Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Preview - Kingdom Come: Deliverance – From the Ashes : Vogt Heinrich, bitte bauen Sie!

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Weiteren Nutzen zieht ihr daraus, dass ihr ein komplettes Trainingslager erhalten könnt, in dem ihr mit allen Waffengattungen arbeiten könnt, um diese hochzuleveln. Abgesehen davon verfügen nun auch einige der NPCs, die ihr während der Story kennenlernt, über zusätzliche Optionen und lassen sich sogar anheuern. So könnt ihr Kunesh beispielsweise für ein Holzfällerlager verpflichten. Das kann positive, aber auch negative Auswirkungen haben. Ferner dürft ihr in eurem Dorf anderswo gestohlene Waren verkaufen.

Viel zusätzliche Beschäftigung

Die Ausbauten der Gebäude sorgen zudem für zusätzliche Beschäftigung. Gerade wenn ihr die Erweiterung im laufenden Spiel absolviert und nicht erst, wenn ihr schon durch seid, habt ihr einiges zu tun. Ihr müsst Geld besorgen, denn die Arbeiter und Einrichtungen wollen bezahlt werden, bevor die ersten Betriebe Gewinn abwerfen. Ihr müsst euch um Baumaterial und Verträge mit umliegenden Steinbrüchen, Holzfällern oder anderen Betrieben kümmern. Als Vogt fällt ihr zudem Urteile bei Streitigkeiten im Dorf, was sowohl positive als auch negative Effekte haben kann.

Euer Ziel ist es schlussendlich, den Laden vernünftig zum Laufen zu bringen, die Kirche zu restaurieren und eine bestimmte Einwohnerzahl zu erreichen, was durchaus an die zehn bis fünfzehn zusätzliche Stunden in Anspruch nehmen soll. Allerdings könnt ihr es auch kräftig vergeigen. Fehlt es an finanziellen Mitteln, hauen die Leute ab und euer Ruf geht den Bach runter. Ist das geschehen, ist eure Mission als Vogt gescheitert. Auch Diebstahl im eigenen Dorf wird nicht gern gesehen. Insgesamt ein origineller Ansatz, der euch die Möglichkeit gibt, die Spielwelt etwas zu verändern und vielleicht eine kleine Heimat zu finden.

Das alles heißt nicht, dass Warhorse euch nicht noch mehr Story bieten will. Immerhin folgen noch weitere DLCs. The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capron wird ein Quest- und Story-DLC rund um den schillernden Charakter. In Band of Bastards wird es eher kämpferisch um einen Banditenangriff gehen. Den Abschluss bildet A Woman's Lot, das uns im kommenden Jahr eine Geschichte rund um einen weiblichen Charakter nebst Hund bringen wird, eines der noch nicht erfüllten Kickstarter-Ziele.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Originelle Erweiterung des Hauptspiels

Bei der Wahl der DLC-Themen sollen die Wünsche der Fans eine große Rolle gespielt haben. Ob das stimmt oder nicht, sei dahingestellt, der Aufbau eines Dorfs und damit die Veränderung der Spielwelt und der eigenen Bindung dazu ist für ein Rollenspiel dieser Art jedoch eine hervorragende Idee. Warhorse macht daraus keinen schwer umzusetzenden City Builder, sondern quasi einen Dorfmanager, der euch viele neue Beschäftigungen, aber auch verschiedene Vorzüge wie neue Gegenstände oder eine Waffentrainingsarena bringt. Abgesehen davon ist er zu Beginn ein gutes Investitionsmittel für das bisher vor allem zum Ende hin übermäßig vorhandene Geld im Spiel.

Den größten Spaß dürfte man mit From the Ashes haben, wenn man es im Rahmen eines kompletten Durchlaufs spielt und nicht erst am Ende, wenn alles bereits abgefrühstückt ist. Auf jeden Fall klingt alles nach einer schönen und passenden Erweiterung der mittelalterlichen Spielwelt von Böhmen. Ich freue mich sehr darauf, zumal ein erneutes Durchspielen nach den ganzen letzten Patches ohnehin weit oben auf meiner To-do-Liste steht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Kingdom Come: Deliverance
Gamesplanet.comKingdom Come: Deliverance14,99€ (-50%)PC / Steam KeyJetzt kaufen