Kontrolle des Alten Mönchs. Diese stellt sich nicht sonderlich schlau an und dürfte für euch kein Problem darstellen. Also wirklich absolut gar kein Problem.

So spielt ihr selber den Boss: Wenn ihr Lust habt, selbst man einen Boss zu spielen, dann müsst ihr einfach nur euren Schwarzaugenstein irgendwo im Turm von Latria benutzen und werdet als Alter Mönch in den Bosskampf teleportiert.

Weltentendenz-Ereignis: Habt ihr nach dem Sieg über den Alten Mönch weiße Weltentendenz im Turm von Latria erreicht, so könnt ihr auf dem ersten Turm in 3-2 nun den Schlüssel zu Rydells Zelle finden. Befreit ihn aus seinem Kerker in 3-1 und er überreicht euch den Ring der einfältigen Ratte. Mit dem Schlüssel könnt ihr außerdem endlich die Zellen gegenüber aufschließen, wo ihr unter anderem den Zauberhut Dreispitz und das Set des ehrwürdigen Weisen findet. Desweiteren ist nun die Tür offen in der Ecke bei dem Blob aus Leichen im Keller rechts vor dem Durchgang zur Riesenstatue. Dort oben findet ihr Rydells toten Körper und bei ihm seine Legendäre Seele und der letzte Schlüssel für die restlichen Zellen hier, die ihr nun noch plündern könnt, darunter das Schurkenset und der Degenbrecher.

Nach dem Kampf: Ihr erhaltet die Gelbe Dämonenseele und habt damit den Turm von Latria abgeschlossen. Wennihr wollt, könnt ihr noch vor der Nebelwand zum Alten Mönch bei der Kristallechse und dem Phantom-Tentakel hochwertige reine Schmiedescherben farmen. Wir empfehlen euch nun im Tal der Schändung 5-2 fortzufahren.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel