Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Metal Gear Rising: Revengeance : Schnittig gelöst

  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Bereits im Prolog bekommt ihr es mit einem Biest der besonders wuchtigen Sorte zu tun. Der Metal Gear RAY mag zwar gewaltig aussehen, stellt aber keine nennenswerte Bedrohung dar und dient allenfalls als Aufwärmhäppchen für das, was euch später noch begegnen wird. Erste wichtige Regel: Bleibt immer in Bewegung. Nutzt den Ninjalauf und gewinnt erst einmal Abstand. Der Koloss springt auf der breiten Straße immer hin und her und zerstampft alles, was ihm im Weg steht. Dreht Kreise und Schleifen, um seinen Extremitäten auszuweichen und zum Gegenschlag auszuholen. Spätestens wenn der Boden rot leuchtet, signalisiert dies, dass ihr gleich zermalmt werdet.

Die Schwachpunkte dieses Bosses befinden sich an seinen Füßen, die er jedoch selten still hält. Wartet daher ab, bis er nicht mehr in eine Richtung trampelt, und beharkt dann seine Stelzen. Verweilt nicht zu lange an einer Position, sondern bewegt euch um die Füße herum und greift während des Ninjalaufes an. Befindet ihr euch unterhalb des Gegners, kann euch außer den zappelnden Füßen eigentlich nichts gefährlich werden. Ist eines der Beine ausreichend geschwächt, könnt ihr in einer Sequenz den Klingenmodus aktivieren und ein Schwerthieb-Stakkato vom Stapel lassen.

Die zweite wichtige Regel: Zerstört die vom Metal Gear RAY abgeworfenen Sprengköpfe sofort, um nicht von einer plötzlichen Explosion überrascht zu werden. Alternativ entfernt ihr euch weit genug von den im Boden steckenden Raketen. Darüber hinaus kann das Blechmonster einen verheerenden Plasmastrahl abfeuern. Achtet auf das markante gelbe Glühen an seinem Kopf und weicht mit dem Ninjalauf aus. Nach dem Abfeuern der Plasmakanone verharrt er für einige Sekunden an Ort und Stelle, was es euch erlaubt, weiter seine Beine zu bearbeiten.

Hinweis: Obschon es keine direkte Möglichkeit gibt, feindlichen Angriffen per Hechtrolle auszuweichen, könnt ihr den Ninjalauf verwenden. Leitet dazu im Sprint einen schweren Angriff ein. So schlittert Raiden kurzzeitig auf seinen Knien und ihr könnt plötzlichen Hieben schneller entkommen. Generell solltet ihr jedoch keine Schwierigkeiten haben; die Blechbüchse knickt unter euren pfeilschnellen Attacken flott ein. Besitzt der Metal Gear RAY kaum noch Lebensenergie, könnt ihr ihm im automatisch eingeleiteten Quick-Time-Event den Schwanz spalten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Metal Gear Rising: Revengeance
Gamesplanet.comMetal Gear Rising: Revengeance14,99€ (-24%)PC / Steam KeyJetzt kaufen