Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - Little Nightmares 2 : Reise durch die dunkelsten Albträume

  • Multi
Von  |  |  | Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr Fans des Vorgängers seid und euch schon der erste Albtraum nicht losgelassen hat.

Spart es euch, wenn...

… ihr mit Jump’n’Runs wenig anfangen könnt und euch Atmosphäre in Spielen nicht so wichtig ist.

Fazit

Patrick Thielmann - Portraitvon Patrick Thielmann
Ein fulminanter Albtraum, der die Schwächen des Vorgängers weitgehend ausbügelt

Little Nightmares 2 ist genau das, was es zu sein vorgibt. Es präsentiert meisterhaft inszenierte Albträume und bleibt dabei so nah am echten, authentischen Empfinden eines solchen Traumes, dass sich das Spiel wie eine erlebbare Studie kindlicher Ängste anfühlt. Den schwedischen Entwicklern ist es gelungen, mit ihrer Groteske visuell und dramaturgisch in einer Weise auf den Spieler einzuwirken, dass der Albtraum fast schon real wirkt.

Nicht wenige der eingesetzten Stilmittel werden euch direkt aus den Träumen eurer Kindheit bekannt vorkommen, haben euch damals verschreckt oder schweißnass aufwachen lassen, sodass ihr euch in den manifestierten Urängsten sehr schnell wiederfinden werdet. Unterstützt von der stimmigen musikalischen Untermalung erlebt ihr einen wahrhaftigen Albtraum, wie er im Buche steht.

Auch wenn es gelegentlich spielerisch etwas hakt, ist aufkommender Frust meist schnell wieder vergessen, denn die atmosphärische Welt fesselt durchweg bis zum großen Finale des Spiels. Was Tarsier insbesondere im letzten Abschnitt dramaturgisch und emotional auffährt, ist ganz großes Kino und dürfte nicht nur für einige Aha-Momente sorgen, sondern auch die ein oder andere Träne in Bewegung setzen.

>> 2021 wird gruselig: 10 kommende Horror-Spiele <<

Ebenfalls gegen Ende erweitert Little Nightmares 2 die Spielmechaniken des Vorgängers um frische Ideen, die ich mir gerne öfter und vor allem früher im Spiel gewünscht hätte. Mit einer Spielzeit von rund acht Stunden ist der zweite Teil überdies doppelt so lang wie das Erstlingswerk und damit jeden Pfennig wert. Wer auf einen würdigen Nachfolger zu Little Nightmares gehofft hat und die Spielwelt von Mono und Six tiefergehend erkunden möchte, der sollte ohne zu zögern zuschlagen.

Überblick

Pro

  • grandiose Atmosphäre, die euch in den Albtraum zieht
  • subtiles, aber dennoch interessantes Storytelling
  • geniale Soundkulisse
  • liebevolle Animationen und Charakter-Skizzen
  • fulminantes Finale mit ergreifendem Ende

Contra

  • etwas hakelige Steuerung
  • gelegentlich ein wenig frustrierend

Awards

  • Design
    • XSX
    • PC
    • One
    • PS5
    • PS4
    • NSw
  • Sound
    • One
    • PS5
    • PS4
    • NSw
    • XSX
    • PC

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel