Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.
Anzeige

Sind Spielprämien wirklich immer kostenlos?

Es kommt kaum noch darauf an, welches Spielgenre man am liebsten spielt und welches Medium man dazu nutzt. Überall auf der Welt lockt und belohnt man die User mit speziellen Angeboten. Fast alle Entwickler integrieren heutzutage eine Art von Bonussystem in ihre Games. Über diese wird es auf spielerischem Wege möglich, Boni und Prämien zu kassieren. All diese Prämienangebote werden als garantiert kostenlos angepriesen, wir haben aber mal untersucht, ob das auch wirklich stimmt oder es doch den ein oder anderen Haken gibt.

 

Quelle: pixabay.com

Die verschiedenen Bonussysteme der Gamingbranche

Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind Sie als leidenschaftlicher Spieler schon über das ein oder andere Bonussystem gestolpert – ob nun bewusst oder unbewusst. Manchmal sind diese nämlich so geschickt verpackt, dass es ein ganz normaler Spielmechanismus zu sein scheint. Je nach Spielgenre bzw. Spielart werden dabei gravierende Unterschiede deutlich. Folgend stellen wir die wesentlichen Bonussysteme vor und verraten, wie viel gratis Prämien wirklich dahinter stecken.

  • Bonusaktionen für neue Spieler

    Der sogenannte Willkommensbonus ist weit verbreitet und hat bereits in verschiedenen Spielgenres Akzeptanz gefunden. So erhält man nach Installation eines Spiels oder Registrierung eine Startprämie. Besonders bekannt ist dies aus der Glücksspielbranche, wo allen voran die Casino Freispiele ohne Einzahlung in der Schweiz besonders gut abschneiden. Mithilfe dieser kann man sich nach Neuanmeldung im Schweizer Online Casino zunächst einmal kostenloser Unterhaltung bedienen, einige Spiele testen und nicht zuletzt die gesamte Plattform unter die Lupe nehmen – ein starker Startbonus, der potenzielle Kunden anlockt. Ist dieser Bonus aber auch wirklich kostenlos? Ja und nein. Es kommt ehrlich gesagt ganz darauf an, was man mit dem Bonus machen möchte. Prinzipiell erhält man diesen garantiert ohne Kostenaufwand direkt nach der Registrierung und kann ihn ohne versteckte Kostenfallen nutzen. Wer jedoch das Glück hat und Gewinne erzielen konnte, kann diese gegebenenfalls nicht ausgezahlt bekommen ohne zumindest eine kleine Einzahlung gemacht zu haben. Zum Ausprobieren eignen sich Freispiele schon, zum Gewinne einfahren nur bedingt.

  • Tägliche Boni mobiler Spiele-Apps

    Fast jeder Smartphone- oder Tablet-Besitzer kennt sie und hat mindestens eine Spiele-App installiert, die er regelmäßig spielt. Sei es das kultige Puzzlespiel Candy Crush, traditionelles Solitär oder eines der vielen Puzzle- und Mergespiele, die verpackt in Rollenspielen einherkommen. Viele dieser Spiele haben mindestens einen gemeinsamen Nenner und das ist der tägliche Bonus. Um die verschiedenen Level spielen zu können, muss man Münzen oder ähnliches besitzen. Wer einmal am Tag in der App vorbeischaut, kann sich solche als Bonus sichern und hat damit ganz sicher nichts zu verlieren.

  • Missions-Boni

    Ebenfalls häufig bei zuvor erwähnten App-Spielen zu finden, aber auch in vielen anderen Online- und Video-Games integriert, sind die sogenannten Missions-Boni. Diese haben ihren Namen daher, dass man sich sie verdienen muss, indem man bestimmte Aufgaben erfüllt, die sich täglich, wöchentlich oder monatlich ändern können. Auch diese Art von Bonus ist grundsätzlich kostenlos erhältlich. Allerdings kommt es auch vor, dass die Aufgaben so schwer zu erfüllen sind oder der Zeitraum dazu nicht ausreicht, dass Spieler verleitet werden, zuvor doch noch einen Kauf zu tätigen, um dadurch die Mission noch rechtzeitig zu meistern, um dann den Bonus zu erhalten.

Zumindest immer potenziell kostenfrei

Zusammengefasst sind Spielboni grundsätzlich ohne Kosten zu erhalten. Da sie aber normalerweise auch eine Art Marketingstrategie erfüllen, können sie den Reiz, einen Kauf abzuschließen, steigern. Wer also definitiv nichts ausgeben möchte, darf sich nur nicht verleiten lassen!