Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Rage : Ballern und rasen in Highend-Optik

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Die Fahrzeuge sind so unterschiedlich wie in den alten Mad-Max-Filmen. Aufrüstbar mit Waffen, Motoren, Federungen, Panzerungen oder Grafiken - sofern eine passende Werkstatt in Sicht ist. Selbst Handwerk ist vorhanden. Mit Bauplänen könnt ihr, die entsprechenden Komponenten vorausgesetzt, hilfreiche Goodies basteln, und zwar jederzeit. Lenkbare Minifahrzeuge mit Sprengwirkung oder aufstellbare Geschütze zum Beispiel. Waffen, Munition, Einzelteile und vieles mehr erhaltet ihr als Belohnung für Aufträge oder als Beute von erlegten Gegnern und könnt alles in eurem unbegrenzten Inventar bunkern.

Die Spielelemente sind so vielfältig, wie die Umgebungen und Charaktere abwechslungsreich sind. FPS-Action wird reichlich geboten. Fahrzeugkämpfe werden mit den entsprechenden Waffen ausgetragen. Spannende und brutale Rennen, bei denen Tempo weniger wichtig ist, als den Gegner schnellstens auszuschalten, sind ebenfalls mit an Bord. Die Entwickler spendieren euch sogar Arenakämpfe gegen Mutanten, in denen ihr wertvolle Gegenstände, Geld und Sponsoren im Rahmen der Running Man ähnelnden Bash-TV Shows ergattern könnt, wo Wellen von Mutanten und fiese Bossgegner auf euch warten.

Wir sahen eine mitreißende Präsentation, bei der schnell klar wurde, dass id Software auch in technischer Hinsicht nichts verlernt haben. Zwar gibt es auf den Konsolen „nur" 720p-Auflösung, aber die hat es dank fortgeschrittener Technologie wirklich in sich. Sie zeigt ungemein detaillierte Umgebungen mit viel Weitsicht und jeder Menge Handarbeit. Es gibt schicke Innenräume, einfallsreich gestaltete Siedlungen und tolle Fahrzeuge. Die Charaktere und Gegner wurden äußerst flüssig animiert, unterstützt von einem sehr ausgereiften Physiksystem. Die originellen Charaktere und Mutanten bekamen coole Dialoge spendiert, hinzu kommen sehr schicke Effekte, wie Rauch, Explosionen und die tollen Licht- und Schatteneffekte.

Das alles ist eingebettet in ein wundervoll gestaltetes Szenario, das jedem Endzeitfan das Herz höher schlagen lässt, und untermalt mit einer hervorragenden Soundkulisse, sowohl bei Sprache als auch Hintergrundmusik. Mal knackig und treibend, mal düster und bedrohlich, mal mit dem richtigen Feeling einer zerstörten und verlassenen Welt.

Man mag es kaum abwarten, bis Rage endlich auf den Markt kommt. Die Präsentation weckte Hoffnungen auf ein richtig fettes Actionspiel mit vielen guten Ideen, vor allem aber toller Atmosphäre und einfallsreicher Umsetzung. Der Release-Termin? Id-typisch: When it's done. Und spätestens dann wissen wir auch, was uns im Mehrspielermodus erwartet, denn dazu wollten die Entwickler noch nichts verraten. Aber man kann erahnen, dass es verflucht geil wird.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Rage hat für mich das Zeug zu einem echten Hit. Es sieht dank neuester Technologie famos aus und bietet krasse Shooter-Action, gepaart mit dem von mir so geliebten Endzeitszenario und jeder Menge Benzingeruch. Die 45 Minuten der Präsentation waren definitiv ein Highlight der gamescom. Wer sich das Teil nicht auf die Watchlist ballert, ist selber schuld.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

RAGE
Gamesplanet.comRAGE4,99€ (-50%)PC / Steam KeyJetzt kaufen