Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - NieR: Automata : Komplettlösung, Tipps & Tricks, alle Enden freischalten

  • PC
  • PS4
Von  |  |  | Kommentieren

NieR: Automata Komplettlösung: Der dritte Durchgang

Der dritte Durchgang beginnt anders, als ihr es von den ersten beiden gewohnt wart. Nach der Anfangssequenz steuert ihr 2B, die diesmal in einer dicken Rüstung steckt. Lauft zum Hangar und steigt in die Flugeinheit. Die Szene wechselt jetzt zu 9S, den ihr ab sofort steuert. Er bekommt den Auftrag, die Maschinen an den auf der Karte markierten Positionen zu hacken. Die Maschinen, die ihr bei den Markierungen trefft, dürft ihr jedoch nicht zerstören, ihr sollt sie nur hacken. Zerstört ihr sie, taucht kurz danach eine neue Maschine auf. Bei der Maschine der Goliathklasse, die ihr hinter der Holzbrücke findet, müsst ihr einen kleinen Trick anwenden. Sie besitzt ein Sicherheitssystem und kann nur durch andere Maschinen gehackt werden.

Hackt euch dazu in einer der kleinen Maschinen, die auf der anderen Seite der Brücke herumlaufen. Lauft mit ihr zum Goliath und hackt euch hinein. Habt ihr alle benötigten Maschinen gehackt, erhaltet ihr neue Anweisungen. Ihr sollt euch mit 2B treffen, deren Position auf der Karte markiert wird. Dort angelangt, wechselt das Spiel wieder zu 2B. Erledigt die Angreifer, die eure Lufteinheit attackieren. Sobald ihr neben 9S gelandet seid, gibt der die aktuellen Befehle an euch weiter. Ihr sollt die Feinde zerstören, die sich an den auf der Karte markierten Positionen befinden. Sobald ihr eine Position gesäubert habt, eilt zur nächsten weiter und unterstützt die dortigen Truppen.

Nachdem ihr die Maschinen an allen drei Positionen erledigt habt, wird eine neue Markierung auf der Karte sichtbar. Auch dort sollt ihr die Maschinen ausschalten. Kaum habt ihr eine gewisse Menge von ihnen zerstört, folgt eine kurze Sequenz und ihr übernehmt 9S. Springt vom Gebäude und eilt 2B zur Hilfe. Zerstört die angreifenden Maschinen. Setzt dazu die Hack-Fertigkeit ein, solange es möglich ist. Die übrigen Gegner schaltet ihr mit Waffengewalt aus. Ist euch das gelungen, folgt eine weitere Sequenz. Offenbar sind die Einheiten durch einen Virus infiziert. Hackt euch in 2B, um ihr zu helfen.

Hackt euch ein weiteres Mal in 2B, wodurch ihr sie übernehmt. Ihr werdet von den YoRHa-Einheiten attackiert. Haltet euch nicht zu lange mit ihnen auf, sie bekommen permanent Nachschub. Lauft stattdessen zur nächsten Kartenmarkierung und kümmert euch dort um die Goliathklasse. Attackiert nach deren Eliminierung die übrigen Einheiten. Macht das, bis 9S euch ruft, um durch die Blackboxen die Selbstzerstörung auszulösen. Hierdurch gelangt ihr in den Bunker zurück, wo ihr erst einmal 2B steuert.

Verlasst euer Zimmer, 9S steht bereits vor eurer Tür. Lauft ins Kommandozentrum und sprecht mit der Kommandantin. Sie glaubt euch nicht, wird jedoch sehr schnell eines Besseren belehrt. Kämpft euch den Weg frei und verlasst zusammen mit 9S und der Kommandantin das Kommandozentrum. Kämpft euch rechts herum bis zum Hangar durch und betretet ihn. Leider wurde auch die Kommandantin infiziert. Sie gibt euch den letzten Befehl, den Bunker mit den Flugeinheiten zu verlassen, bevor ihr mit ihm zerstört werdet.

Ihr werdet von YoRHa-Lufteinheiten attackiert. Feuert auf sie, ihr werdet sie jedoch nicht vernichten können. Attackiert sie trotzdem weiter und zwar so lange, bis ihr abstürzt. Am Boden attackieren euch sofort einige Maschinen, die ihr vernichtet. Lauft in Richtung Inland. Ihr werdet sehr bald die Nachricht bekommen, dass ihr vom Virus infiziert wurdet. Euer Ziel ist das alte Verkaufsgebäude, um die Infektion zu stoppen. Lauft durch das Rohr und dann durch die Ruinenstadt, bis zur Brücke, die zum Verkaufsgebäude führt. Ihr könnt euch beeilen, wie ihr wollt, eure Systeme fallen immer mehr in sich zusammen.

Als ihr die Brücke überquert, hat die Kontaminierung eures Systems die höchste Stufe erreicht. Eine Zwischensequenz beginnt, in der ihr kurze Zeit A2 steuert. Besiegt die Gegner. Das Spiel schaltet zu 9S um. Der befindet sich ebenfalls in Schwierigkeiten, denn ein Erdbeben sorgt dafür, dass der Boden instabil wird. Auch sein Ziel ist das alte Verkaufsgebäude, nur dass er wesentlich näher an ihm dran ist. Kaum kommt ihr bei der Brücke an, setzt eine längere Sequenz ein. Ihr dürft nach kurzer Zeit auswählen, ob ihr 9S oder A2 unterstützen wollt. Wir haben uns für A2 entschieden.

Geht mit A2 über die Brücke und steuert die Transportmöglichkeit an. Reist zum Widerstandslager und geht in ihm zum Lager. Dort wartet eine Aufgabe auf euch, für die ihr im Lagerraum erneut einige Kisten verschieben sollt. Drückt die Kiste unten rechts nach rechts, jedoch nur so weit, bis ihr die Kiste darüber nach oben verschieben könnt. Somit bleibt bei der rechten Kiste ein kleiner Spalt, durch den ihr zur ersten von zwei Kisten gelangt. Drückt die Kiste ganz nach oben und geht nach links. Schiebt die obere linke Kiste einmal nach oben und schlüpft durch den entstandenen Spalt. Schnappt euch den Gegenstand oben am Bildschirmrand. Geht nun zur linken unteren Kisten und drücke sie nach unten, bis ihr an die zweite Kiste gelangt.

Kehrt mit den Kisten zum Auftraggeber zurück. Inzwischen sollte der Dialog mit eurem Pod an einem Punkt angelangt sein, an dem euch eine Markierung in der Wüste angezeigt wird. Sobald ihr die Aufgabe im Lager abgeschlossen habt, reist ihr per Transport zur Mitte der Wüste und geht zum markierten Bereich. Erledigt die drei Goliaths, die aus dem Sand hervorschnellen. Kaum habt ihr sie besiegt, taucht der nächste Gegner auf: Hegel. Bei ihm handelt es um einen neuen Maschinentyp. Attackiert ihn mit dem Pod, solange er sich in der Luft befindet. Sobald die Kugeln am Boden liegen, schlagt ihr mit dem Schwert auf ihn ein.

Ihr erlernt im Kampf die Fähigkeit, den Berserkermodus zu aktivieren. Achtet jedoch unbedingt auf eure Gesundheit, solange der Modus aktiv ist. Fügt Hegel weiterhin Schaden zu. Nach einiger Zeit startet eine Sequenz und ihr wechselt in den Hack-Modus. Bahnt euch einen Weg durch das System und verfolgt die Gespräche. Nach einiger Zeit startet eine Sequenz. Ihr könnt, sobald sie zu Ende ist, wieder eine Einheit zum Überwachen auswählen. Entscheidet euch diesmal für 9S. Ihr erwacht im Widerstandslager. Sobald ihr euch bewegen könnt, schaut ihr euch im Lager um. Nehmt die Aufgabe an, die dort auf euch wartet.

Verlasst das Lager, denn nur dann startet die Sequenz, die eure Hauptaufgabe aktualisiert. Jetzt dürft ihr die Transporter wieder benutzen, was zuvor nicht möglich war. Kehrt ins Lager zurück und nehmt die weiteren Aufgaben an, die ab sofort verfügbar sind. Für Devola und Popola sollt ihr einige Materialien besorgen. Diese werdet ihr zu 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit bereits im Inventar haben und könnt die Aufgabe sofort abschließen. Solltet ihr die Gegenstände wider Erwarten nicht besitzen, folgt den Ratschlägen der Beiden, die euch sagen, wo ihr sie bekommen könnt.

Nehmt danach sofort die Folgeaufgabe an, für die ihr einige Wüstenrosen besorgen sollt. Im Warenlager werdet ihr darum gebeten, den Widerständler zu suchen, der sonst immer im Lager sitzt. Nehmt die Aufgabe an. Ihr solltet jetzt drei aktive Aufgaben haben, beginnt mit der, die euch in die Versunkene Stadt führt. Reist per Transport dorthin, das geht am schnellsten. Durchsucht das markierte Gebiet. Ihr findet eine Droideneinheit, für die jede Hilfe zu spät kommt. Jedoch erhaltet ihr weitere Hinweise. Diese führen euch in den Vergnügungspark, der euer nächstes Ziel ist. Untersucht auch dort den toten Droiden.

Wieder bekommt ihr neue Hinweise, diesmal führen sie euch zum Eingang der Fabrik. Sobald ihr den Droiden gefunden habt, meldet sich euer Pod. Ihr erfahrt, dass die Geschehnisse erst vor wenigen Minuten passiert sind. Ihr bekommt eine neue Markierung, diese befindet sich in der Mitte der Wüste. Leider ist der Transport dorthin nicht möglich, weswegen ihr ihr zum Lager der Wüstenregion reist und direkt die Aufgabe „Ärger schlichten 3“ fortsetzen könnt. Befreit den Widerständler am Zielort aus seinem Lager und ihr erhaltet eure Belohnung. Lauft danach zur Wüstenmitte.

Kümmert euch dort um die Andenkensammlung. Besiegt die beiden großen Maschinen am Zielort durch Hacking, da dies deutlich schneller geht, als wenn ihr sie mit Waffen bekämpft. Leider ist auch der letzte Widerständler bereits tot. Nehmt seine Sachen an euch und bringt sie später zum Auftraggeber im Widerstandslager. Vorher geht ihr allerdings in Richtung der Wohnanlage in der Wüste und schaut nach den Wüstenrosen für Devola und Popola. Ihr müsst in den Bereich gehen, in dem ihr im ersten Spieldurchlauf zum ersten Mal auf Adam getroffen seid. Durchquert den Bereich und lauft zum Loch, durch das ihr damals geflüchtet seid. Sammelt die Wüstenrosen ein und kehrt zum Widerstandslager zurück. Dort gebt ihr die beiden Aufgaben ab.

Sprecht erst mit den Zwillingen, dann mit Anemone und danach wieder mit Devola, denn erst dann ist die Aufgabe komplett beendet. Begebt euch per Transport zur Ruinenstadt nahe des Turms. Geht zum alten Verkaufsgebäude und durch den Durchgang im Gittertor. Lauft bis zum kleinen Posten, der am Anfang des Waldes errichtet wurde und sprecht mit dem Verkäufer. Nachdem ihr gehandelt habt, richtet er eine Bitte an euch. Er möchte, dass ihr Zutaten für neue Gerichte sammelt. Je ein Rotwild- und ein Keilerfleisch sollt ihr für ihn besorgen. Tötet also so lange Schweine und Hirsche, bis ihr die beiden Zutaten im Inventar habt.

Reist jetzt per Transport zum Waldgebiet ins Königsgemach. Lauft nach rechts, bis ihr an eine YoRHa-Einheit gelangt. Die Soldatin bittet euch, ihr Informationen über Gegnereinheiten zu beschaffen. Die ersten könnt ihr sofort mit ihr teilen, dafür bekommt ihr auch eine kleinere Belohnung. Sprecht die Soldatin erneut an, hierdurch wird die Aufgabe fortgesetzt. Ihr sollt weiterhin Informationen beschaffen und sie dann mit der Soldatin teilen. Geht zur Transportmöglichkeit zurück und reist zur Mitte der Ruinenstadt. Begebt euch nun zum Turm, also eurem eigentlichen Hauptziel.

Versucht zuerst, den Turm am Fuß zu hacken. Das klappt nicht. Versucht euer Glück bei einer der in der Nähe befindlichen Konstruktionen, die ebenfalls an dem roten Sperrkreis zu erkennen sind. Dadurch erhaltet ihr ein neues Ziel, dass sich in der Nähe der Front der Waldburg befindet. Nutzt eine Transportmöglichkeit, um schnell dorthin zu gelangen. Lauft in Richtung Wald. Eine Sequenz startet, sobald ihr über die umgekippten Pfeiler lauft. Ihr sollt die Ress-Wiederherstellungseinheit lahmlegen. Geht an die Seite, die der Brücke zugewandt ist und springt hinüber. Springt einige Male nach oben, bis ihr an den Aufzug gelangt.

Fahrt nach oben, verlasst den Aufzug und lauft die Rampe hinauf. Geht in die Mitte der großen, runden Plattform und schaltet die Gegner aus, die euch hier attackieren. Es folgen weitere Gegner. Sobald ihr alle eliminiert habt, öffnet sich der nächste Aufzug. Betretet ihn. Fahrt nach oben, lauft zur Plattform und schaltet die nächsten Gegnerwellen aus. Geht zum neuen Aufzug und fahrt auch mit ihm nach oben. Lauft zur Plattform, woraufhin das Licht ausgeht. Eliminiert die Gegnerwellen, ein weiterer Aufzug taucht auf. Auch mit dem fahrt ihr hinauf. Verlasst ihn, lauft rechts herum und folgt dem Weg bis zu einem weiteren Aufzug. Erneut geht es nach oben. Weitere Gegner warten nur darauf, dass ihr die Plattform betretet. Sind alle erledigt, geht es in einen weiteren Aufzug.

Ihr befindet euch jetzt an der Spitze der Wiederherstellungseinheit. Besiegt die auftauchenden Maschinen und zerstört danach den leuchtenden Kern in der Mitte. Geht in den Aufzug zurück, wodurch das Spiel euch wieder die Wahl überlässt, ob ihr mit 9S und A2 weiterspielen wollt. Wählt diesmal wieder A2 aus. A2 liegt noch immer in der Wüste. Sie kommt zu sich und der Pod gibt euch neue Informationen. Ihr sollt zum Widerstandslager in der Ruinenstadt. Geht daher zum Transporter in eurer Nähe und reist zum Widerstandslager.

Geht zum Eingang des Lagers und helft Pascal. Sprecht danach mit ihm. Lasst ihn vorerst am Leben und kehrt ins Lager zurück. Sprecht mit Anemone. Sprecht Anemone ein weiteres Mal an und fragt sie nach dem Treibstofffilter. Sie hat keinen, erzählt euch jedoch von Pascal. Das gefällt A2 gar nicht, doch auch euer Pod meldet sich kurz nach dem Gespräch bei euch. Er warnt davor, den defekten Filter nicht auszutauschen und markiert euch Pascals Dorf auf der Karte. Da der Transporter im Dorf nicht in Betrieb ist, könnt ihr nicht sofort dorthin reisen. Geht am besten den Weg zum Dorf, der in der Nähe des Transporters Ruinenstadt Mitte steht.

Aktiviert erst einmal den Zugriffspunkt und geht danach zu Pascal, mit dem ihr redet. Leider hat auch der keinen Treibstofffilter, kann euch aber einen herstellen. Dazu benötigt er steife Baumrinde, die ihr besorgen sollt. Euer Pod markiert euch einen Bereich nahe des Zugriffspunkts Waldgebiet Mitte. Reist hin und sucht nach der steifen Baumrinde. An der Zielposition werden euch einige Maschinen angreifen. Schaltet sie aus und sucht rund um den großen Baum nach leuchtenden Hinweisen auf die Baumrinde. Habt ihr sie gefunden, kehrt ihr ins Dorf zurück.

Sprecht mit Pascal, der euch den Filter anfertigt. Nachdem ihr ihn bekommen habt, redet ihr erneut mit Pascal. Er bittet euch um Hilfe, da eine bösartige Maschine den Spielbereich des Dorfes angreift. Steigt die Leitern hinab, zerstört die böse Maschine und berichtet Pascal danach davon. Es folgt ein längeres Gespräch. Sprecht Pascal ein weiteres Mal an, denn der hat bereits die nächste Aufgabe für euch. Ihr sollt in der verlassenen Fabrik nach einen ganz bestimmten Speicherteil suchen, das ein Kind des Dorfes dringend benötigt.

Geht nach dem Gespräch einige Schritte nach rechts. Einige Kind-Maschinen bittet euch darum, mit ihnen zu spielen. Da ihr nicht spielen wollt, sollt ihr ihnen wenigstens etwas im Dorfshop kaufen. Geht also zum Shop. Der hat leider kein Spielzug vorrätig, würde aber welches für euch anfertigen – wenn er denn die passenden Materialien hätte. Diese findet ihr im Vergnügungspark. Bevor ihr euch auf den Weg macht, sprecht ihr aber erst noch mit der Outdoor-Maschine. Hört der Maschine zu, was sie zu sagen hat und sagt ihr dann, dass ihr das gewünschte Buch aus dem Widerstandslager organisieren werdet.

Reist zuerst zum Widerstandslager und sprecht mit Anemone. Sie gibt euch das Buch und zudem etwas Golderz, das ihr Pascal bringen sollt. Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten: Entweder, ihr erledigt die Nebenaufgaben oder aber, ihr speichert das Spiel jetzt ab und beendet es kurz. Aber Achtung: Ihr könnt die Nebenaufgaben dann nicht mehr abschließen. Ladet den Spielstand und ihr werdet eine Szene mit Pascal miterleben. Ihr könnt ihn kurz steuern, lauft nach links und sprecht mit den Kindern. Die Szene wird durch ein Geräusch unterbrochen und ihr übernehmt wieder A2. Pascal schickt einen Hilferuf an euch. Euer Pod gibt euch ein neues Ziel aus, ihr sollt sofort zum Dorf zurückkehren und Pascal helfen. Der Transporter im Dorf ist jedoch wieder außer Betrieb.

Wenn ihr versucht, einen anderen Zugriffspunkt anzusteuern, erhaltet ihr die Nachricht, dass das derzeit nicht möglich ist. Geht daher zu Fuß zum Dorf. Lasst euch erst einmal Zeit und lauft in andere Richtung, hierdurch schaltet ihr das Ende M frei. Ladet erneut und steuert jetzt zu Fuß den Durchgang zum Dorf an, der in der Nähe des Zugriffspunkts Ruinenstadt Mitte liegt. Achtet jedoch darauf, dass ihr rechts am Kartenrand zu ihm laufen müsst. Macht ihr stattdessen einen Umweg, links am Krater vorbei, wird das als „andere Richtung“ gewertet. Kaum betretet ihr das Dorf, seht ihr, dass dort etwas nicht stimmt. Geht einige Schritte, bis Pascal bei euch auftaucht. Er berichtet euch, was passiert ist und ihr sagt ihm, dass er sich in Sicherheit bringen soll.

Schaltet danach alle feindlichen Maschinen im Dorf aus. Eine Szene folgt, ihr versucht Pascal zu kontaktieren. Er meldet sich und teilt euch mit, dass er die Kinder in die verlassene Fabrik gebracht hat, um sie dort vor den Maschinen zu schützen. Die Fabrik ist jetzt euer nächstes Ziel. Diesmal dürft ihr den Zugriffspunkt verwenden und per Transport zum Eingang der Fabrik reisen. Geht zum Eingang und betretet die Fabrik. Nach der kurzen Sequenz sprecht ihr mit Pascal über alle Themen, die euch angeboten werden.

Sobald ihr die letzte Option ansprecht, greifen plötzlich Maschinen an. Erledigt die Beiden, die den Raum stürmen und geht danach auf den Vorplatz, über den ihr die Fabrik betreten habt. Schlagt die angreifenden Maschinen zurück. Pascal zieht sich nach einem Moment zurück und ruft euch zu, dass er eine Idee hat und ihr ihm Zeit verschaffen sollt. Immer mehr Angreifer tauchen auf, selbst ein Panzer der Goliathklasse erscheint auf der Bildfläche. Erledigt alle Angreifer, danach setzt eine Sequenz ein. Pascal gelingt es, einen der riesigen Goliaths zu übernehmen, die ihr ganz am Anfang des Spiels bekämpfen musstet.

Ihr übernehmt die Kontrolle des Goliath und stapft nach vorne. Zerstört die Angreifer, indem ihr durch sie hindurchlauft. Schiebt ihr dabei einige zur Seite weg, bleibt stehen und schlagt durch Druck auf Quadrat zu. Wartet einen Moment, der Schlag braucht eine Weile, um komplett ausgeführt zu werden. Macht das, bis eine weitere Sequenz beginnt. Engels taucht auf und es kommt zum Schlagduell der Giganten. Wichtig ist, dass ihr immer einen Moment eher zum Schlag ansetzt, als euer Gegner. Wenige Treffer reichen, um Engels zu besiegen. Erneut startet eine Sequenz.

Pascal bittet euch, nachzuschauen, ob die Kindern in Ordnung sind. Lauft in die Fabrik zurück. Leider ist dort gar nichts in Ordnung, die Maschinen haben sich selbst umgebracht. Pascal richtet nun eine schwerwiegende Bitte an euch, denn er möchte, dass ihr seine Erinnerungen löscht. Alternativ sollt ihr einfach töten. Sprecht ihn erneut an und wählt die untere Option. Hackt sein System, wodurch ihr Pascal deaktiviert. Eine Trophäe ist euch sicher, das Spiel wechselt jetzt zu 9S. Der bekommt den neuen Standort einer Ressourcen-Wiederherstellungseinheit übermittelt und soll sich zur Versunkenen Stadt begeben.

Dort angekommen, folgt ihr dem Weg zum Meer, bis ihr die Ressourcen-Wiederherstellungseinheit erreicht. Betretet den Aufzug, fahrt nach oben, lauft die Rampe empor und geht zur Kiste, die im Zentrum der Plattform steht. Hackt euch durch das System. Dadurch wird unter anderem der nächste Aufzug aktiviert, mit dem es weiter nach oben geht. Plündert links und rechts die Kisten, in einer von ihnen befindet sich die Waffe „Treue“. Geht danach zur hackbaren Kiste und knackt deren System. Betretet den nächsten Aufzug und fahrt erneut nach oben.

Auf dieser Ebene gibt es mehrere Kisten, die ihr hacken müsst. Geht erst über den zweiten Weg links und springt bis zur Kiste nach oben. Hackt sie und springt wieder nach unten auf den Mittelgang. Geht nun zur ersten Abzweigung, die von der rechten Seite abgeht. Auch hier springt ihr bis zur Kiste, auch diese müsst ihr hacken. Ihr erhaltet jetzt eine Turmsystem-Übersicht. Der Aufzug am anderen Ende des Mittelgangs öffnet sich und ihr könnt weiter nach oben fahren. Diesmal sollt ihr drei Kisten hacken. Zwei von ihnen erreicht ihr über die Plattformen auf der linken Seite, die dritte, wenn ihr dem Weg nach rechts folgt und über die Plattformen nach oben springt.

Hierdurch erhaltet ihr auch weitere Informationen, diesmal streng geheime zur Blackbox. Begebt euch mit dem nächsten Aufzug auf die oberste Plattform und nähert euch dem Kern. Hackt euch in ihn hinein. Ihr befindet euch jetzt als 9S himself im Kern. Lauft den langen Weg entlang, bis ihr den Abschnitt erreicht, in dem seine Erinnerungen gestapelt aufbewahrt werden. Auch 2B trefft ihr hier wieder. Als sich 9S nähert, verblassen die Erinnerungen und ein seltsames Wesen erscheint. Besiegt es, in dem ihr es wahlweise mit euren Waffen erledigt oder eure Hackfertigkeiten einsetzt.

Verfolgt die Sequenz, nach der ihr den Meeresschlüssel erhaltet. Ein Gespräch der beiden Pods folgt. Nach dem Gespräch bekommt ihr die Anweisung, ins Widerstandslager zurückzukehren, um euch dort einer Wartung zu unterziehen. Lauft zum Zugriffspunkt und nutzt den Transport zum Lager. Lasst euch von Devola reparieren und reist dann per Transporter zum Attraktionenplatz im Vergnügungspark. Lauft zum Zielort auf eurer Karte, ihr gelangt an eine weitere Ressourcen-Wiederherstellungseinheit. Sobald ihr den Aufzug am Eingang betretet, wechselt das Spiel zu A2. Mit ihr sollt ihr ebenfalls zur Ressourcen-Wiederherstellungseinheit im Vergnügungspark gehen.

Nutzt den Transporter bei der Fabrik und reist zu eurem Zielort. Sobald ihr im Vergnügungspark ankommt, wechselt das Spiel zu 9S. Lauft die Rampe empor. Geht in die Mitte der Plattform. Sobald ihr die Kiste öffnet, die ihr dort findet, geht das Licht aus und Maschinen greifen an. Besiegt sie und das Licht wird wieder eingeschaltet. Auch der Aufzug auf der anderen Seite der Ebene wird aktiviert, geht hinein und fahrt nach oben. Wieder müsst ihr einige Maschinen ausschalten. Habt ihr alle erwischt, öffnet sich ein weiterer Aufzug.

Die fliegenden Maschinen, auf die ihr auf der nächsten Ebene trefft, schaltet ihr am einfachsten durch Hacking aus. Besiegt beide Wellen und betretet den nächsten Aufzug. Folgt auf der kommenden Ebene dem Weg und betretet einen weiteren Aufzug. Der bringt euch in einen seltsamen Raum, in dem plötzlicher Operator 210 erscheint. Sie zögert nicht lange und greift euch an. Zerstört als Erstes ihren Schild, den sie aus den drehenden Maschinenteilen aufbaut. Hackt euch danach in 210 und schwächt sie dadurch. Attackiert sie abschließend mit eurer Waffe.

Als 210 versucht, euch noch einmal zu attackieren, taucht A2 auf und gibt ihr den Rest. Es folgt eine kurze Sequenz, nach der ihr die Steuerung über A2 übernehmt. Euch steht die Maschine August gegenüber, die es nun zu besiegen gilt. Das ist nicht sonderlich schwer, achtet nur auf die Kugeln, die er ab und an nach euch wirft. Nach der nächsten Sequenz versuchen die beiden Pods miteinander zu kommunizieren. Auch wenn es euch nicht angezeigt wird, müsst ihr nach jeder Textzeile X drücken, damit das Gespräch fortgesetzt wird.

Das Spiel wechselt wieder zu 9S. Euer Pod klärt euch darüber auf, dass der Turm geöffnet wurde. Reist zum Turm und kümmert euch dort erst einmal um die drei kleineren Untereinheiten. Habt ihr alle deaktiviert, verschwindet der Schutzkreis um den Turm und ihr dürft ihn betreten. Kaum startet ihr den Hackversuch am Hauptturm, tauchen Maschinen auf und greifen euch an. Attackiert sie, nach einiger Zeit bekommt ihr Hilfe. Devola und Popola tauchen auf und stehen euch zur Seite. Ab jetzt kümmert ihr euch nicht mehr um die Maschinen, sondern konzentriert euch auf das Hacken des Turms. Haltet Dreieck so lange am Eingang gedrückt, bis ihr ins System gelangt.

Arbeitet euch durch das System. Ihr gelangt in einen Bereich, in dem die zerstörbaren Teile allesamt durch Schilde geschützt werden. Eine Sequenz beginnt, während der ihr in den Turm geworfen werdet. Es folgt ein Gespräch der Pods. Öffnet die Dateien. Es folgt eine längere Geschichte, die euch in Textform präsentiert wird. Nach der Geschichte steht ihr als 9S im Turm. Wartet, bis sich die Tür öffnet und folgt danach dem Weg. Unterwegs werdet ihr immer wieder von YoRHa-Einheiten attackiert, die ihr besiegen müsst. Nach einiger Zeit gelangt ihr an eine weitere Tür, öffnet sie.

Geht ein Stück in den Raum hinein. Mehrere 2B-Modelle tauchen auf und greifen euch an. Besiegt sie alle und geht am Ende des Kampfes zur Markierung, die ihr auf der Karte seht. Eine Sequenz beginnt. Das Spiel wechselt auf A2, mit der ihr zum Turm laufen sollt. Schaltet die Maschinen aus, die ihn belagern und geht zum Eingang. Sprecht mit Devola und betretet danach den Turm. Folgt dem Weg, den ihr zuvor mit 9S gegangen seid. Er ist offenbar bereits tiefer in den Turm vorgedrungen, folgt ihm daher. Ihr gelangt nach einiger Zeit an eine große Tür, die ihr öffnet.

Hinter der Tür befindet sich eine Bibliothek. Geht zum hellen Leuchten, das ihr hinten links an den Regalen erkennt und untersucht es. Geht danach nicht durch die Tür, sondern über die Treppen nach oben. Hackt euch in die weiteren leuchtenden Objekte, die ihr dort vorfindet. Geht oben auch in die beiden kleinen Räume. Unten befindet sich jetzt eine weitere Stelle, die ihr untersuchen solltet. Kaum nähert ihr euch, setzt eine Sequenz ein. Eine Maschine taucht auf und das Spiel wechselt zu 9S.

Ihr wurdet infiziert und müsst euch selbst hacken. Sammelt nach dem Versuch die Gegenstände ein und öffnet auch die Kiste, die in eurer Nähe steht. In ihr findet ihr ein Archiv. Folgt dem Weg, bis ihr von den durchscheinenden Einheiten begrüßt werdet. Sie versprechen euch eine Überraschung, zuvor müsst ihr aber alle Maschinen eliminieren, die jetzt auftauchen. Nach dem Kampf folgt eine Sequenz. Folgt dem neuen Weg, bis euch YoRHa-Flugeinheiten attackieren. Schaltet sie aus und steigt in die ein, die zu Boden fällt. 9S fliegt davon und das Spiel wechselt zu A2.

Die befindet sich im Kampf mit der großen Maschine. Erledigt den Gegner. Achtet besonders auf Ko-Shis Springattacken, da die für viel Schaden sorgen können. Lauft durch den Durchgang und folgt dem Weg. Ihr gelangt in einen Raum, in dem ihr eine Art Pult seht. Geht hin und aktiviert es. Dadurch geratet ihr als A2 in einen Systemspeicher. Folgt dem Weg und zerstört die schwarzen Objekte, an denen ihr vorbeikommt. Erledigt danach die angreifenden Einheiten, die euch am Ende des Weges attackieren.

Es dauert eine Weile, bis sich euer Pod zu Wort meldet. Er rät euch, die feindlichen Einheiten nicht mehr zu attackieren. Stattdessen sollen sie sich vervielfältigen. Hört auf ihn und stoppt jegliche Angriffe. Lauft stattdessen immer im Kreis, um den Energiekugeln auszuweichen. Macht das, bis euch euer Pod mitteilt, dass 100 Prozent erreicht wurden. Die Gegner werden sich jetzt nach und nach auflösen und es folgt eine Sequenz. Nach der werden sich die meisten verbliebenen Gegner selbst ausschalten, die letzten erledigt ihr. Wartet, bis die Plattform nach oben fährt, erneut werdet ihr von Ko-Shi attackiert.

Achtet auf den Seitenarm, der euch mit Energiekugeln beschießt. Konzentriert eure Attacken auf Ko-Shi, weicht seinen Angriffen und insbesondere seinen Energiestrahlen aus. Das Spiel wechselt nach einer Weile wieder zu 9S. Der befindet sich in der Flugeinheit und wird von gegnerischen attackiert. Schaltet diese in bekannter Arcadeshooter-Manier aus. Eine große Einheit taucht auf und greift euch an. Bei ihr handelt es sich um Ro-Shi. Weicht den Energiekugeln aus und nehmt sie unter Beschuss, bis das Spiel wieder auf A2 wechselt. Die wird gerade von vielen Maschinen attackiert, ihr wisst, was ihr zu tun habt.

Das Spiel wechselt nun immer wieder zwischen A2 und 9S hin und her. Als 9S bekämpft ihr weiter Ro-Shi, als A2 bekommt ihr es mit vielen kleinen Gegnern zu tun. Nach einiger Zeit taucht Ko-Shi wieder als Gegner von A2 auf, diesmal jedoch mit sehr vielen Seitenarmen. Schaltet die Arme nacheinander aus. Anschließend bearbeitet ihr die Haupteinheit des Gegners. Weitere Arme tauchen auf, verfahrt genau so, wie zuvor. Es wird eine Weile dauern, bis sich Ro-Shi und Ko-Shi zu einem Gegner vereinen. A2 und 9S kämpfen nun Seite an Seite, ihr steuert dabei A2, zumindest zu Beginn. Erneut wechselt das Spiel zwischen den Charakteren hin und her.

Weicht den Wirbelattacken des Gegners aus und bearbeitet ihn mit Schwerthieben und euren Pods. Habt ihr den Gegner besiegt, beginnt eine Sequenz. Nach der müsst ihr euch entscheiden, ob ihr die Rolle von 9S oder A2 übernehmen wollt. Auf jeden Fall müsst ihr den anderen töten. Wir haben uns dafür entschieden, die Rolle von A2 zu übernehmen und 9S zu eliminieren. Ob ihr das ebenfalls macht, bleibt euch überlassen. Nachdem ihr den Kampf gewonnen habt, befindet ihr euch in 9S' Systemspeicher. Durchquert das Gebiet und haltet dabei Ausschau nach Treppen, die an einem hohen Gebilde nach oben führen. Lauft über sie ganz nach oben.

Euch bleibt nun nur noch, die Endsequenz zu bewundern. Wartet den Abspann ab, auch nach ihm folgt eine kurze Sequenz. Zudem bekommt ihr Möglichkeit, ab sofort die Kapitelauswahl des Spiels aufzurufen und könnt über sie zum Beispiel den Endkampf erneut spielen. Weiterhin stehen euch die Debug-Funktion und das Debug-Zimmer zur Verfügung. Das Spiel jedoch habt ihr jetzt beendet. Holt noch Nebenaufgaben nach oder schaut euch in der Spielwelt in aller Ruhe um. Wir gratulieren euch zum Durchspielen von NieR: Automata!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

NieR: Automata
Gamesplanet.comNieR: Automata19,98€ (-50%)PC / Steam KeyJetzt kaufen