Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - The Legend of Zelda: Breath of the Wild : Komplettlösung, Rezepte, Tipps zu Waffen, Medizin, Kochen

  • NSw
  • WiiU
Von  |  |  | Kommentieren

The Legend of Zelda: Breath of the Wild Komplettlösung: Die Orni und die letzte Fee

Nach den vielen Strapoazen der letzten Kapitel widmen wir uns einer recht leichten Aufgabe, nämlich dem letzten Titanen auf unserer Liste. Es ist deutlich leichter zu knacken als alle anderen, was ihn Grundsätzlich für Anfänger attraktiv macht. Allerdings muss man zum Erreichen des Orni-Dorfes zuerst durch andere Gebiete wandern, die etwas gefährlicher sind.

Das Gebiet der Orni erreicht ihr am besten, wenn ihr vom Start-Plateau aus nach Norden, beziehungsweise nach Nord-Westen aufbrecht. Am Besten vom Waldstück des Plateaus aus, denn so kommt ihr am Stall der Ebene vorbei und erreicht sehr schnell im Nordwesten das Gebiet der Hügel, das wir in einem späteren Kapitel genauer betrachten werden.

Folgt der offiziellen Straße nach Norden, bis zu einer Brücke, die über eine Schlucht führt. Überquert sie und folgt der Straße bis zur nächsten Gabelung. Die Gabelung zeigt nach Westen und Osten ab – ihr wollt nun nach Westen. Folgt der Straße an großen, pilzförmigen Steingebilden vorbei bis zum Stall an der Tabanta-Brücke. Am Stall sprecht ihr mit Toren, der am Lagenfeuer steht. Er möchte über die Nebenaufgabe „Folge dem Schatten“, dass ihr der großen Fee, die in der Nähe lebt, 500 Rubine bringt. Da wollen wir sowieso vorbei.

Lasst euer Pferd nun am Stall, denn von hier aus wird es für das Pferd ungemütlich. Nach dem Überqueren der Tabanta-Brücke entdeckt ihr fliegende Wächter, die eine Schlucht bewachen, mit denen ihr euch aber nicht zwingend anlegen müsst. Klettert einfach Richtung Norden an den Felsen hinauf. Wenn ihr euch stets ein Stück östlich des Pfades in der Schlucht bewegt und dabei den Schnepfenhügel hoch klettert, erreicht ihr an dessen Rückseite eine kleine, kesselförmige Schlucht, in der ihr einen Feenbrunnen findet.

[Bild: FeenbrunnenOrni]

Auch diese Fee wird euch Rubine abknöpfen, bevor sie eure Rüstungen stärkt. Die Summe hängt von der Anzahl der Feen ab, die ihr bisher gefunden habt. Solltet ihr unserer Lösung gefolgt sein, so ist dies die vierte und letzte große Fee auf der Liste, wodurch 10000 Rubine fällig werden. Habt ihr die anderen drei noch nicht gefunden, so geht es um weit weniger Geld (100, 500 oder 1000 Rubine). Könnt ihr gerade keine 10000 aus dem Ärmel schütteln, dann verzagt nicht. Sprengt lieber gleich die Erzvorkommen in der Umgebung und sammelt so viele Edelsteine wie möglich. Im Dorf der Orni, in dem ihr bald ankommt, könnt ihr sie dann verkaufen.

Sobald ihr der Fee das nötige Geld ausgehändigt habt, ist die Nebenaufgabe fast abgeschlossen. Ihr müsst dann (irgendwann später) nur noch einmal mit Toren im Stall an der Brücke reden. Eine Belohnung händigt er euch allerdings nicht aus.

Nur ein kleines Stück nördlich der großen Fee ist der Tabanta Turm. Er ist zwar von dunkler Materie umringt, doch ihr dürftet inzwischen wissen, wie ihr damit umgeht. Ihr findet hier leider keine große Augen vor, die mit Pfeilen wegschießen könntet, damit die dunkle Materie verschwindet. Umgeht sie lieber und klettert an der umgestürzten Säule hoch zum Rand des Turms, den ihr dann hinauf kraxelt. Aktiviert ihr den Turm, so seht ihr auch, wie ihr zum Dorf der Orni kommt. Etwas weiter Nördlich den Weg entlang zur Gabelung samt dem Stall der Orni und dort nach Westen ausscheren. Der Weg umkreist eine große Schlucht, in dessen Mitte einige Felsen hervor ragen. Das ist euer Ziel. Sucht euch eine gute Stelle aus, von der ihr zum Felsen hinüber schweben könnt und klettert dann zum Dorf der Orni hinauf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel