Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Dark Souls III: Ringed City : Komplettlösung: Eingang, alle Gebiete, Bosse & Waffen

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Dark Souls 3: Ringed City Komplettlösung: Nach dem Endkampf gegen Gael

Obwohl Gael der offiziell letzte Endgegner des DLC ist, ist das Spiel noch nicht ganz vorbei. Entzündet zunächst das neue Leuchtfeuer und marschiert zurück zum Anfangspunkt des Gebietes. Lauft rechts daneben über das Feld und lokalisiert den Ritter mit dem Zwillingsgroßschwert, den ihr genau wie seinen Kollegen von zuvor bekämpft. Ihr erhaltet zur Belohnung eine der wertvollen Titanitschollen.

Lauft zurück in Richtung Anfangspunkt und marschiert um die Ruinen herum, bis ihr auf der anderen Seite ein kleines Tor seht. Geht hindurch und begebt euch zur hinteren Seite der zerstörten Kuppel. Dreht euch um und kämpft gegen Shira, Ritterin von Filianore.

Natürlich handelt es sich hierbei um einen der schwersten NPCs der Dark-Souls-Geschichte. Shira ist überaus flink, trägt eine massive Waffe und greift euch mit Blitzpfeilen an, die selbst geblockt richtig viel Schaden verursachen. Zudem ist sie im Fernkampf völlig unberechenbar und gibt euch keinen Hinweis darüber, wie viel Zeit sie sich zwischen dem Spannen ihres Bogens und dem Abfeuern des Pfeiles lässt. Rollt deshalb direkt zu ihr, damit sie den Angriff abbricht.

Lernt ihre Schlagmanöver und rollt fleißig unter ihnen durch, bis ihr Shira in eine Ecke gedrängt habt. Sobald ihr sie mit eurer Waffe erwischt, könnt ihr mehrmals zuschlagen und gut die Hälfte ihrer Lebensenergie rauben. Daraufhin wird sie sich zurückziehen und einen Heiltrank trinken. Sie besitzt insgesamt vier davon, die sie vermutlich auch alle benutzen wird.

Habt ihr Shira besiegt, dann erhaltet ihr das Kruzifix des Wahnsinnigen Königs und eine weitere Titanitscholle. Ihr solltet zudem zur großen, breiten Treppe der Umringten Stadt zurückkehren und durch die große, nun offene Tür am oberen Ende marschieren. Dahinter findet ihr Shiras komplette Ausrüstung.

Damit habt ihr das gesamte Gebiet durchkämmt und könnt euch nur noch dem optionalen Endgegner des DLCs stellen.

Dark Souls 3: Ringed City Komplettlösung: Boss: Schwarzfraß Midir

Ihr erinnert euch an den Drachen, den ihr in den Abgrund gestoßen und für den ihr keine Belohnung erhalten habt? Dabei handelt es sich um Schwarzfraß Midir, dem optionalen Endgegner der Umringten Stadt. Er befindet sich in der Grube, die ihr euch kurz vor dem Kampf gegen Halblicht merken solltet.

Wir haben uns Midir bewusst bis zum Schluss aufgespart, weil das Biest noch zäher als Gael ist und ein paar gemeine Instant-Kill-Angriffe auf Lager hat. Ihr zieht ihm selbst mit einem hoch gelevelten Charakter und einem feschen Zweihandschwert nur einen mickrigen Anteil seines Lebensenergie pro Treffer ab.

Es gibt zwei grundlegend unterschiedliche Taktiken, wie ihr Midir knacken könnt: im Nah- oder im Fernkampf. Ersteres ist nur dann gescheit möglich, wenn ihr euch so lange wie möglich unter Midir aufhaltet und rasch zu seiner Schwanzspitze flüchtet, sobald er direkt nach unten Feuer speit. Danach könnt ihr ein paar Treffer landen und müsst rechtzeitig nach hinten rollen, sobald sich Midir ruckartig umdreht und dabei mit seinem Schwanz um sich schlägt.

Wir sind ehrlich: Diese Taktik hat bei uns überhaupt nicht funktioniert, was an der hektischen Kameraführung liegt. Auch nach unzähligen Versuchen haben wir nicht einmal die zweite Kampfphase erreicht, in der Midir nur noch wilder wird. Deshalb konzentriert sich unsere Lösung auf die zweite Methode: den Fernkampf. Der erfordert zwar noch mehr Geduld, weil ihr mit einem Bogen weniger Schaden verursacht als mit einem Schwert. Aber dafür könnt ihr Midirs Angriffe viel besser studieren und die notwendigen Abwehrmaßnahmen erlernen.

Ihr benötigt wie bereits angedeutet einen Bogen und einen Charakter mit hohen Stärke- sowie Geschicklichkeitswerten. Wir haben uns letztlich für den Drachenreiter-Bogen in Kombination mit schweren Pfeilen entschieden, während andere erfolgreiche Spieler auf den Pharis-Schwarzbogen vertraut haben. Ein Großbogen wiederum würde zwar pro Treffer doppelt so effektiv sein, jedoch ist er spätestens in der zweiten Kampfphase viel zu langsam.

Verzichtet komplett auf einen Schild und zieht dafür eine besonders gut schützende Rüstung an. Tragt unbedingt den Falkenring, der eure Schussreichweite massiv erhöht, und Lloyds Schwertring, der eure Angriffe bei voller Lebensenergie verstärkt. Darüber hinaus haben wir genau wie gegen Gael den Chloranthie Ring+3 und den Estus-Ring angezogen.

Midir wird euch zu Beginn anbrüllen und mit einer seiner typischen Angriffskombinationen starten, die er auch im Laufes des Kampfes immer mal wieder ausführt. Dabei schwenkt er seinen Kopf hin und hier, speit Feuer und nähert sich euch in großen Schritten. Danach speit er abermals Feuer in einem Halbkreis von links nach rechts, schlägt erneut zweimal um sich und dreht sich dabei fast um 180 Grad nach links.

Geht keine Experimente ein und rollt pausenlos entweder nach rechts oder nach hinten. Im Idealfall befindet ihr euch nach der Angriffskombination direkt vor Midir und könnt einmal auf seinen Kopf schießen. Steht ihr hingegen unter ihm, dann feuert ebenfalls einmal auf ihn und rollt mehrmals nach rechts, bevor Midir seine nächsten Attacke startet. Bereits hier werdet ihr feststellen, dass Midir zwar überall am Körper verwundbar ist, jedoch ein Treffer auf seinen Kopf doppelt so viel Schaden verursacht.

Solltet ihr euch zu lange unter Midir aufhalten, dann wird er geradewegs nach unten Feuer speien. Ihr entgeht diesem Angriff, in dem ihr so schnell wie möglich von ihm wegrennt. Befindet ihr euch hingegen hinter ihm, dann wird er sich einmal ruckartig um 180 Grad drehen und mit seiner Schwanzspitze nach euch schlagen.

Steht ihr direkt vor Midir, dann wird er einen der folgenden Angriffe einläuten. Vorweg: Unsere Richtungsangaben beziehen sich auf euren Blickwinkel. Wenn wir also Midirs linker Klaue reden, dann meinen wir eigentlich seine rechte und umgekehrt.

1) Midir hebt seine rechte Klaue und schlägt viermal nach euch, wobei er mit jedem Schlag seine Hände wechselt. Rollt den gesamten Angriff über nach hinten und schießt auf seinen Kopf, sobald er ihn am Ende leicht schräg über den Boden hält.

2) Midir hebt seine linke Klaue und holt besonders lange aus, bevor er mit voller Wucht auf den Boden schlägt. Rollt nach hinten und kontert mit ein bis zwei Pfeilschüssen, während er seinen Kopf leicht schräg über den Boden hält.

3) Midir hebt seine linke Klaue, schlägt einmal von oben und danach mit der rechten Klaue zweimal seitwärts. Rollt ebenfalls stetig nach hinten und schießt auf seinen Kopf, sobald er ihn leicht schräg über den Boden hält.

4) Midir hebt seine rechte Klaue, schlägt zweimal von oben, danach einmal seitwärts, erneut einmal von oben und rammt abschließend beide seiner Klauen mit voller Wucht in den Boden. Dieser Angriff kommt relativ selten vor und ist selbst mit stetigem Rückwärtsrollen nur schwer abzuwehren. Er kommt anscheinend auch nur zum Einsatz, wenn ihr direkt vor oder neben Midirs Kopf klebt.

5) Midir schnappt zweimal mit seinem Maul nach euch und speit in einem Viertelkreis Feuer von links nach vorne. Rollt bei seinen ersten beiden Angriffen nach hinten und beim dritten nach rechts zur Seite, woraufhin ihr ihn erneut einmal mit eurem Bogen anvisieren könnt. Zudem ist dies eine gute Gelegenheit, mehr Distanz zu Midir aufzubauen und somit eine seiner Fernattacken zu provozieren.

6) Midir hebt seine rechte Klaue und schlägt einmal von oben rechts nach unten links und einmal von oben links nach unten rechts. Rollt nach hinten und sofort zur Seite, um dem folgenden Feuerangriff zu entgehen. Hiernach könnt ihr ebenfalls die Gelegenheit nutzen, um mehr Distanz zu eurem Gegner aufzubauen.

7) Midir schlägt einmal kräftig von links nach rechts und danach einmal von rechts nach links oder umgekehrt. Der Angriff erfolgt oft, wenn ihr euch neben anstatt vor Midirs Kopf aufhaltet. Danach hält er ihn ebenfalls leicht schräg über dem Boden und ist für einen kurzen Moment verwundbar.

8) Midir brüllt und schnappt einmal nach euch. Sollte er euch erwischen, dann wird er euch fressen und enorm viel Schaden verursachen. Entfernt euch deshalb so weit wie möglich von ihm, wenn er anfängt zu brüllen, und kontert nach seinem Fehlschlag mit eurem Bogen.

Steht ihr ein paar Meter von Midir entfernt, dann müsst ihr jederzeit damit rechnen, dass er ruckartig zu euch rennt und euch rammen will. Weicht mit ein bis zwei Seitwärtsrollen nach rechts aus und schießt sofort auf ihn. Es gibt jedenfalls keine bessere Möglichkeit, in der ihr so sicher einen erfolgreichen Konter landen könnt. Ihr könnt ihm sogar einen zweiten Treffer verpassen, wenn ihr ein paar Sekunden wartet und erst dann feuert, wenn sich Midir in eure Richtung gedreht hat. Passt jedoch auf, dass ihr euch nach euren Seitwärtsrollen nicht direkt hinter Midir befindet. Ansonsten haut er mit seinem Schwanz nach euch anstatt sich langsam in eure Richtung zu drehen!

Sollte sich Midir hingegen aufbäumen und nach unten schauen, dann speit er zunächst einen dicken Schwall Feuer. Daraufhin entsteht ein Strahl mit Dunkelmagie, den Midir ruckartig in eure Richtung lenkt. Der Strahl verursacht bereits bei der kleinsten Berührung großen Schaden. Des Weiteren explodiert kurz darauf der Teil des Bodens, den der Strahl berührt hat. Zu guter Letzt erzeugt Midir einen zweiten Strahl, den er in einem Halbkreis von links nach rechts schwenkt und der ebenfalls für einen ganzen Schlag voller Explosionen sorgt.

Der Angriff kann bereits nach einem Treffer tödlich enden, ist aber mit etwas Übung sehr leicht zu umgehen. Sobald Midir direkt unter sich Feuer speit, baut ihr etwas Distanz auf und lauft nach rechts. Rollt ein paar Mal zur Seite, wenn der erste Strahl erscheint, und geht danach langsam zurück nach links. Der zweite Strahl sollte ins Leere gehen, sofern ihr weit genug von Midir entfernt steht. Spannt euren Bogen und feuert auf den Kopf eures Gegners, sobald der violette, durch die Explosionen entstandene Rauch verzogen ist.

In der Regel erfolgt danach ein weiterer Fernangriff, der auf den ersten Blick sehr leicht zu umgehen ist und auf den zweiten eine fiese Falle beherbergt: Midir speit geradewegs Feuer, dem ihr mit ein bis zwei Seitwärtsrollen problemlos ausweicht. Danach steht euch ein vergleichsweise langes Zeitfenster zur Verfügung, währenddessen ihr Midir ein- bis zweimal mit eurem Bogen treffen könnt. Achtet jedoch darauf, dass ihr nicht zu schräg vor ihm steht und eure Pfeile ins Leere gehen.

Jetzt kommt die Gemeinheit: Midir führt ab und an den eben beschriebenen Angriff aus und bricht ihn urplötzlich ab, nur um euch danach mit einem Feuerstrahl von links oder von rechts zu überraschen. Ihr müsst in diesem Fall ebenfalls eure Attacke abbrechen und sofort seitwärts von dem Feuer wegrollen, damit es euch nicht erwischt.

Zu guter Letzt springt Midir in die Lüfte und schlägt mit seinen Flügeln. Er fliegt daraufhin quer durch den Raum und erzeugt eine Schneise voller Feuer. Dieses breitet sich von euch aus gesehen immer (!) nach rechts aus, weshalb ihr in die entgegengesetzte Richtung rennt und im letzten Moment nach vorne rollt, bevor euch die Flammen erwischen.

Es ist jedenfalls sehr schwer, dem letztgenannten Angriff auszuweichen. Aus diesem Grund müsst ihr stets darauf achten, jeden erlittenen Schaden so schnell wie möglich zu heilen. Nutzt hierfür die Pausen nach einem von Midirs Sturmangriffen oder nachdem der erste Strahl mit Dunkelmagie an euch vorbei gezischt ist.

Wenn ihr Midir etwas mehr als die Hälfte seiner Lebensenergie abgezogen hat, bildet sich um ihn herum eine Mischung aus schwarzem und violetten Rauch. Geht ein paar Meter auf Distanz und schießt so lange auf ihn, bis der Rauch in einem großen Knall explodiert und die zweite Phase des Kampfes beginnt.

Diese verläuft ähnlich wie die erste, mit den folgenden Unterschieden:

1) Midir wird seine Angriffskombination, bei der er wild Feuer speit und sich am Ende fast um 180 Grad dreht, nahezu immer zweimal hintereinander ausführen. Ausnahme: Solltet ihr euch nach der ersten Kombination direkt hinter ihm befinden, dann geht Midir ab und an zu einem anderen Angriff über.

2) Befindet ihr euch direkt vor Midir und hat er einmal auf den Boden geschlagen, dann brüllt er und beschwört mehrere violette Geister herbei, die in eure Richtung fliegen. Rollt mehrmals nach hinten rechts und kontert.

3) Der gleiche Angriff erfolgt, wenn ihr von Midir ein paar Meter entfernt steht und er seinen Kopf weit nach oben streckt. Diesmal könnt ihr den Geister etwas leichter ausweichen, wenn ihr kurz vor deren Eintreffen ein paar Mal gerade zur Seite rollt.

4) Um Midir bildet sich erneut eine Mischung aus schwarzem und violetten Rauch, woraufhin ihr genauso taktiert wie zu Beginn der zweiten Phase.

5) Der einzige Angriff der ersten Phase, der sich in der zweiten radikal verändert, ist jener mit den Strahls aus dunkler Magie. Sobald Midir von euch wegspringt und somit eine größtmögliche Distanz zu euch aufbaut, wird sein Maul weiß leuchten. Macht euch bereit und springt instinktiv ein paar Mal nach links, bevor der erste Strahl in eure Richtung huscht. Die nächsten beiden Strahls verlaufen in einem Halbkreis und sollten euch nicht treffen, sofern ihr weit genug von Midir entfernt steht. Danach schießt ein vierter Strahl von unten links nach oben rechts, weshalb ihr erneut ein paar Mal nach links rollt.

Jetzt kommt der kritische Part: Sobald die Explosionen des vierten Strahls erfolgt sind, lauft ihr sofort (!) nach rechts. Beobachtet Midir, ignoriert den fünften Strahl und achtet darauf, wenn er seinen Kopf nach unten senkt und seinen sechsten sowie finalen Strahl vorbeireitet. Er feuert ihn geradewegs in eure Richtung, weshalb ihr ihm nur mit einer perfekt getimten Seitwärtsrolle nach rechts entgeht. Sollte er euch trotzdem streifen und ihr die Berührung überleben,dann rollt erneut nach rechts und heilt euch mit ein bis zwei Estus-Flakons.

Danach wird Midir für ein paar Sekunden kraftlos am Boden liegen, woraufhin ihr ihn theoretisch angreifen könnt. Allerdings werdet ihr vermutlich zu weit von ihm entfernt sein, um ihn mit eurem Bogen treffen zu können. Wer etwas mutiger ist, der rennt deshalb kurz vor dem letzten Strahl nach vorne und springt beim Ausweichen schrägt nach rechts. Daraufhin solltet ihr euch in Schussreichweite befinden.

Ansonsten verhaltet ihr euch genau wie in der ersten Phase und nutzt vor allem die Pausen nach Midirs Sturmangriff und während seiner Feuerattacke, das er geradewegs nach vorne speit. Geht nach wie vor keine Experimente ein und achtet verstärkt auf eure Gesundheit. Es ist in der zweiten Phase sehr schwer, Midirs Manövern vollständig auszuweichen. Rechnet insbesondere bei den violetten Geistern und der doppelten Angriffskombination mit ein oder zwei Treffern, die euch ein Viertel bis die Hälfte eurer Lebensenergie kosten.

Auf der anderen Seite dürft ihr auch nicht zu ungeduldig sein, wenn ihr euch heilen müsst. Viele unserer Fehlversuche sind dadurch zustande gekommen, dass ihr wir uns instinktiv nach einem Treffer heilen wollten und uns ein weiterer Schlag von Midir in die Quere gekommen ist. Nutzt deshalb zum Trinken eines Estus-Flakons nur die eben genannten Pausen, selbst wenn ihr auf dem Zahnfleisch kriecht und euch die Nerven ausgehen.

Habt ihr Midir geknackt, dann erhaltet ihr seine Seele und die Speere der Kirche. Ihr könnt erstere wie gewohnt bei Ludleth gegen eine abgenutzte Klinge oder den Zauber Altes Mondlicht eintauschen.

Solltet ihr hingegen die Speere der Kirche anziehen und euch im Online-Modus befinden, dann werdet ihr automatisch zu einem Helfer von Halblicht. Sprich: Wird Halblicht von einem anderen Spieler herausgefordert, dann seid ihr anstatt der verschleierten Kämpferin Teil seines Endkampfes!

Komplettlösung Ende

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen