Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Dieselstörmers : Kämpferherz aus Stahl

  • PC
Von  |  | Kommentieren

In Stahl gekleidete Kämpfer, bis an die Zähne bewaffnete Orks, schmutzig-düstere Schauplätze und jede Menge Wummen – das sind die Zutaten des Roguelike-Action-Spiels Dieselstörmers. Wir haben uns eine aktuelle Version geschnappt und sind für euch in den Kampf gezogen. Eines stand bereits nach wenigen Sekunden fest: In den vergangenen Monaten hat sich einiges getan.

Dieselstörmers ist das aktuelle Werk des deutschen Entwicklerstudios Black Forest Games. Wie schon beim Jump 'n' Run Giana Sisters: Twisted Dreams finanzierte das Team die Produktion – zumindest teilweise – mithilfe einer Kickstarter-Aktion. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut. Anfangs sollte das Spiel noch Ravensdale heißen, ein Action-Rollenspiel mit Orks werden und 500.000 Dollar kosten. Die erste Kickstarter-Kampagne floppte, Black Forest Games änderte das Konzept und am Ende kam das jetzt bekannte Dieselstörmers heraus, das sich derzeit noch in der Early-Access-Phase befindet.

Stahl gegen Orks

Schon nach wenigen Minuten mit der neuesten Version des Spiels war klar, dass sich seit unseren letzten Partie im vergangenen Jahr erneut einiges geändert hat. Nein, der Kern des Spiels bleibt unberührt: Ihr schlüpft nach wie vor in die Rolle eines von mehreren Kriegern mit unterschiedlichen Waffenfähigkeiten und tretet springend und ballernd gegen Orks, kleine Goblins und mitunter riesige Bossmonster an. Als Schauplatz dient eine etwas persiflierte Steampunk-Welt mit schmutzig-dunstigen Schauplätzen.

Dieselstörmers verfolgt mittlerweile einen deutlich direkteren und an Roguelike-Spiele angepassten Ansatz. So findet ihr Upgrades bei getöteten Gegnern und erspielt sie euch an in den Levels verteilten Automaten. Der Unterschied zur früheren Version: Die Upgrades wirken sich umgehend auf das Spielgeschehen aus, der eher rollenspieltypische und somit etwas langsamere Ansatz fällt nahezu komplett weg. Ganz ehrlich? Das tut dem Spiel richtig gut, es passt einfach besser zur Action. Ihr könnt auch nach wie vor Erfahrungspunkte sammeln, Perks freischalten und Fertigkeiten verbessern. Doch alles ist viel direkter und erinnert in seiner Gesamtheit oftmals an Spiele wie Probotector & Co.

Dieselstormers - Natural Caves Level Trailer
In diesem Video bekommt ihr ein neues Level aus Dieselstormers zu sehen.

Während wir uns mit den beiden in unserer Version verfügbaren Charakteren Brecht und Stabbygale durch die Levels geballert haben, ist uns zudem aufgefallen, dass sich auch die Optik in den vergangenen Monaten verbessert hat. Das macht sich nicht nur bei den Animationen und Effekten bemerkbar, sondern spiegelt sich auch im Interface wider. Es wirkt jetzt deutlich aufgeräumter, besser strukturiert und somit weniger verwirrend. Besonders erfreulich ist die neue Minimap, die in der rechten Bildschirmecke zu finden ist und uns bei der Orientierung hilft. Hinzu kommen neue Monster. Einige davon sind sogar in der Lage, ihre niederträchtigen Kameraden zu heilen oder zu stärken.

Kooperativer Ballerspaß

Alleine ist Dieselstörmers ein netter, wenn auch fordernder Action-Titel. Doch das ganze Potenzial entfaltet sich erst im kooperativen Multiplayer-Modus. Wenn ihr euch mit bis zu drei Kameraden gemeinsam durch die Levels ballert, erhöht sich der Spaßfaktor enorm. Vor allem, da wildes Geballer nicht förderlich ist: Nur geschicktes Teamwork führt bei den meisten Zielen zum Erfolg. Der überarbeitete lokale Modus präsentiert sich in der aktuellen Version als deutlich verbessert, bietet mehr nützliche Informationen und läuft angenehm flüssig.

Es bleibt jedoch abzuwarten, was bis zum finalen Release von Dieselstörmers noch alles passieren wird. So manche Baustelle gibt es nach wie vor: Teils etwas unübersichtliches Level-Design, eine stellenweise leicht hakelige Steuerung sowie der eine oder andere Absturz gefielen uns bei unseren Probepartien nicht so gut. Überdies ließen sich die restlichen der insgesamt fünf Charaktere noch nicht ausprobieren, sodass wir deren Potenzial nicht einschätzen können.

Fazit

André Linken - Portraitvon André Linken
Kurzweilige und fordernde Action

Einige Kritiker behaupten ja ständig, dass man Dieselstörmers sein geringes Budget ansieht. Dem stimme ich zu. Allerdings finde ich das keineswegs schlimm – ganz im Gegenteil. Denn das Spiel bietet bereits jetzt kurzweilige und mitunter ziemlich fordernde Action mit einem Koop-Modus, der viel Potenzial birgt. Der neue Fokus auf mehr Roguelike-Elemente tut dem Spielgeschehen sehr gut und die optischen Verfeinerungen gehen in die richtige Richtung. Wenn bis zum Release noch die Macken verschwinden, die anderen drei Charaktere unterhaltsam sind und für Langzeitspaß gesorgt ist, könnte sich aus Dieselstörmers ein echter Geheimtipp für Action-Fans entwickeln.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Rogue Stormers
Gamesplanet.comRogue Stormers15,99€ (-19%)PC / Linux / Steam KeyJetzt kaufen