Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Shadow Warrior 2 : Vier Pfund Gehacktes

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Es ist ein altbekanntes Problem mit Mutanten aus anderen Welten: Die Burschen geben einfach nicht so schnell auf. Nachdem wir in der Rolle von Lo Wang im letzten Teil die Erde und unseren eigenen Hintern vor der Monsterinvasion retten konnten, erschienen überall auf der Welt Dimensionstore, durch die es der Dämonenbrut gelang, doch noch auf unserem schönen Planeten für Verwüstung zu sorgen. Zum Glück ist Lo Wang diesmal nicht alleine unterwegs.

In Shadow Warrior 2 wird es einen Koop-Modus geben, in dem bis zu vier Spieler simultan Tod und Verderben bringen können. Das Spiel passt Gegnerzahl und deren Stärke an die jeweils vorhandenen Mitspieler an, so dass eine gewisse Chancengleichheit gewährleistet ist. Da die Level jedoch weitaus offener und umfangreicher sind als noch beim Vorgänger, kann es durchaus passieren, dass ihr an unterschiedlichen Ecken der Spielwelt startet und erst mal zueinanderfinden müsst. Zudem sind Teile der Welt zufallsgeneriert. Ein Level kann daher für jeden Mitspieler ein abweichendes Layout haben. Nur für die Story und bestimmte Aufgaben wichtige Fixpunkte sind fest vorgeschrieben und ändern sich nicht.

Neu ist auch der größere Hang zur Vertikalität. Ähnlich wie in Dying Light gibt es ein Parkour-Element im Spiel, was dazu führt, dass ihr euch häufiger auf Dächern herumtreibt und dort die Monsterhorden bekämpft. Mit Doppelsprung und Dash seid ihr äußerst flink unterwegs. Die rasante Spielgeschwindigkeit erinnert wie schon im ersten Teil stark an Old-School-Shooter à la Quake, Unreal und das Shadow-Warrior-Original von 1997.

Schwertfeger

Lo Wangs Primärwaffe ist nach wie vor das Katana. Konntet ihr damit auch zuvor schon jeden Metzgermeister vor Neid erblassen lassen, ist es dank verbesserter Physik nun sogar möglich, Widersacher noch genauer in ihre Einzelteile zu erlegen. Metal Gear Rising: Revengeance lässt grüßen. Im Laufe des Spiels schaltet ihr zahlreiche Fertigkeiten hinzu, die dann etwa eine 360-Grad-Wirbelattacke erlauben.

Die anderen Waffen in Wangs Arsenal können sich ebenfalls sehen lassen. Ob Maschinengewehr, Uzi oder Großkalibriges wie Granat- und Raketenwerfer - eines haben alle Wummen gemeinsam: Sie sehen sehr detailverliebt aus und heben sich wohltuend vom üblichen Shooter-Einheitslook ab. Wer den Artikel bis hierhin aufmerksam verfolgt hat, wird es bemerkt haben: Zimperlich geht es bei Shadow Warrior 2 nicht zur Sache. Blut, Gekröse und derbe Sprache solltet ihr schon abkönnen, wenn ihr mit Lo Wang und seiner Crew in die Schlacht stürzt.

Shadow Warrior 2 - E3 2015 Announcement Trailer
Kurz vor der E3 wurde nun der vollständige Trailer zu Shadow Warrior 2 veröffentlicht, das 2016 erscheinen soll.

Shadow Warrior 2 setzt auf eine rundum aufpolierte Version der hauseigenen Road Hog Engine. Durch seinen farbenfrohen Stil mit üppiger Vegetation und dezent überzeichneten Lichteffekten wirkt das Spiel sehr eigenständig. Ob es wieder Easter-Eggs in der Form von Levelabschnitten im Stil des 97er-Originals geben wird, war aus den Entwicklern nicht herauszukitzeln.

Fazit

Tim Hopmann - Portraitvon Tim Hopmann
Wie in den 90ern

Shadow Warrior 2 ist derart alte Schule, dass es nach Kreide, Asbest und morschen Holzbänken riecht. Hohes Spieltempo, knallige Waffen und ein Gewaltgrad, der sich gewaschen hat. Kurzum: Ich mag es. Gerade Shooter neigen ja heutzutage dazu, sich viel zu ernst und wichtig zu nehmen. Umso erfreulicher, wenn es dann solche Titel gibt, die von Anfang an klarmachen: Wir wollen doch nur spielen. Ich bin gespannt, wie sich die Elemente wie der Vier-Spieler-Koop und die offeneren Level in das Spiel einfügen werden. Shadow Warrior 2 ist mehr Bukowski als Goethe, scheint gemessen an seinen Möglichkeiten aber vieles richtig zu machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Shadow Warrior 2
Gamesplanet.comShadow Warrior 236,99€PC / Steam KeyJetzt kaufen