Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Tales of Berseria : Komplettlösung, Fundorte der Katz-Kisten, Code-Red-Monster und Rezepte

  • PC
  • PS4
  • PS3
Von  |  |  | Kommentieren

Tales of Berseria Komplettlösung: Die Suche nach Dyle

Geht um die Ecke des Gebäudes der Gilde herum, dort steht eine Katzkiste. Ihr benötigt 15 Katz-Geister, um sie zu öffnen, diese Menge solltet ihr inzwischen mindestens bei euch haben. Zum Dank für die Befreiung schenkt euch die Katz eine viereckige Brille, die ihr bei den Mode-Accessoires findet. Erkundet die Stadt weiter und sprecht mit Rokurou, der vor dem Waffenladen steht. Im folgenden Gespräch verabschiedet sich Magilou von der Gruppe, denn sie will mit der Suche nach Dyle nichts zu tun haben.

Dafür tritt Rokurou endlich der Gruppe bei und kann von euch im Menü ausgerüstet werden. Kauft noch einige Gegenstände im Laden ein, eventuell bekommt ihr ihn so direkt auf Level zwei. Schaut ihr auf die Minikarte, fällt euch auf, dass dort mehrere Ausrufezeichen aufgetaucht sind. Redet mit den entsprechenden Leuten oder schaut euch die Dinge an, die ihr an den markierten Positionen findet. Stattet danach erst der Kneipe einen Besuch ab und danach dem Gasthaus, in dem ihr euch auch gleich über Nacht ein Zimmer nehmen könnt.

Im Gasthaus folgt eine kleine Sequenz, nachdem ihr euch ein Zimmer genommen habt. Zudem schaltet ihr durch diese Sequenz einen Modestil für Rokurou frei. Habt ihr alles in der Stadt erledigt, kehrt zum Lagerhaus zurück und verlasst die Stadt durch die gleiche Luke, durch die ihr sie betreten habt. Lauft in diesem Gebiet noch nicht zum Stern, den ihr auf der Minikarte erkennt, sondern erst zum Ausrufezeichen. Dort seht ihr eine kleine Rückschau auf etwas, was Velvet erlebt hat. Nach dieser Szene arbeitet ihr euch zum Stern vor und geht durch das Tor.

Ihr lernt nun die Exorzistin Eleanor kennen. Sie wird euch in den nächsten Stunden einige Male begegnen, steht derzeit jedoch auf der Seite der Abtei. Ihr befindet euch im Dörfchen Beardsley. Auf der Anhöhe im Westen des Dorfes findet ihr die nächste Katzkiste. Erneut benötigt ihr 15 Katz-Geister, um sie zu öffnen. Eine Belohnung gibt es dieses Mal zwar nicht, jedoch habt ihr eine weitere Katz befreit. Habt ihr das Dorf komplett untersucht und mit allen geredet, geht zum Ausgang im Norden. Sobald ihr euch dem Tor nähert, spricht euch der alte Mann an, der an seiner rechten Seite steht.

Er bringt euch eine nützliche Fähigkeit bei, denn ab sofort könnt ihr kochen. Derzeit steht euch jedoch nur ein einziges Rezept zur Verfügung, später kommen hier jedoch noch viele hinzu. Befolgt das Tutorial, das euch das Spiel anbietet und bereitet eure ersten Gerichte zu. Ihr bekommt alle Funktionen ausreichend erklärt und wisst danach, was es mit „Kochen und Essen“, sowie dem „Autokochen“ auf sich hat. Verlasst anschließend das Dorf und betretet die Höhle, vor der ihr nun fast steht.

Ihr befindet euch jetzt in der Hadorou-Höhle, in der sich Dyle verstecken soll. Bevor ihr in Richtung eines Ausgangs auf der Minikarte lauft, sucht immer erst die Sackgassen ab, die ihr dort erkennen könnt. Oft findet ihr dort Katzkugeln, Gegenstände und Schatzkisten, aber auch ein spezielles Monster, das ihr schon einmal erledigen könnt. In der Nähe des Durchgangs zur nächsten Karte versperrt euch ein großer Felsbrocken den Weg. Der ist jedoch brüchig und wenn ihr ihn untersucht, lernt ihr, wie ihr solche Felsen aus dem Weg räumt. Somit ist der Weg frei und ihr könnt auf die nächste Karte wechseln.

Zuvor öffnet ihr aber noch die Katzkiste, die in einer der Nischen im ersten Bereich steht. Diesmal benötigt ihr bereits 25 Katz-Geister. Habt ihr sie, öffnet die Kiste, ansonsten müsst ihr später noch einmal hierher zurückkehren. Als Belohnung bekommt ihr diesmal das Accessoire Rosencorsage. Folgt dem Weg, bis ihr an eine Stelle gelangt, die ihr nur durch Springen überqueren könnt. Hierdurch erlernt ihr die nächste Fertigkeit, die euch nicht nur in dieser Höhle weiterhelfen wird. Im nächsten Teilstück der Höhle solltet ihr als erstes den Durchgang im Westen ansteuern. Der bringt euch in einen Bereich, in dem eine Goldtruhe steht.

Kehrt danach in den Bereich von davor zurück und lauft zum oberen westlichen Durchgang. Schiebt den Felsen ins Wasser, wodurch ihr den Weg freigebt. Ihr gelangt jetzt in einen Bereich, in dem sich ein besonderes Monster aufhält. Das müsst ihr jetzt noch nicht erledigen, könnt es aber. Kenner der Tales-of-Serie werden wissen, dass Gegner, die eine lilafarbene Aura um sich haben, stärker sind, als normale Gegner. So auch diesmal. Lauft in die große Sackgasse im Norden. Dort befindet sich der Fledermausbaron. Schaltet am besten erst seine Helfer aus, danach kümmert ihr euch um ihn.

Vorsicht, dieser Gegner ist sehr schnell, weicht ihm aus, um nicht zu viel Schaden einzustecken. Achtet immer auf eure Gesundheit und nehmt bei Bedarf ein Apfelgummi. Wenn ihr die Gesundheit des Fledermausbarons um die Hälfte reduziert habt, wird er neue Helfer herbeirufen. Schaltet sie aus und ladet mit ihnen eure Seelen auf, um erneut mit Seelenbrechern zu attackieren. So werdet ihr den Baron nach einiger Zeit besiegen und habt somit ein starkes Monster ausgeschaltet, für das ihr im späteren Spielverlauf noch eine Belohnung erhaltet.

Jetzt könnt ihr euch zum Ausgang im Nordwesten begeben, folgt also einfach dem Höhlensystem. Arbeitet euch auch durch die nächste Karte. Der Stern am Durchgang zeigt euch, dass ihr euer Ziel bald erreicht habt. Geht ihr an der Kreuzung im Nordwesten erst nach unten, findet ihr eine weitere Kupfertruhe. Zudem entdeckt ihr in der Mitte der Kreuzung einen Speicherpunkt und die Möglichkeit, euch später in die Nähe des Höhlenausgangs zu teleportieren. Vorerst geht ihr aber durch den Durchgang im Norden.

Endlich habt ihr Dyle gefunden. Ein weiteres Tutorial erklärt euch, was es mit den Schwachpunkten der Gegner auf sich hat. Befolgt die Anweisungen und besiegt den Echsendämon im folgenden Kampf. Ihr erfahrt, dass nicht nur Dyle geschmuggelt hat, sondern die gesamte Schiffergilde ihre Hände nicht gerade in Unschuld wäscht. Er ist nur der Sündenbock, da er ein Dämon ist. Im folgenden Gespräch schlägt Velvet der Echse den Schwanz ab. Den will sie der Abtei präsentieren, damit sie die Suche nach Dyle abblasen. Das ist nötig, da er sich rächen will, was ganz in eurem Sinne ist. Kehrt mit dem Schwanz nach Hellawes zurück, ihr müsst dazu wieder durch das Lagerhaus gehen, durch das ihr die Stadt beim ersten Besuch betreten habt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Tales of Berseria
Gamesplanet.comTales of Berseria7,50€ (-84%)PC / Steam KeyJetzt kaufen