Test - Mega Man 11 : Blauer Bomber in Bestform

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Ich fluche laut, denn schon wieder habe ich diese vermaledeite Plattform verpasst! Mit fünf Leben bin ich ins Level gestartet, aber schon nach der Hälfte ist nur noch eins übrig. Ich hadere mit Gegnern und Sprungpassagen, aber am meisten mit mir selbst. Mega Man 11 stellt mich auf die Probe – und Versagen ist keine Option!

Wollt ihr wirklich etwas über die Story von Mega Man 11 wissen?! Okay, haltet euch fest: Dr. Wily hat einen fiesen Plan, korrumpiert vormals nette Roboter zur Durchsetzung seiner Welteroberungsfantasien und nur Mega Man kann ihn aufhalten. Das könnte dem einen oder anderen entfernt bekannt vorkommen. Aber halten wir uns nicht mit Nebensächlichkeiten auf, sondern gehen zum Wesentlichen über: dem ewigen Kreislauf aus Spielen, Lernen und Sterben.

Ihr ahnt es sicher schon: Mega Man 11 ist schwer. Wenn ihr es möchtet, sogar sehr schwer. Vier Schwierigkeitsgrade stehen zur Wahl, doch die ersten beiden machen das Spiel einfacher, als es ihm guttut. Zu viele Checkpoints und ein sehr widerstandsfähiger blauer Bomber lassen euch regelrecht durch die – keine Überraschung – acht Levels rauschen. Wählt also unbedingt die Herausforderung, denn nur dann entfaltet Mega Man 11 sein volles Potenzial. Die hübsche, verspielt-bunte Comicgrafik und der gelungene Sound können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es hier ans Eingemachte geht!

Jede Stage strotzt vor fies platzierten Feinden, die selbstverständlich auch dann auf Mega Man schießen, wenn er sich gerade mitten in einer Sprungpassage über bröckelnde Plattformen befindet, unter denen tödliche Stacheln lauern. Anfangs erscheinen viele Räume wie eine pure Gemeinheit der Entwickler. Aber mit entsprechender Geduld, ruhiger Hand und vor allem Lernbereitschaft entschärft ihr nach und nach jede noch so unmöglich scheinende Stelle.

Dann fühlt ihr euch unbesiegbar und könnt es kaum erwarten, durch die letzte Tür zu schreiten und Fuse Man, Acid Man, Blast Man und ihre fünf Kollegen auseinanderzunehmen, um anschließend in gewohnter Manier deren Spezialwaffe entgegenzunehmen. Kurz darauf seht ihr euch mit null Leben dem Neustart der Stage gegenüber, weil die Robo-Rowdys kurzen Prozess mit dem übereifrigen Blaumann gemacht haben. Beim Obermotz gilt also das Gleiche wie im vorangehenden Level: spielen, sterben, lernen und noch mal spielen.

Lass' dir Zeit!

Bevor ihr jedoch frustriert ins Joypad beißt, solltet ihr euch mit dem Gear-System vertraut machen. Die Neuerung ermöglicht einerseits einen besonders kraftvollen Schuss und andererseits eine Zeitlupe. Beides klappt natürlich nur für eine begrenzte Zeit, daher braucht es ein wenig, um die Feinheiten beider Techniken auszuloten. Habt ihr jedoch verstanden, was ihr wann machen müsst, sorgt das für eine angenehme Portion Taktik. In Kombination mit den Spezialknarren der Bosse gibt es weitere Optionen, mit denen zu experimentieren sich lohnt.

Gameplay of the Day: Mega Man 11 Demo - 10 Minuten Gameplay zu Mega Man 11
mega man 11 demo gameplay of the day nintendo switch sony ps4 xbox

Und sammelt unbedingt Schrauben! Die sind nicht nur locker und fallen aus besiegten Gegnern heraus, sondern liegen in kleiner und großer Form an vielen Stellen innerhalb der Stages verteilt. Mit ihnen kauft ihr bei Dr. Light und seinen Assistenten Extraleben, Energietanks und sogar neue Fähigkeiten: Auf Eis nicht mehr zu rutschen oder größere Blasterschüsse abzufeuern, erweist sich gelinde gesagt als hilfreich. Dadurch wird das Abenteuer zwar einfacher, aber nie einfach.

  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 1
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 2
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 3
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 4
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 5
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 6
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 7
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 8
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 9
  • Mega Man 11 - Screenshots - Bild 10

Um Probleme wie unfaire Stellen oder eine unsaubere Steuerung braucht ihr euch indes keine Sorgen zu machen – beides gibt es in Mega Man 11 nicht. Klar, manchmal denkt man: Das kann doch nicht klappen! Doch das tut es auf die eine oder andere Art immer. Findet darum eure innere Mitte, bleibt entspannt und lotet alle Möglichkeiten aus. Bringt euch nichts mehr aus der Ruhe, dann probiert ihr die Herausforderungen aus, bei denen unter anderem Stages besonders schnell oder mit möglichst wenigen Sprüngen abgeschlossen werden wollen. Danach ladet ihr euren Highscore hoch und stellt beim Blick auf die Rangliste fest, wie schlecht ihr eigentlich seid – und wie viel besser ihr sein könntet. Ja, so ist Mega Man 11.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel