Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Dark Souls III: Ashes of Ariandel : Den ersten Dark-Souls-III-DLC angezockt

  • PS4
Von  |  | Kommentieren

Dark Souls III läutet seine letzten beiden Ehrenrunden mit dem ersten DLC namens Ashes of Ariandel ein. Bandai Namco lud uns nach Tokio ein, damit wir schon mal ein wenig losschnetzeln durften. Kann Entwickler From Software an den Erfolg des Hauptspiels anknüpfen?

Was mit Demon's Souls als Geheimtipp anfing, ist mittlerweile eine Serie, die Millionen Menschen weltweit begeistert. Während andere Spiele mit Fantasy-Szenario auf süße Elfen und drollige Orks setzen, bekommt ihr hier einen Albtraum nach dem anderen serviert. Genau deswegen ist die Serie so beliebt wie gefürchtet. Das liegt an den nervenaufreibenden Kämpfen, die einem die Weißglut ins Gesicht treiben, aber gleichzeitig auch die größten Glücksgefühle bescheren können. Hinzu kommt die düstere Vision eines Fantasy-Szenarios, das „Der Herr der Ringe“ wie das Nachmittagsprogramm im KIKA aussehen lässt. All das sorgt seit Jahren dafür, dass die Fans jeglichem neuem Spielmaterial entgegenfiebern.

Schnee und Eis statt Sumpf und Schloss

Zumindest oberflächlich betrachtet gibt es mit Dark Souls III: Ashes of Ariandel jetzt Abkühlung. Der DLC transportiert euch nämlich in die Gegend von Ariandel, die statt schwüler Sümpfe karge Schneelandschaften bietet. Doch das Szenario wird sich laut Entwickler nicht nur durch die weiße Pracht vom Hauptspiel unterscheiden, sondern auch spielerisch ein paar neue Kniffe bieten.

Während es bei Dark Souls III ja durchaus einen „Dungeon-Aspekt“, gab der euch immer wieder mit engen Korridoren und Räumen konfrontierte, sollt ihr bei Dark Souls III: Ashes of Ariandel mehr in offeneren Arealen unterwegs sein. Laut Schöpfer Hidetaka Miyazaki passt das besser zum Schauplatz. Das heißt aber wahrscheinlich auch, dass ihr auf liebevoll designte Schlösser und Burgen verzichten müsst.

  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 1
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 2
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 3
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 4
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 5
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 6
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 7
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 8

Dennoch wollen die Entwickler ein ähnlich intensives Kampfgefühl bieten wie beim Hauptspiel. Neue Gegnertypen sollen dafür verantwortlich sein Ein Wolf alleine ist kein Problem. Wölfe, die im Rudel angreifen und um den Spieler herumschleichen, können aber recht unangenehm werden. Nach gut einer Stunde Spielzeit können wir euch sagen: Leicht wird Ashes of Ariandel auf jeden Fall nicht.

Falls ihr euch fragt, wie der Dark-Souls-III-DLC storytechnisch zum Hauptspiel passt, das ja eigentlich eine abgeschlossene Geschichte erzählt: Keine Sorge. In Ashes of Ariandel wird nichts gezwungen reingequetscht. Die Handlung wird komplett für sich selbst stehen - was bei der vagen und kryptischen Erzählung der Dark-Souls-Serie aber generell nicht so viel Aussagekraft hat.

Dark Souls III - Ashes of Ariandel DLC Trailer (dt.)
Mit Ashes of Ariandel erscheint im Oktober der erste DLC zu Dark Souls III, hier der erste Trailer.

Bessere Grafik mit der PS4 Pro?

Besonders interessant wird es, als wir Hidetaka Miyazaki zur PlayStation 4 Pro und zum Einsatz der zusätzlichen Hardware-Power für Dark Souls III befragen. Intern läuft bei From Software wohl eine Diskussion, wie die zusätzliche Hardware genutzt werden kann und soll. Aber es gibt noch keine Entscheidung, wie die PS4 Pro unterstützt wird. Man kann nur hoffen, dass das Spiel schon mit dem ersten DLC einen PS4-Pro-Patch bekommt.

Übrigens bestätigte Herr Miyazaki abermals, dass die letzten beiden DLCs für Dark Souls III nicht das Ende bedeuten. From Software will die Serie dann aber erst mal ruhen lassen. Wie lange das dauern wird, ist ungewiss.

Fazit

Felix Rick - Portraitvon Felix Rick
Wir wollten nicht mehr aufhören

Vorsichtig voranschreiten, kämpfen, sterben. Das ist dei Dauerschleife, mit der man sich bei Dark Souls seit Beginn der Serie konfrontiert sieht. Auch der DLC Dark Souls III: Ashes of Ariandel wird daran nichts ändern. Das ist auch gut so, schließlich ist es genau das, was die Fans lieben. Optisch bekommt ihr mit dem Winterszenario auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung zum Hauptspiel. Gerade weil durch die weiße Pracht die Sicht etwas eingeschränkt wird und Gegner nicht immer sofort erkennbar sind, tastet man sich schön angespannt voran.

Das Art-Design ist wieder über alle Zweifel erhaben. Rund zwei Stunden konnten wir Ashes of Ariandel anspielen, aber bereits nach den ersten 10 Minuten wollten wir nicht mehr aufhören. Bis zum 25. Oktober müssen wir uns noch gedulden. Dann können wir überprüfen, ob der DLC wirklich mit bis zu 20 Stunden Spielzeit zu Buche schlägt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III12,99€ (-78%)PC / Steam KeyJetzt kaufen