Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Borderlands: The Pre-Sequel : Echte Borderlands-Alternativen

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Mit Borderlands: The Pre-Sequel erscheint ein komplett neues Abenteuer des abgefahrenen Science-Fiction-Rollenspiel-Shooters aus dem Hause Gearbox. The Pre-Sequel spielt zwischen dem Original-Borderlands und Borderlands 2 und erstrahlt einmal mehr in seiner unverkennbaren Cel-Shading-Optik. In unserem Special schauen wir über den Videospieltellerrand, um euch Alternativmedien ans Herz zu legen, die jedes Borderlands-Herz höher schlagen lassen.

FILME:

Mad Max

Das erste was einem einfällt, wenn man an Borderlands denkt, ist ganz sicher der actiongeladene Endzeitkultfilm „Mad Max“ mit Mel Gibson. Er spielt zwar nicht wie in Borderlands im All auf fremden Planeten, dafür gibt es eine extreme Dichte an Freaks, die sofort an die Charaktere und Gegner des Spiels erinnern. Insbesondere die Höllenjockey-Bösewichte des Films sind echt durchgeknallte, brutale Punkrocktypen. Passend dazu gibt es Baller-Action ohne Ende und auch die Atmosphäre hat einen ähnlichen Charakter wie die aus Borderlands. „Mad Max“ spielt in Australien, wo sich Exbulle Max Rockatansky mit einer motorisierte Bande anlegt.

Übrigens gibt es in Borderlands ein paar Anlehnungen an den Film. So heißt die Waffe, die vom Banditenboss Nine-Toes gedropt wird, The Clipper mit dem Untertitel „Don't drop it ... might lose a toe“ – ein Hinweis auf das Bikergang-Oberhaupt Toe Cutter aus „Mad Max“. Zudem gibt es den motorisierten Boss Mad Mel, der nach dem Ableben das Achievement „Can't We Get BEYOND Thunderdome?“ freischaltet, ein Verweis auf den dritten „Mad-Max“-Teil „Jenseits der Donnerkuppel“. Nächstes Jahr folgt ein neuer „Mad-Max“-Film. Den vielversprechenden Trailer dazu könnt ihr hier genießen:

Krieg der Eispiraten (The Ice Pirates)

Ein herrlicher B-Trash-Movie mit einer dennoch hohen Qualität und ganz im Stile der „Spaceballs“-Parodien. Dieser Streifen wird euch sicher gut gefallen, wenn ihr auf Borderlands steht, weil es hier ähnlich abgedrehte Sci-Fi-Unterhaltung gibt. Außerdem bietet der Film sehr viel Humor durch seine parodistische Art.

Wie der Titel schon sagt, geht es um Eispiraten, die mit ihren Kampfrobotern Raumschiffe plündern, natürlich um an kostbare Güter zu kommen. Eine Gruppe dieser Raumpiraten stößt bei einem Beutezug zufällig auf eine echte Prinzessin und schon beginnt ein irres Abenteuer mit reichlich Klamauk, Verfolgungsjagden und jeder Menge Ballerei. „Der Krieg der Eispiraten“ ist irre witzig, spannend und mit vielen skurrilen Charakteren gespickt. Einfach passend als Pausenfüller und Einstimmung auf die nächste Runde Borderlands: The Pre-Sequel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Borderlands: The Pre-Sequel
Gamesplanet.comBorderlands: The Pre-Sequel11,50€ (-71%)PC / Steam KeyJetzt kaufen