Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Resident Evil 6 : Prall gefüllte Gruseltüte?

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

"Die Scheißsucherei geht mir auf die Nüsse", sprach ein genervter Jake Müller in der verschneiten Bergregion. Ganz unrecht hat er in dem Moment nicht, was daran liegen könnte, dass er als Neuzugang im Resident-Evil-Universum eine andere, unverblümte Sicht auf die Dinge hat. Doch auch er muss sich genauso wie die Veteranen Leon S. Kennedy und Chris Redfield der Vision von Capcom unterordnen, mit dem aktuellen Ableger möglichst viele Käufer zufriedenzustellen.

Dabei hat Jake eigentlich die dankenswerteste Rolle im ganzen Spiel. Zwar soll sein Blut dazu verwendet werden, einen Antivirus gegen die ganzen T-, G- und C-Viren zu produzieren, sein Abenteuer aber wirkt zumindest in den ersten beiden spielbaren Kapiteln wie eine Art Spielwiese. Es scheint, als hätten die Entwickler sämtliche Restriktionen der Spielmechanik über Bord geworfen und sich richtig ausgetobt. Geht dieses Experiment in die Hose, haben Resi-Fans schließlich immer noch die Kampagnen mit Team Leon und Team Chris. Deren Anhänger diskutieren ähnlich wie bei der "Twilight"-Saga seit Jahren darüber, wer der coolere Held ist.

Auf der Flucht

Nach anfänglicher Flucht trefft ihr schon bald auf einen der anderen Protagonisten. In einem verschneiten Dorf erledigt ihr zwei haushohe Mutanten. Keine leichte Aufgabe, denn normale Patronen richten keinen Schaden an. Im größeren Trupp marschiert ihr um den Wohnblock und schaltet der Reihe nach Flak-Geschütze aus, damit ein Helikopter sich um die Ungetüme kümmern kann. Die ständig nachrückenden J'avo sind zwar keine große Bedrohung, fressen dafür einen großen Teil eurer Munition und Nerven. Trotzdem zeigt diese Szene, wie spannend Resident Evil 6 sein kann, auch wenn vom klassischen Spielprinzip nichts zu sehen ist.

Die Reise wird euch immer wieder von einem Ustanak erschwert. Dabei handelt es sich um eine intelligente Biowaffe, die wie eine Kreuzung aus Bane, BioShocks Big Daddy und Hulk aussieht. Mal bekämpft ihr es direkt, mal geht ihr dem Ungeheuer schleichend aus dem Weg. Dabei ist besonders auf patrouillierende Insekten zu achten, die bei eurer Entdeckung Alarm schlagen. Werdet ihr entdeckt, müsst ihr beispielsweise in Containern Schutz suchen.

Resident Evil 6 - gamescom 2012 Jake Gameplay Trailer
In einem Gameplay-Video zu Resident Evil 6 anlässlich der gamescom gibt es neue Videoeindrücke zur Kampagne um Jake.

Zwischen diesen Treffen sucht ihr drei USB-Sticks auf einem frei begehbaren Berg. Lange Wege, schlechte Sicht, fehlende Übersicht und ständig aus dem Nichts auftauchende Feinde lassen nicht nur Jake mürrisch werden. Nach einem größeren Gefecht an der Berghütte wird eine riesige Lawine ausgelöst, der ihr mit Schneemobilen zu entkommen versucht. Diese Naturkatastrophe ist so gewaltig, dass sie während der Talfahrt aus allen erdenklichen Richtungen auf euch zurollt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Resident Evil 6
Gamesplanet.comResident Evil 67,50€ (-74%)PC / Steam KeyJetzt kaufen