Special - 10 Tipps & Tricks zu Death Stranding … : … die du kennen solltest, bevor du spielst

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Death Stranding ist ein extrem außergewöhnliches Spiel, wie es in dieser Form kein zweites gibt. Darum tut man sich als Einsteiger schonmal schwer, bis man sich mit der störrischen Steuerung angefreundet und die vielzähligen Spielmechaniken verinnerlicht hat. Diese 10 Tipps & Tricks solltest du von Anfang an beherzigen, um besser in dieses eigenwillige Game reinzukommen und dir viel Frust zu ersparen.

>> Das polarisierendste Spiel des Jahres: Death Stranding im Test

Platz 10: Spiele immer online!

Du solltest Death Stranding unbedingt immer im Online-Modus spielen und niemals offline! Denn nur so erlebst du nicht nur den wahrscheinlich einzigartigsten und kreativsten Teil des Spiels, sondern ersparst dir auch viel Zeit und unnötige Laufwege. Die Leitern, Kletterhaken und Briefkästen, die du und andere Spieler aufstellen, stehen euch allen nämlich spielweltübergreifend gemeinsam zur Verfügung. Vor allem an aufwändigeren Bauten wie Schutzbunkern, Seilbahnen und ganz besonders Straßen bauen die Spieler im Verbund und tragen dafür die Rohstoffe zusammen, die du sonst mühsam alleine beschaffen müsstest. Auch könnt ihr euch online gegenseitig Hinweisschilder in die Spielwelten schicken und so auf Gefahren oder sinnvolle Abkürzungen aufmerksam machen. Der Onlinemodus funktioniert übrigens auch dann, wenn du nicht Mitglied bei Playstation-Plus bist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel