Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Voreilige Vorhersagen #6 : Microsoft auf der E3

    Von  |  | Kommentieren

    Im letzten Jahr zauberte Microsoft auf der E3 die Abwärtskompatibilität aus dem Hut. Worauf darf sich der geneigte Videospielenthusiast dieses Jahr freuen? Vielleicht sogar auf die Enthüllung einer gänzlich neuen Konsole? Entsprechende Gerüchte machen derzeit im Internet die Runde. Die diesjährige Videospielmesse könnte für die Zukunft der Xbox wegweisend sein.

    Vorab eine wichtige Information: Wir schießen mit diesem Artikel erst mal ins Blaue. Ausgehend von Gerüchten und der eigenen Expertise stellen wir sozusagen eine Nacherzählung für die großen Publisher zusammen. Dabei konzentrieren wir uns darauf, was bei den Videospielmessen am interessantesten ist: die Pressekonferenzen. Microsoft eröffnet wieder den spannenden Pressekonferenzmontag, bevor sich am Dienstag die Tore der Messehallen öffnen. Wir werden nach der E3 sehen, wie viel von diesen Vorhersagen tatsächlich zugetroffen hat. Sind wir komplett am Ziel vorbeigeschossen oder haben sich einige Elemente als Wahrheit entpuppt?

    The Galen Center, Los Angeles

    Montag, 13 Juni 2016 – Start: 18:30 Uhr

    Für die Europäer wird die Pressekonferenz von Microsoft quasi zur besten Sendezeit übertragen – nur nicht für die Europäer, die sich in Los Angeles befinden. Da ist es früh am Morgen. Aber egal, der Jetlag wird uns ohnehin nicht richtig schlafen lassen. Die größte Frage, die an diesem Morgen im Galen Center im Raum steht, lautet: Wird Microsoft eine neue Konsole ankündigen?

    Doch Microsoft lässt die Katze nicht gleich aus dem Sack. Anfangs geht es erst mal um Gears of War 4. Es fallen imposante Zahlen zur jüngst durchgeführten Beta, die belegen, dass Gamer Bock auf den vierten Teil des Third-Person-Shooters haben. Um sie weiter anzuheizen, gibt es Gameplay aus der Kampagne. Man lernt endlich die neuen Charaktere ausführlich kennen und bekommt einen kurzen Ausschnitt präsentiert, der zwar das neue Szenario einführt, aber auch viele Fragen aufwirft. Weiter geht es mit ReCore. Keji Inafune ist höchstpersönlich vor Ort und stellt sein Projekt vor. Forza darf natürlich auch nicht fehlen. Dieses Mal ist wieder der kleine Hipster-Bruder Horizon an der Reihe. Auch Scalebound gibt ein Lebenszeichen von sich.

    Fokus auf Indies

    Nachdem im Mai schon das große [email protected] Games Fest stattgefunden hat, baut Microsoft die Indie-Offensive weiter aus. Das [email protected] wird erweitert, neue Spiele werden während der Pressekonferenz angekündigt. Wir befinden wir uns aktuell in dem Block, in dem es ans Eingemachte geht. Die Verbindung zum PC und zu Windows 10 schafft für Gamer neue Möglichkeiten. So sieht man unter anderem, wie live auf der Bühne einige Rare-Entwickler Sea of Thieves gemeinsam zocken – die einen auf der Xbox One, die anderen auf einem Windows-10-PC.

    Aber was ist nun mit der neuen Microsoft-Konsole? Nichts. Zumindest die Gerüchte, dass das Unternehmen schon in diesem Jahr die neue Konsolengeneration einleitet, entpuppen sich als Schwachsinn. Stattdessen enthüllt Microsoft eine neue Xbox One, die nicht mehr viel mit dem Brotkasten der ursprünglichen Konsole gemein hat. Die gibt es dieses Weihnachten im Bundle, und zwar mit Halo Wars 2. Creative Assembly betritt die Bühne, stellt die innovative Controller-Bedienung vor und möchte unter Beweis stellen, dass Strategiespiele auf der Konsole eben doch funktionieren.

    Den Abschluss bildet Crackdown 3. Mit einer gigantischen Zerstörungsorgie entlässt Microsoft die Zuschauer aus der Halle. Insgesamt fehlten zwar die fetten Neuankündigungen, dafür gewährte das Unternehmen Einblick in viele Spiele, die in den letzten Jahren nur unzureichend mit Teasern angekündigt worden waren. Den richtig großen Knall wird es wohl erst im kommenden Jahr geben.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel