Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - Civilization V : Ein Barbar erringt die Weltherrschaft

  • PC
Von  |  |  | Kommentieren

1991 ging es los, als der erste Teil der Serie damals noch von Microprose veröffentlicht wurde. Seitdem hat Civilization das Strategiegenre beeinflusst wie nur wenige andere Spiele. Aber der Klassiker ist offenbar noch lange nicht am Ende angelangt, denn gerade die Konsolen bieten neue Einflüsse. So haben Sid Meier und sein Team einiges aus Titeln wie Civilization Revolution gelernt und versuchen nun, neue strategische Elemente einzubauen, aber gleichzeitig die Bedienung zu vereinfachen. Mit Erfolg?

Das Grundprinzip kennen wir alle: Als Spieler werdet ihr einige Tausend Jahre vor Christus in eine noch jungfräuliche Welt geworfen, in der sich nur ein paar Barbaren und ein paar Häuptlinge wie ihr um die Unmenge an Platz streiten. Flugs eine Stadt gegründet und schon kann der Aufbau einer ganzen Zivilisation beginnen - vom Stammesführer bis zur beginnenden Eroberung des Weltraums. Ein langer Weg, auf dem der Schritt vom Steinzeitrüpel bis zum Forscher oder Heerführer erarbeitet werden will und auf dem uns immer wieder von der Konkurrenz Knüppel zwischen die Beine geworfen werden.

Immer wieder anders

Doch bevor der erste Schritt ins Neuland gemacht wird, gilt es erst, einige Entscheidungen zu treffen. Verschiedene Spielmodi oder gar eine Kampagne gibt es nicht. Civilization V bietet euch immer wieder das Endlosspiel, das ihr aber mit einer wahren Unmenge an Optionen beeinflussen könnt. So gibt es 18 unterschiedliche Staatsführer, deren Rolle ihr übernehmen könnt, und jeder von ihnen hat seine Spezialitäten. Manche eignen sich durch Boni und Besonderheiten eher für den militärischen Fortschritt, andere wieder sind stark in Sachen Wirtschaft oder Kultur.

Doch damit nicht genug. Ihr könnt insgesamt acht verschiedene Schwierigkeitsgrade wählen und das Spieltempo festlegen. Zudem dürft ihr die zufällig generierten Welten über Landschaftstyp und Kartengröße verändern. Soll es ein Kontinent werden oder lieber eine Inselwelt? Wollt ihr euch mit nur zwei Kontrahenten oder lieber zwölf herumschlagen? Wollt ihr nicht in der frühen Antike anfangen, sondern lieber im Mittelalter? Es gibt derart viele Möglichkeiten, dass es eigentlich unmöglich ist, alle Kombinationen mal zu probieren.

Civilization V - Staaart! Die ersten 10 Minuten
Wir zeigen euch die ersten Minuten aus Civilization V am Stück.

Das Gleiche gilt übrigens auch für den Mehrspielermodus, denn statt nur allein gegen bis zu elf KI-Gegner anzutreten, können sich hier zwölf menschliche Kontrahenten online oder im LAN in die Wolle bekommen. Auch hier gibt es Optionen satt, sodass quasi jedes Szenario möglich ist. Und wem das noch nicht reicht: Civ V gibt sich modfreundlich und packt eine zentrale Ecke für Upload und Download von Spielermodifikationen direkt ins Hauptmenü.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Civilization V
Gamesplanet.comCivilization V26,99€ (-10%)PC / Steam KeyJetzt kaufen