Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Dark Souls 3 DLC: Ashes of Ariandel : Komplettlösung: Gebiet Gemalte Welt von Ariandel, Boss Grabhüter, Friede

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Verschneiter Gebirgspass

Zeitrahmen: 100 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Jetzt wird es wieder etwas komplizierter: Ihr stoßt im folgenden Gebiet auf zahlreiche untote Anhänger, von denen manche Alarm schlagen und nach ihren Artgenossen rufen. Je nachdem, wann und wie dies passiert, ändern sich die Positionen eurer Feinde. Deshalb sind unsere Beschreibungen etwas wage und übervorsichtig. Sollte also in unserem Text ein “eventuell“ stehen, dann bedeutet dies: Es kann sein, dass gleich ein Gegner vor euch steht. Es muss aber nicht, wenn er bereits von einem seiner Kollegen gerufen und von euch erledigt wurde.

Lauft den Abhang zu eurer Linken hinauf, bis ihr zwei oder drei untote Anhänger seht. Greift sie mit eurem Bogen an und lockt sie zu euch, um sie zu bekämpfen. Nähert euch dem Baumstamm, der quer über euch liegt, und achtet auf den Felsen direkt dahinter. Lokalisiert links neben dem aufrecht stehenden Baum den Kopf eines weiteren Anhängers, und lockt ihn per Bogenschuss zu euch. Bekämpft ihn und geht ein paar Schritte weiter nach vorne.

Dreht euch etwas nach links, lokalisiert den Felsen zu eurer Linken und den Anhänger mit der Fackel, der darauf steht. Lockt ihn ebenso mit eurem Bogen zum Abhang und tötet ihn. Stellt euch danach wieder vor den quer liegenden Baumstamm und schaut schräg rechts in Richtung Felsen, bis ihr von Weitem einen patrouillierenden Gegner inklusive Fackel seht. Schießt ihn von Weitem ab und wartet, ob er ein paar seiner Kollegen herbeigerufen hat. Falls ja, dann werden sie sich direkt zu euch begeben. Sollten es zu viele sein, dann flüchtet zum Leuchtfeuer beziehungsweise in das angrenzende Gebäude, und kehrt erst zurück, wenn sich die Situation beruhigt hat.

Geht erneut unter dem Baumstamm hindurch und lauft die Schräge zu eurer Rechten empor. Erledigt eventuell einen weiteren Gegner und dreht euch nach links. Schießt den Anhänger auf der anderen Seite ab und marschiert zurück nach unten, wo ihr mit weiteren Untoten von rechts rechnen müsst.

Nehmt die Prisma-Steine, die ihr auf dem Boden leuchten seht, und geht ganz nach hinten, wo mindestens ein weiterer Anhänger auf euch wartet. Dreht euch nach links und folgt dem nach oben verlaufenden Weg zu eurer Linken, bis ihr eine Sackgasse mit einem Gegner erreicht. Eliminiert ihn, kehrt um und haltet euch links. Geht zur Schräge, aber diese noch nicht hinauf. Dreht euch vielmehr nach rechts und erledigt den Gegner, der auf dem Boden sitzt.

Marschiert nun die Schräge hinauf, die euch auf ein Plateau mit ein bis zwei Anhänger führt. Geht nach dem Kampf an den Rand des Plateaus und schaut euch etwas um. Lokalisiert den Anhänger in der Sackgasse zu eurer Rechten, seinen Kumpanen in der Nähe der Glocke, die beiden Fackelträger unter euch und die beiden Speerwerfer weiter hinten. Ihr könnt all diese Gegner mit eurem Bogen an- und abschießen. Im schlimmsten Fall wird sich einer der Gegner außerhalb eurer Reichweite begeben und nach kurzer Zeit zurück zu seiner ursprünglichen Position kehren. Zudem müsst ihr bei den Speerwerfern damit rechen, dass ihr sie zu einem Fernkampfduell herausfordert.

Habt ihr alle besagten Feinde erledigt, dann marschiert wieder nach unten und haltet euch links, bis ihr die Glocke direkt vor euch seht. Geht zur Kreuzung und durchsucht die Sackgasse zu eurer Rechten, um einen Titanitbrocken zu ergattern. Dreht euch um und geht vorsichtig nach vorne, bis ihr auf eine Nische zu eurer Linken stoßt. Darin verstecken sich die nächsten beiden Gegner, die eine Glut bewachen.

Marschiert weiter und haltet euch nach wie vor links, bis ihr eine Sackgasse mit zwei untoten Anhängern und einem Anhänger-Schild entdeckt. Dreht euch um, geht zur Wand und dreht euch nach rechts. Folgt dem Weg weiter hinten, der euch hinter die Glocke und zu einem Fackelträger führt. Zudem sitzt zu eurer Rechten noch ein Gegner, der sich erst rührt, wenn ihr euch ihm nähert. Marschiert an der Glocke vorbei und peilt die Kreuzung schräg links an. Dort habt ihr die Wahl zwischen zwei Wegen: einem nach oben und einem nach unten. Folgt letzterem, haltet euch rechts und tötet eventuell einen weiteren Gegner.

Fällt den Baum am Rand der Plattform, indem ihr dagegen tretet, und überquert ihn. Betretet das Gebäude und stellt euch auf den Aufzug, um eine Abkürzung freizuschalten. Kehrt zurück nach oben, verlasst das Gebäude und geht über die Brücke zu eurer Linken. Dreht euch auf der anderen Seite nach links und geht zum quer liegenden Baumstamm. Ortet den Gegner auf der anderen Seite und schießt ihn ab, bevor ihr den Stamm überquert. Nehmt den Titanitbrocken und kehrt sogleich um.

Marschiert die Schräge am rechten Rand hinauf und lokalisiert den Wikinger in der Nische zu eurer Linken. Springt zu ihm, geht ein paar Schritte nach hinten und kämpft mit ihm unterhalb der Unterführung. Stellt euch an den Rand der Grube, vor der er stand, und lasst euch fallen. Rennt und rollt von einer Seele zur nächsten, von denen sich insgesamt drei in der Grube befinden. Versucht so gut es geht dem Wikinger auszuweichen und bleibt ständig in Bewegung, weil ihr alle paar Sekunden von oben beschossen werdet.

Habt ihr alle Seelen eingesammelt, dann verlasst die Grube durch den einzig möglichen Ausgang und flüchtet auf die angrenzende Plattform. Haltet euch links, folgt dem schmalen Weg am Rand und springt eine weiterer Stufe hinab, woraufhin ihr euch wieder in der Nähe des von euch gefällten Baumes befindet.

Geht zur Schräge, ohne sie hinauf zu marschieren, und lauft euch zur Kreuzung zu eurer Linken. Wählt nun den nach oben verlaufenden Weg zu eurer Rechten und haltet euch links. Vorsicht: Driftet ihr zu weit nach rechts ab, dann stürzt ihr mit einem Stück des Bodens in die Grube von eben!

Marschiert den schmalen Weg entlang, auf dem euch ein Fackelträger entgegenkommt, und peilt die Kreuzung weiter hinten an, auf der euch ein Wolf begegnet. Geht zuerst nach links und schnappt euch am unteren Ende die große Titanitscherbe. Dreht euch um und folgt dem schmalen Weg links neben dem Abhang. Kümmert euch um einen weiteren Wolf und am Ende der Sackgasse um einen untoten Anhänger, bevor ihr euch die Anhänger-Fackel schnappt.

Kehr zurück zur Kreuzung und wählt den Weg geradeaus, auf dem euch bis zu fünf Wölfe entgegenkommen. Sollte einer von ihnen heulen, dann geht ein paar Schritte zurück und wartet, bis kein Gegner mehr nachkommt. Lauft weiter, bis ihr vor einem schmalen, nach oben verlaufenden Pfad steht, und kümmert euch um die Wölfe, die in der Nische zu eurer Rechten stehen.

Geht den nach oben verlaufenden Pfad entlang und haltet euch links, bis ihr eine breite Sackgasse mit einem Wikinger erreicht. Er ist aufgrund seiner dunklen Aura um einiges gefährlicher als seine Vorgänger und beschießt euch zudem bereits von Weitem mit seinem Bogen. Stellt euch deshalb vor den Felsen zu eurer Rechten, so dass ihr ihn anvisieren und abschießen könnt, ohne wiederum von ihm getroffen zu werden. Ihr erhaltet zur Belohnung einen Stoßsteinhammer, der in der Sackgasse liegt.

Kehrt um und haltet euch abermals links, bis ihr von Weitem einen normalen Wikinger seht. Lockt ihn mit eurem Bogen zu euch, damit ihr ihn nicht auf dem schmalen Pfad bekämpfen müsst, und folgt anschließend eben eben diesem. Rennt sofort (!) zurück, sobald ihr von einem Schützen beschossen werdet, und stellt euch so hin, dass seine Sicht durch den Baum in seiner Nähe behindert wird (siehe Bild). Liefert euch mit ihm ein Fernkampfduell, indem ihr den Baum anvisiert, vorsichtig nach links geht und auf den Wikinger feuert, sobald ihr seinen Kopf seht. Springt selbst rasch nach rechts zur Seite, wenn er einen Pfeil in eure Richtung abfeuert.

Geht weiter, nehmt die große Titanitscherbe am Ende des Pfades und springt auf die Plattform zu eurer Rechten. Nehmt eine weitere große Titanitscherbe und fällt den Baum zu eurer Linken zwecks Abkürzung. Dreht euch um und betretet die Höhle, die euch in ein Gebäude führt. Dort müsst ihr zahlreiche Insektenkreaturen schnetzeln und mehr denn je vor ihren Attacken aufpassen, um nicht infiziert zu werden.

Kämpft euch durch den ganzen Raum und nehmt die Jaucheküchlein, die zu eurer Rechten auf der kleinen Holzplattform liegen. Überquert wahlweise die Plattform ganz links oder ganz rechts und kümmert euch um alle weitere Insekten, die ihr seht. Peilt den hell erleuchteten Ausgang weiter hinten an und durchquert ihn. Marschiert die Wendeltreppe hinauf und öffnet die Tür, woraufhin ihr euch beim Leuchtfeuer der Ariandel-Kapelle befindet.

Kehrt zurück nach unten und geht ganz nach hinten rechts. Schlagt gegen die Wand zu eurer Linken und geht durch die Geheimtür. Lauft die Treppe hinab und schaut durch die Tür zu eurer Linken. Ihr befindet euch nun im unteren Stockwerk des Gebäudes, in dem es nur so vor Rieseninsekten wimmelt. Lockt sie einzeln mit eurem Bogen an, damit ihr nicht von ihnen überwältigt werdet. Kümmert euch zuerst um die Insekten in eurer Nähe und danach um die in der Ecke zu eurer Linken. Erledigt als Nächstes sämtliche Gegner in der Mitte und abschließend die in den Ecken auf der anderen Seite des Gebäudes.

Sind alle Insekten beseitigt, dann schnappt euch den Blutigen Edelstein in der Mitte und Vilhelms Ausrüstung ganz hinten rechts. In der hinteren linken Ecke stoßt ihr auf ein Drehrad, das ihr benutzen müsst, um den Weg zum Endgegner zu ebnen. Zu guter Letzt solltet ihr euch die Wand auf der rechten Seite genauer anschauen: Ungefähr in der Mitte befindet sich ein zugemauerter Eingang, den ihr mit einem Schlag öffnen könnt. Ihr erkennt die Stelle zudem anhand des eingravierten Torbogens.

Geht hindurch, marschiert die Treppe hinab und lauft nach draußen ins Freie. Schaut nach unten und springt auf die Plattform unter euch. Hüpft anschließend auf den dicken Ast in der Mitte und geht ihn vorsichtig hinab, bis ihr eine glatte, dunkelgraue Stelle erreicht. Dreht euch nach rechts und schaut wieder nach unten. Ihr solltet daraufhin zwei Äste sehen: einen abgebrochenen und den direkt darunter. Ihr müsst vorsichtig auf letzteren fallen und dabei aufpassen, dass ihr nicht ersteren streift. Ansonsten besteht die Gefahr, dass euer Fall abgelenkt wird und ihr in die Tiefe stürzt.

Der Rest des Weges ist immerhin leicht zu beschreiben: Geht ganz nach unten, bis ihr die Wand erreicht, und steigt auf den Ast zu eurer Rechten. Lauft auch diesen vollständig hinab und hüpft auf den Ast zu eurer Linken. Marschiert ihn entlang, bis ihr über einer schmalen Plattform steht, und springt auf eben diese. Dort findet ihr zum einen ein paar Heimatknochen und zum anderen die Teilflamme des Pyromanten. Opfert anschließend einen der Heimatknochen, um euch zurück zum Leuchtfeuer zu teleportieren.

Redet in der Ariandel-Kapelle mit Schwester Friede, dreht euch um und klettert die Leiter an der Wand empor. Sprecht mit der Frau, die vor der Leinwand sitzt, und klettert zurück nach unten. Danach könnt ihr die Treppe hinab marschieren, ganz nach hinten gehen und mit Vater Ariandel sprechen, um den Endkampf einzuläuten. Wir raten euch jedoch, zuerst eine andere Gegend zu erkunden

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen