Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - The Wonderful 101 : Platinum setzt Wii-U-Klassiker für Switch, PC und PS4 um! (Update)

  • WiiU
Von  |  | Kommentieren

Derzeit deutet alles darauf hin, dass Platinum Games den Wii-U-Klassiker The Wonderful 101 nun tatsächlich neu auflegen wird. Allerdings nicht nur für die Switch.

Update vom 4. Februar 2020:

Platinum Software hat wie erwartet seine Kickstarter-Kampagne zur Realisierung von Portierungen von The Wonderful 101 auf aktuelle Plattformen bekannt gegeben. Nach aktuellem Stand wurden bereits die nötigen Finanzierungsziele auf Kickstarter erreicht, um eine Switch- sowie eine PS4-Version umzusetzen. Darüber hinaus ist eine PC-Version in Planung. Auf Der Teaser-Website four.platinumgames.com, die erst kürzlich ins leben gerufen wurde, erstrahlt nun einer von vier Sternen mit einer Kennung zum ursprünglichen Wii-U-Spiel. So wie es aussieht, plant Platinum Games in naher Zukunft die Enthüllung drei weiterer Spiele. Als heißer Kandidat gilt Bayonetta 3, das seit bald zwei Jahren ohne neue Informationen im Nirvana verharrte.

Ursprüngliche Meldung vom 3. Februar 2020:

Nur noch wenigen der guten Wii-U-Spiele fehlt eine Portierung für die Switch. Neben Super Mario 3D World und Pikmin 3 zählt vor allem The Wonderful 101 zu den Titeln, die durch das größere Publikum der Switch letztlich doch noch strahlen könnten. Schon lange tauchten immer wieder kleinere Hinweise auf, dass Platinum Games Interesse an einer Neuauflage hat. Mit den aktuellen Informationen stehen die Chancen darauf besser denn je. Doch offenbar geht der japanische Entwickler den Weg über Crowdfunding.

Gamexplain will in Erfahrung gebracht haben, dass Platinum plant, The Wonderful 101 über Kickstarter zu realisieren und zwar nicht nur für die Switch, sondern ebenfalls für die PlayStation 4. Laut einem Post auf 4chan soll selbst die Xbox One in Erwägung gezogen werden. Zumindest für die ersten beiden Plattformen kann Gamexplain diese Informationen durch eine anonyme Quelle bestätigen. Die Crowdfunding-Kampagne dazu soll noch heute online gehen. Grund für diesen Schritt sei eine Ablehnung des Ports durch Nintendo und andere Publisher.

Dazu passt auch, dass Platinum Games bereits ein Profil auf Kickstarter eingerichtet hat, allerdings bislang ohne ein einziges Projekt eingestellt zu haben. Sehr verdächtig ist auch ein offizieller Tweet, der den Game-Director Hideki Kamiya zeigt. Hinter ihm ist auf einem Bildschirm die Uhrzeit 1:01 am 10. Oktober (10.1.) zu sehen. Außerdem liegt auf dem Tisch neben ihm eine Switch. Um einen Zufall wird es sich vermutlich nicht handeln.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel