Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Metro: Last Light : Überlebenshinweise

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Biegt im Tunnel nach rechts ab und nehmt der Leiche ihre Munition ab. Im nächsten Raum klettert ihr die rostige Leiter nach oben und belauscht im Lüftungsschacht die Feinde der Roten Linie. Krabbelt nach rechts und noch einmal nach rechts. Beim Loch springt ihr hinunter zu den Toten. Vergesst nicht, eure Taschenlampe auszuschalten, bevor ihr im angrenzenden Raum die Gegner umbringt. Schmettert dem einen ein Messer in den Rücken, wohingegen ihr den anderen mit einem Nahkampfangriff auf die Matte schickt. Dreht euch um und klaubt die Munition vom Tisch auf. Geht durch die Tür und lauft links durch den Tunnel bis zur Treppe bei der Haltestelle. Schleicht links zu den Kartons und löscht schnell das Licht. Sobald sich die Wache eurer Position nähert, schaltet ihr sie lautlos aus. Wartet anschließend, bis der Typ, der die Kisten rechts zum Unterschlupf bringt, nach links läuft. Befindet er sich im Schatten, streckt ihr auch ihn nieder, ehe ihr den linken Raum betretet.

In diesem Raum müsst ihr den Moment abpassen, in dem sich der vordere Feind umdreht und am Tisch herumwerkelt. Nun könnt ihr ihn ausschalten, da der andere Wachmann mit dem Rücken zu euch steht und sich sowieso nicht vom Regal wegdreht. Auch er ist ein leichtes Opfer. Falls ihr eine schallgedämpfte Waffe benötigt, werdet ihr auf dem Holzverschlag fündig. Klettert die Leiter nach oben und schaut rechts in der Truhe nach. Von hier oben könnt ihr außerdem die ahnungslosen Feinde beobachten. Direkt gegenüber sitzt eine Wache auf einem Stuhl. Werft ihr ein Messer ins Genick und klettert wieder hinunter. Wendet euch nach rechts und betretet den Seitenraum. Achtet hier auf den Stolperdraht und schleicht an der linken Wand entlang zur nächsten Tür. Hier lehnt eine Leiche am Tisch, die von einem Feind begutachtet wird. Ein weiterer Kerl mit Helmlampe patrouilliert zwischen den beiden Räumen hin und her. Sobald er das Zimmer verlassen hat, meuchelt ihr den zweiten Kerl bei der Leiche. Dreht dann schnell das Licht neben dem Tresor aus. Ignoriert den Typen mit der Helmlampe, knipst die Leuchte an der Wand aus und durchquert den Raum. Schnappt euch links neben der Tür die Filter, setzt eure Gasmaske auf und öffnet die Tür.

Eilt geradeaus und kriecht unter dem Holzbau hindurch. Lauft zum anderen Ende und lugt bei der Leiter nach oben. Ein Soldat erschießt einen anderen mit einem Kopfschuss und zieht dann ab. Verfolgt ihn in die kleine Kammer und legt ihn schlafen. Nehmt die beiden Filter im Regal an euch und betätigt an der Eisentür zu eurer Linken den Hebel. Damit schaltet ihr den Strom im oberen Stockwerk aus, sodass ihr unbehelligt die Treppe hinaufgehen könnt. Oben pustet ihr die Öllampe aus und hockt euch einen Moment hin. Der Feind nahe dem Feuer wird gleich zu euch kommen, dann könnt ihr ihn zu Boden prügeln. Geht durch die Tür und huscht rechts durch den kleinen Tunnel. Kraxelt über das Wellblech in die hintere linke Ecke des Areals und lugt durch den kleinen Tunnel in der Mauer. Sobald der Wachmann wegschaut, schlüpft ihr hindurch und tötet ihn. Dreht die Birnen aus der Fassung und manövriert durch die Kojen. Keine Angst, hier liegen nur Leichen in ihren Betten. Im letzten Zimmer findet ihr noch zwei Filter. Macht das Licht aus und beobachtet die beiden Feinde unter euch.

Sobald sich beide Wachen den Rücken zudrehen, springt ihr hinunter und meuchelt sie. Schaut dann in den brennenden Korridor, an dessen Ende eine Lampe scheint. Lauft zügig durch die Flammen und springt in das Bodenloch. Nun lauft ihr unterirdisch bis zum anderen Ende. Vorsicht: Direkt links von euch steht ein Feind mit einer Funzel. Lugt ihr zu weit aus der Deckung heraus, bemerkt er euch. Knipst daher zuerst mit einer schallgedämpften Waffe die Lampe vor euch aus, ehe ihr die Leiter erklimmt. Wendet euch nach links. Meuchelt die Wache beim Regal und löscht das Licht. Im Raum mit dem Feuer schaltet ihr ebenfalls beide Feinde nacheinander aus. Im angrenzenden Raum schleicht ihr euch die Treppe links hinauf und erledigt den Wachposten. Von hier oben habt ihr eine gute Sicht und könnt gegebenenfalls die anderen Gegner mit Wurfmessern niederstrecken.

Seid ihr durch die Flammen in den letzten Raum gelaufen, beginnt das Haus allmählich einzustürzen. Das verursacht Geräusche, seid also auf der Hut. Solltet ihr noch Wurfmesser haben, fegt ihr wie ein Ninja durch die kokelnden Trümmer, schaltet alle Wachen zügig aus und rennt zur roten Tür. Alternativ sucht ihr immer wieder in den kleinen Nischen Schutz und schleicht dann weiter. Wenn ihr die Tür öffnet, wird eine Sequenz gestartet. Nun müsst ihr dem Geiselnehmer noch einen Kopfschuss verpassen und mit Anna aus der Ruine flüchten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Metro: Last Light Redux
Gamesplanet.comMetro: Last Light Redux9,99€ (-50%)PC / Mac / Linux / Steam KeyJetzt kaufen