Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Sekiro: Shadows Die Twice : Komplettlösung, Tipps & Tricks, 100% Walkthrough, alle Kürbissamen, Gebetsperlen, Prothesen-Module

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Sekiro: Komplettlösung: Die Dächer der Ashina-Burg (rechte Seite)

Der nächste Teil des Gebietes führt euch auf die Dächer rund um die Ashina-Burg. Dort müsst ihr euch zuerst um einen ganzen Sack voller Rabengegner kümmern, die ihr teilweise austricksen könnt und teilweise im direkten Kampf bezwingen müsst.

Sollte letzteres erforderlich sein, dann seid aggressiv. Ihr könnt einen einzelnen Gegner regelrecht in die Ecke drängen und mit Schlägen im Sekundentakt bearbeiten, ohne dass er sich wehren kann. Bedenkt auch, dass ihr in diesem Spiel nicht so ohne weiteres von der Plattformkante fallt. Im Gegenzug müsst ihr mit ein paar schnell ausgeführten Schlagkombinationen rechnen, die ihr blockt oder pariert. Springt euer Gegner hingegen in die Luft, dann wirft er zwei Wurfsterne auf euch. Auch diese lassen sich problemlos abblocken oder parieren.

Der erste Rabengegner (den ihr vermutlich bereits einmal beim Durchforsten der Seitengasse getötet habt) steht relativ weit abseits von allen anderen. Marschiert am besten von der Figur des Bildhauers Ashina-Burg die Treppe in Richtung Burg hinauf, bis ihr das erstbeste Dach zu eurer Rechten per Greifarm anvisieren könnt. Oben angelangt springt ihr gleich auf das nächstbeste Dach zu eurer Rechten und solltet den Gegner auf dem Gebäude ganz hinten rechts lokalisieren.

Ihr könnt ihn auf zweierlei Arten besiegen: Entweder ihr schwingt euch direkt per Greifarm zum Haken, neben dem er hockt, und schlagt wie wild auf ihn ein. Oder ihr hechtet zum Haken links dahinter, damit ihr ihn anschließend heimlich von hinten erdolchen könnt. Der Nachteil dieser Methode: Springt ihr daneben, dann stürzt ihr in die Tiefe und habt ganz andere Probleme.

Der zweite Vogelgegner hat sich deutlich besser versteckt. Bleibt am besten auf dem Dach, wo ihr den ersten gefunden habt, und dreht euch in Richtung Burg. Ihr seht vor euch ein relativ flaches Gebäude, dessen vordere linke Ecke raucht. Direkt dahinter steht ein größeres Gebäude, wo ihr auf der linken Seite einen leuchten Keramiksplitter ortet und auf der rechten Seite der zweite Gegner steht. Ihr könnt ihn ebenfalls frontal angreifen oder über die Dächer links daneben klettern, um ihn von hinten zu erdolchen.

Dreht euch erneut in Richtung Burg und lokalisiert hinten rechts das höchste Gebäude: Der dritte Rabengegner befindet sich auf dem obersten Dach. Ihr könntet nun problemlos zur Kante hechten, nach rechts schleichen und den Burschen ebenfalls von hinten erdolchen. Allerdings würden euch auf diese Weise zwei seiner Artgenossen erwischen und entsprechend Alarm schlagen.

Es gibt zum Glück einen kleinen Trick, wie ihr dies verhindert: Hängt euch von unten an die Dachkante und hangelt rechts um die Ecke, bis ihr euch direkt unter dem Gegner befindet. So könnt ihr ihn von unten töten, ohne dass euch jemand entdeckt. Im übrigen liegt auf der gegenüberliegenden Ecke des Dachs ein Kügelchen. Dieses solltet ihr euch allerdings erst holen, nachdem ihr die folgenden Gegner geknackt habt.

Die nächsten Vogelgegner lassen sich nämlich nicht so leicht austricksen, weshalb ihr euch auf einen Kampf einstellen müsst. Sie stehen beide gut sichtbar auf dem großen, langen Dach der Burg, das ihr wiederum dank eines Hakens erreichen könnt. Sobald ihr zu ihnen springt, greifen sie euch gemeinsam von vorne und von rechts an.

Verlagert den Kampf unbedingt in die Nische zu eurer Rechten: Geradeaus wartet nämlich eine unangenehme Überraschung auf euch, auf die ihr euch richtig vorbereiten müsst!

Sind die beiden erledigt, dann stellt euch am besten wieder neben den Haken, über den ihr auf das Dach gelangt seid. Ortet ganz weit im Hintergrund den Drachen, der in der Luft schwebt: Wenn ihr genau hinschaut, dann seht ihr den Schatten einer Figur. Dabei handelt es sich um einen weiteren Rabengegner, der euch im Sturzflug überrascht, sobald ihr quer über das Dach lauft.

Wenn ihr dies jedoch wisst, dann könnt ihr euch entsprechend wappnen: Lauft nach vorne und springt sogleich zurück, sobald der Schatten auf dem Drachen verschwindet und ihr obendrein einen Kampfschrei vernehmt. Versteckt euch hinter der Dachecke und wartet, bis der Vogelgegner zu euch läuft. Sobald er ebenfalls die Ecke erreicht, überrumpelt ihr ihn von der Seite. Kleine Warnung hinterher: Der Junge hier ist stärker als seine Vorgänger, weil er euch obendrein mit Feuer angreift! Umso wichtiger ist es, dass ihr ihn gar nicht erst zum Zug kommen lasst.

Ashina-Burg: Die Dächer der Ashina-Burg (linke Seite)

Lauft nach dem Tod des feurigen Rabengegners zur nächsten Ecke des Dachs, wo euch weitere Häuser zum Klettern zur Verfügung stehen. Natürlich wimmelt es auch hier nur so vor Vogelgegnern, die viel besser versteckt sind und sich gegenseitig im Visier haben. Deshalb solltet ihr auch nicht blind zu jenem rennen, den ihr hinten rechts auf der Dachkante sitzen seht.

Schaut lieber geradewegs nach oben und lokalisiert über euch einen weiteren Haken, dank dem ihr eine Etage nach oben gelangt. Ihr landet direkt neben einem Vogelgegner, der von niemandem beobachtet wird.

Geht nun vorsichtig zur Dachkante und seht nach unten, bis ihr zu eurer Rechten einen auf und ab marschierenden Vogelgegner seht. Dreht euch anschließend nach links und ortet den Haken des Nachbargebäudes. Ihr müsst nun zurück nach unten hüpfen und euch per Greifarm zu eben diesem Haken ziehen - natürlich genau dann, wenn der patrouillierende Gegner sich von euch abwendet!

Habt ihr euer Ziel erreicht, dann flitzt rasch geradeaus und rechts um die Ecke. Auf dem über euch liegenden Dach könnt ihr euch später ein Ungos Konfekt besorgen. Vorerst kümmert ihr euch um den nächsten Rabengegner, der ebenfalls neben einem greifbaren Haken steht. Leider wird er euch sehen und frontal attackieren, sobald ihr euch zu ihm nach oben begebt. Wenn ihr ihn jedoch schnell bekämpft, dann bekommen seine Artgenossen nichts davon mit.

Lauft weiter zur nächsten Ecke und schaut dort wieder nach rechts. Ihr seht gleich zwei Vogelgegner auf einmal, die ihr nacheinander erdolchen könnt. Abschließend ist nur noch der patrouillierende Geselle übrig, weshalb ihr im rechten Moment zu ihm springt und auch ihn erledigt.

Damit habt ihr es fast geschafft und seid ganz in der Nähe einer Figur des Bildhauers. Trotzdem solltet ihr euch unbedingt heilen, falls ihr nicht mehr eure volle Lebensenergie besitzt: Es wartet eine letzte unschöne Überraschung auf euch!

Bleibt zunächst auf dem Dach, wo sich der patrouillierende Rabengegner befand, und lokalisiert von Weitem einen zweiten Drachen, an dem ebenfalls ein Schatten klebt. Sobald ihr nun geradeaus zur Ecke marschiert, wird euch erneut ein Vogelgegner mit Feuerfähigkeiten im Sturzflug angreifen. Das an sich ist schon fies genug - jedoch müsst ihr obendrein mit einem weiteren Feind rechnen, der in der Nische zu eurer Rechten lauert.

Er sieht genau wie seine Artgenossen aus und ist doch von ganz anderer Natur: Er rennt direkt auf euch zu, springt einmal und explodiert in einem großen Feuerball! Ergo müsst ihr flüchten und nach hinten hechten, sobald der Junge zum Sprung ansetzt. Danach kümmert ihr euch noch um den Feuervogel und habt es endlich hinter euch.

Lauft wieder zur Nische, aus jener der Kamikazegegner heraus sprang und in deren Nähe ein Keramiksplitter liegt. Peilt das offene Fenster über euch an, zieht euch per Greifarm nach oben und hin zur wohlverdienten Figur des Bildhauers namens Fenster Oberer Turm - Vorzimmer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Sekiro: Shadows Die Twice
Gamesplanet.comSekiro: Shadows Die Twice54,99€ (-8%)PC / Steam KeyJetzt kaufen