Komplettlösung - Bloodstained: Ritual of the Night : Komplettlösung mit Map für alle Bosse, Quests und Scherben

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Bloodstained: Ritual of the Night Komplettlösung: Kapitel 12: Ein zweites Mal Livre Ex Machina

Ihr habt Blutlos besiegt und ihren Regenschirm eingesackt? Na wunderbar, dann lauf von ihrem Bossraum aus nach rechts weiter direkt in den alternativen Eingang zum Livre Ex Machina-Bereich. Eure erste Tat besteht darin, eine Treppe auszufahren, damit ihr überhaupt erst nach unten kommt. Schiebt dazu einfach das Bücherregal auf den Bodenschalter.

Euer zweiter Besuch in Livre Ex Machina dient hauptsächlich der Vervollständigung, denn der Boss in diesem Gebiet ist nicht wirklich einer. Sobald ihr ihn plattgemacht habt, wird er in die Riege der normalen (wenn auch stärkeren) Feldgegner versetzt. Darum ist auch nicht automatisch gegeben, dass ihr seine Scherbe einsackt.

Unterwegs werdet ihr Brücken ausfahren, die euch direkten Zugang zu neuen und bekannten Bereichen gewähren, aber besonders aufregend wird es in dieser Runde nicht. Es geht eher um das Plündern und Scherben sammeln. So könnt ihr gleich im ersten Raum eine Titania-Fee grinden und einen Axt-Außenseiter bekämpfen.

Die folgende Wegbeschreibung ist nur der Ansatz eines Vorschlags. Das Gebiet ist in sich abgeschlossen so angelegt, dass man immer wieder im Kreis laufen kann. Daher überlassen wir euch die Wahl, wie viel und auf welchem Weg ihr Livre Ex Machina erforschen wollt. Unsere Karte hilft euch an den kritischsten Stellen weiter

Noch einen Raum weiter rechts solltet ihr auf den Schalter schlagen, um die Brücke auszufahren und euch dann per Reflektorstrahl auf die kleine Ebene darüber versetzen, damit ihr nach oben in den nächsten Raum gelangt.

Hier wird es abermals kniffelig, da ihr über die automatisch ausfahrenden Regal-Module nach oben springen müsst, während die gelben Maledicon-Köpfe angeschwirrt kommen. Nur nicht die Geduld verlieren! Oben links angekommen, nutzt ihr den Reflektorstrahl, um durch die verengte Passage an der Decke zu kommen. Von da aus geht es nach rechts weiter zu einem neuen Gegner, einem Dreirad-Buer.

Folgt dem einzigen möglichen Pfad in den nächsten Raum darüber, gut zu erkennen an dem grünen Drachen, der Miriam empfängt. Er ist nicht halb so gefährlich wie er aussieht und lässt sich gut grinden. Schnappt euch das Rezept für Tränke (Trank/R) aus der Kiste ganz links. Anschließend arbeitet ihr euch an den automatisch ausfahrenden Bücherregalen nach oben rechts. Da steht ein Bücherregal. Verwendet die Craftwork-Scherbe, um dieses Bücherregal zu versetzen. Bewegt es nach ganz links zu einer Bodenplatte, die ihr damit beschert. Dadurch wird eine Treppe von oben ausgefahren, die euch in einen Geheimraum bringt. Plündert ihn und kehrt hierher zurück.

Nun nehmt den Ausgang oben rechts. Vorbei am Lanzenritter gelangt ihr in einen weiteren Raum mit automatisch ausfahrenden Bücherregalen. Allerdings sind die Bedingungen nun erschwert, denn am Boden kreisen scharfe Klingen einer Maschinerie. Die solltet ihr unbedingt meiden.

Arbeitet euch über die Regal-Plattformen nach oben. Zuerst solltet ihr die Decke, etwa in der Mitte des Raums anpeilen. Da hängt demonstrativ eine kleine Metallplattform. Warum? Nun, die Decke lässt sich aufbrechen (notfalls mithilfe des Begrüßungskomitee, falls ihr gerade kein Schwert zur Hand habt, das nach oben schlägt). Im Raum, der sich dahinter verbirgt, sackt ihr die Kappe des Diabolisten ein, dere eure Verteidungs- und Intelligenzwerte mordsmäßig anhebt.

Auf der rechten Seite des Raums sind zwei weitere Türen. Die obere bringt euch nur eine Walnuss ein. Die Tür unten rechts bringt euch an einem Mimic vorbei in einen langen. Abwärts führenden Schacht, in dem mehrere Lift-Plattformen kreisen. Ignoriert die fliegenden Köpfe und lasst euch einfach nach unten fallen.

Im nächsten Raum links nehmt ihr die erste Gelegenheit nach unten. Wieder ein vertikaler Raum mit fliegenden Köpfen. In dessen Mitte ist ein Bodenschalter, der eine Treppe ausfährt. Um ihn dauerhaft zu beschweren, schnappt ihr euch ganz unten das Bücherregal per Craftwork und stellt es auf den besagten Bodenschalter. Das bringt euch zwei Dinge. Erstens zugang zu einem kleinen Raum auf der rechten Seite, indem ein Stuhl und eine weitere Silberritter-Scherbe steckt.

Von hier aus ist es ein Leichtes, das komplette Restareal zu durchkämmen. Wir lassen euch freie Hand, da es mehr oder minder nur um Komplettierung geht. Finden könnt ihr wertvolle Dinge wie ein TP-Upgrade, den Durchquererring und mehr. Schaut auf unsere Karte für die wichtigsten Wegpunkte.

Nummer

Gegnertyp

Scherbe

043

Drache

Draconische Wut

052

Stuhlmimic

Stuhl beschwören

053

Leraje

Sucherpfeil

056

Tamako-Death

Fröhliche Hitze

057

Dreirad-Buer

Vertrauter: Buer

059

Titania

GST-Verstärkung

060

Axt Außenseiter

Wurfaxt

Kritische Wegpunkte:
Wegpunkt A:
Schiebt das Bücherregal auf den Bodenschalter ganz rechts, um die Treppe auszufahren.

Wegpunkt B: Legt den Schalter um, damit eine Brücke zur anderen Seite installiert wird.

Wegpunkt C: Ein weiterer Bodenschalter, der beschwert werden muss, um den Raum darüber zu öffnen. Weiter rechts ist das passende Regal.

Wegpunkt D: Schlagt die Decke ein, um einen weiteren Raum darüber zu erschließen. Holt euch dort die Kappe des Diabolisten.

Wegpunkt E: Die linke Wand ist bröcklig. Schlagt sie ein, damit eine Munitionserweiterung euch gehört.

Wegpunkt F: Das Bücherregal, mit dem ihr diesen Schalter beschwert, steht ganz unten., Der Schalter fährt eine Treppe aus – zumindest teilweise. So erreicht ihr einen versperrten Raum und kommt auch wieder problemlos nach oben, wenn ihr wollt.

Wegpunkt G: Verwendet den Reflektorstrahl, um an die Kiste zu kommen. Darin steckt das Donnerdiadem.

Habt ihr eure Erkundungsrunde gedreht? Na dann könnt ihr weiterziehen. Wie wärs mit dem Boss? Der ist gar nicht so gefährlich, weil gar kein echter Boss.

Auf zum Boss:

In Livre Ex Machina könnt ihr einen kompletten Kreis drehen. Habt ihr alles erforscht und geplündert, wird es Zeit, zum Boss aufzubrechen. Der Weg ist ziemlich einfach (sihe unsere zweite Karte) und birgt nur ein kleines Kuriosum. Unterhalb des Speicherraums (auf der gegenüberliegenden Seite des Schachts) findet ihr einen seltssamen Raum mit einem gemälde und vielen kleinen Spieluhren, die ihr allesamt benutzen könnt. Dieser Raum hat wohl keinen besonderen Zweck.

Wenn ihr am Boss vorbeikommt, erreicht ihr ein brandneues Gebiet. Aber eines nach dem anderen. Zuerst ist der Drache dran! Der Abgrundwächter!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel