Preview - Gears 5 : Holy Shit, da hat Microsoft ordentlich abgeliefert

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Fazit

Benjamin Kratsch - Portraitvon Benjamin Kratsch
Eines der beeindruckendsten Spiele der E3

Gears 5 wird wieder genau das sein, was wir von der Serie erwarten: gut geschrieben, mit exzellenten, sehr emotionalen CGI-Zwischensequenzen, harter Action, guten Ideen und einer Grafik zum Dahinschmelzen. Gears 5 ist ohne Frage eines der technisch beeindruckendsten Spiele der E3. Der Vorgänger war ja schon ein weitgehend perfektes Gears of War, allerdings sehr linear. Es wird Zeit zumindest mal in Richtung größere Welt zu schielen und mehr Exploration zuzulassen. Insofern begrüßen wir, das Skiff nicht nur wie Panzer oder Harley in linearen Missionen benutzen zu dürfen, sondern damit beliebig rumsurfen zu können.

Überdies werden einige neue Nahkampfwaffen eingeführt, etwa eine morgensternähnliche Waffe der Swarm, mit der Kait herrlich mehrere Gegner gleichzeitig verdreschen kann. Zudem kann der Schwarm jetzt Mechs oder Geschütze der COG organisch ummanteln und so fernsteuern. Sehr gespannt sind wir auch auf die Geschichte, denn Kait ist wegen ihrer familiären Nähe zu den Locust eine Protagonistin, die viele Geheimnisse der Saga beantworten könnte.

Das Beste von der E3:

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel