Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - Boomerang X : Geil: Devolver haut wieder verrückten Shit raus

  • PC
  • NSw
Von  |  |  | Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr ein paar Stunden voll aufdrehen wollt, mit einem Paket heftiger, aber kurzer First-Person-Action.

Spart es euch, wenn...

… ihr mehr erwartet als ein paar Stunden Metzelei.

Fazit

Denis Brown - Portraitvon Denis Brown
Gut, solange es vorhält

Die Spielidee von Boomerang X ist ein Knaller! Ich hatte einige Stunden enormen Spaß beim Werfen und „Fliegen“ mit dem Fidget… äh Bumerang. Allein deswegen kann ich Action-Fans empfehlen, einen Blick darauf zu werfen. Ihr erhaltet einen kurzen, aber heftigen First-Person-Knaller mit hohem Geschicklichkeitsfaktor. Aber ganz ohne Vorbehalt spreche ich diese Empfehlung nicht aus, denn je weiter man kommt, desto klarer offenbaren sich einige Schwächen.

Dagegen sehen die Blockbuster alt aus: 10 geniale Indie-Hits im ersten Halbjahr 2021

Auch wenn Gegner mit immer neuen Verteidigungsmechanismen überraschen, driftet das Spiel nach einer Weile in eine gewisse Eintönigkeit ab. Bitte nicht mit Langeweile verwechseln, die kommt nämlich keineswegs auf. Aber man sehnt sich irgendwann nach einer zweiten Spielebene, die etwas Abwechslung in die Sache bringt. Abseits davon ist Boomerang X allemal sein Geld wert.

Überblick

Pro

  • gewitzte Spielidee
  • satte Action
  • gute Atmosphäre
  • präzise und durchdachte Steuerung
  • auch mit dem Controller hervorragend spielbar
  • bizarre grafische Gestaltung

Contra

  • Grafikqualität schwankt stark
  • Talent-Balancing könnte mehr Feinschliff vertragen
  • musikalisch einfallslos
  • spielerisch auf Dauer eintönig
  • kurze Spielzeit

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel