Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Battlefield 1 : Komplettlösung: Einzelspieler-Kampagne

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Unsere Battlefield 1 Komplettlösung für die Singleplayer-Kampagne hilft euch durch sämtliche Hauptmissionen und verrät euch die Fundorte der Feldtagebücher. Der Shooter-Blockbuster Battlefield 1 erzählt in der Kriegsgeschichten genannten Story-Kampagne für einen Spieler Geschichten von allen Fronten des Ersten Weltkriegs. Um Heil durch die den verheerenden Krieg zu kommen und euch hinterer einen Battlefield-1-Veteranen nennen zu können, stellen wir euch unsere Lösung als lebensrettende Hilfe zur Seite.

Battlefield 1 Multiplayer-Tipps: Mit unseren Tipps & Tricks meistert ihr Elite-Klassen, den Rush-Modus und mehr.

Battlefield 1 Feldhandbücher: alle Fundorte. Wir verraten euch, wo ihr die begehrten Sammelobjekte findet.

Die Kampagne von Battlefield 1 entführt euch in den großen Krieg, der alle Kriege beenden sollte. Das hat er natürlich nicht getan und genau diese Aussage soll in dem Videospiel auch getroffen werden. Soldaten sterben sinnlos auf einem Schlachtfeld, auf dem es keinen Ruhm zu finden gibt. Damit ihr aber nicht immer und immer wieder das gleiche Schicksal erleiden müsst, haben wir für euch die Singleplayer-Kampagne auseinander genommen und in dieser Komplettlösung die besten Wege zum Sieg aufgelistet.

Ihr findet nicht nur hilfreiche Tipps zu den einzelnen Missionen und Walkthroughs durch feindliche Gebiete, sondern auch taktische Hinweise und natürlich – am wichtigsten von allen – die Positionen aller Feldhandbücher, die es in diesem Shooter zu finden gibt. Schaut dafür in unseren separaten Guide und die Zeiten des umherirren und verzweifeltem Suchen sind endlich vorbei. Solltet ihr einmal nicht weiter kommen, riskiert hier einen Blick und euch wird geholfen.

Tipps und Tricks

I. Schleichen

Natürlich könnt ihr euch lauthals in den Kampf stürzen und aus allen Rohren auf die feindlichen Truppen schießen. Bedenkt jedoch, dass der Singleplayermodus etwas anders funktioniert als die Multiplayergefechte.Wenn große Armeen auf euch feuern und die dümmliche KI eurer Verbündeten mehr im Weg steht als das sie euch wirklich von Nutzen ist, sollte man darüber nachdenken, es gar nicht erst zu diesem Kampf kommen zu lassen. Nur wenige Missionen in der Kampagne müssen ballernd erledigt werden. Die meisten lassen sich auch schleichend absolvieren, was vor allem auf „schwer“ eine Überlegung wert sein sollte.

II. Feldhandbücher

Falls ihr es vorzieht, nach den Sammelobjekten in diesem Spiel selbst zu suchen und nicht unsere Liste mit allen Positionen und Wegbeschreibungen zu nutzen, haltet die Augen nach kleinen, roten Kisten auf. Jedes einzelne Handbuch befindet sich in genau solch einer Holzkiste, die auf jeder Map versteckt sind. Ausnahmen bilden hier die beiden Luftgefechte, in welchen ihr natürlich keine solcher Wertgegenstände finden könnt.

III. Waffen

Haltet in jeder Bodenmission Ausschau nach großen und kleinen Waffenkisten, die meist an taktischen Stellen platziert wurden. So könnt ihr nicht nur eure Munition wieder aufstocken, sondern auch eure Waffen der gegebenen Situation anpassen. Die mächtigsten Schusswaffen des Krieges bekommt ihr nicht beim Start einer Mission, sondern durch eben diese Kisten. Haltet also die Augen offen und passt eure Ausrüstung dem Stil eures Spielens an.

IV. Panzer

Ihr werdet immer wieder auf die Panzer von feindlichen Streitkräften stoßen. Wenn ihr nicht selbst in einem solchen Ungetüm sitzt, kann eine Begegnung mit diesen Feindtypen ganz schön anstrengend sein. Muss aber nicht. Stellt sicher, dass ihr diese gepanzerten Kolosse von hinten oder von den Seiten attackiert und hebt euch immer ein paar Granaten auf, um sie unter die Biester rollen zu lassen. Ihre Panzerung ist nicht annähernd so unüberwindbar wie noch in anderen Teilen dieser Spielreihe; letztendlich schreiben wir ja auch erst das Jahr 1918.

V. Köder

Ihr verfügt in Battlefield 1 über eine praktische Fähigkeit. Nämlich das Werfen eines Köders. Im Grunde sind das kleine Patronen, die beim Aufschlagen ein Geräusch machen und dadurch nahe Gegner anlocken. Da die Fähigkeiten der KI sich in Grenzen hält, könnt ihr so nicht nur dafür sorgen, dass ein Soldat in eine andere Richtung guckt – ihr könnt sie auch zu euch locken und damit von ihren Kameraden isolieren. Stellt nur sicher, dass ihr einen Rückzugsort habt, falls ihr versehentlich die falsche Wache anlockt.

VI. Fluggefechte

Im Laufe der Kampagne müsst ihr auch in luftiger Höhe kämpfen. Nutzt die Möglichkeit, enge Kurven zu fliegen, indem ihr das Tempo drosselt. So könnt ihr feindliche Flieger gut abschütteln und andererseits an diesen dran bleiben, wenn sie ähnliches mit euch versuchen. Außerdem solltet ihr es vermeiden, einfache Schleifen zum Ausweichen zu drehen. Schnelle Loopings und ein wirrer zick-zack-Kurs bringen die KI viel besser aus dem Gleichgewicht.

VII. Aller Anfang ...

Nehmt euch zu Beginn der Reise die Zeit und macht euch mit der Steuerung in Ruhe vertraut. Es ist wichtig, ein Gefühl für das Spiel zu entwickeln und sich in das Geschehen hinein versetzen zu können. Auf „schwer“ und mit zu wenig Erfahrung im Shooterbereich, seid ihr sonst sehr schnell frustriert, da ihr euch den Taktiken der Feinde und den Gegebenheiten der Maps nur schwer anpassen könnt. Vermeidet also unnötigen Ärger und schaut, wozu euer Soldat in der Lage ist und checkt, welche Ausrüstungsgegenstände er zu Beginn bei sich trägt. Dieses Wissen kann Leben retten. Euer Leben.

VIII. Deckung

Auch in Battlefield 1 ist es möglich, Deckung zu nutzen. Ihr bekommt automatisch die Chance, über diese hinweg zu spähen, habt aber bessere Chancen dem Kugelhagel zu entgehen. Auch wenn das Spiel ein ordentliches Tempo vorgibt, müsst ihr euch nicht bindend darauf einlassen. Nehmt euch immer mal wieder die Zeit und seid geduldig. Lieber ein wenig hinter der Mauer verschnaufen, als die gleiche Szene immer und immer wieder zu spielen.

IX. Karte nutzen

Nur wenige Karten im Singleplayermodus grenzen eure Bewegungsfreiheit wirklich ein. Bei den anderen könnt ihr die Gegebenheiten der Karte für euch nutzen. Es gibt oft Möglichkeiten, sich vor Feinden zu verstecken. Anhöhen zu nutzen, um freie Sicht auf den Gegner zu haben. Außerdem sind die Gebäude wieder zerstörbar. Nutzt diese Tatsache, um wirklich alles zu nutzen, was euch einen Vorteil bringt. Gerade auf „schwer“ ist es nicht ratsam, blindlings auf den Gegner zu zu stürmen.

X. Kameraden

Nur wenige Missionen erfordern von euch, eine Ein-Mann-Armee zu sein. Ihr habt Kameraden, die an eurer Seite kämpfen. Also stürmt nicht vor und legt euch mit zehn Soldaten auf einmal an, wenn ihr auch in der Gruppe kämpfen könnt. Manchmal ist die KI doch ganz nützlich, also lasst sie ruhig ihren Job machen und euch etwas entlasten.

XI. Flammenwerfer

Achtet auf die schwere Flammenwerfer-Infanterie, die euch immer wieder in der Kampagne begegnen wird. Ihr könnt diese Gegner nicht im Nahkampf töten, daher solltet ihr sie umgehen wenn ihr schleicht, beziehungsweise via Köder von euch weglenken. Im Gefecht helfen gezielt platzierte Granaten hinter ihrem Rücken oder, noch besser, ein sauberer Schuss auf den Kanister auf ihrem Rücken. Haltet Abstand , da die Flammen großen Schaden anrichten und flüchtet nicht in kleine Räume oder Hütten, wenn ein solcher Soldat weiß, wo ihr euch befindet. Diese Entscheidung würde tödlich enden.

Hauptmission: 0. Stahlgewitter

Willkommen in der Hölle. Dies ist die erste Singleplayer-Mission von Battlefield 1 und startet, sobald ihr die erste Videosequenz gesehen habt. Ihr befindet euch mitten im Kriegsgebiet und müsst eure Stellung nun um jeden Preis halten. Folgt euren Kameraden über das Schlachtfeld, bis ihr die Ruinen der zerstörten Häuser erreicht, die euch perfekte Deckung bieten. Wir empfehlen uf der rechten Seite Schutz zu suchen, da ihr den anrollenden Feindwellen so in die Seite schießen könnt.

Achtet jetzt vor allem auf Granaten und bewegt euch schnell in eine neue Deckung, wenn das entsprechende Warnsymbol aufleuchtet. Nach einer Weile werdet ihr Gegner mit Gasmasken und Tanks auf dem Rücken ausmachen können. Dies sind Einheiten mit Flammenwerfer. Schießt ihnen sofort in den Benzintank auf dem Rücken, was sie sofort ausschaltet. Keine Sorge. Es ist beabsichtigt, dass ihr eure Munition aufbraucht. Erst geht euch die Reserve für das Maschinengewehr aus, danach für die Pistole. Ihr steht nun mit einem Klappspaten da und müsst das Beste daraus machen.

Natürlich könnt ihr die Waffen und die Munition der Gefallenen aufnehmen, doch das Ende ist unausweichlich. Der gesteuerte Soldat wird fallen und ihr findet euch im Körper eines anderen Mannes wieder.

Nutzt euer MG und wehrt die anrollenden Wellen ab. Der Feind kommt abwechselnd von der linken und der rechten Seite. Nach kurzer Zeit müsst ihr euer Nest zwangsläufig räumen und ins Gefecht stürzen. Schnappt euch die Schrotflinte vom Boden und erschießt so viele Gegner wie möglich. Auch im Körper dieses namenlosen Soldaten werdet ihr bald von dannen ziehen. Ihr könnt die Zeit also nutzen, den Feinden etwas ferner bleiben und euch mit der Steuerung vertraut machen. Sobald ihr gefallen seid, geht es woanders und mit einem anderen Leben weiter.

Ihr findet euch als Schütze in einem Panzer wieder und müsst zu dem MG wechseln. Mäht die feindlichen Soldaten zu eurer Linken nieder und macht so weiter, bis der Panzer Sicht auf das feindliche Feldgeschütz freigibt. Wechselt dann zu der Kanone und zerstört es. Wechselt nun wieder zu dem MG und folgt mit eurem Blick der Fahrtrichtung des Panzers. Ihr könnt noch einige Gegner erledigen, bevor eine kurze Sequenz folgt.

Wieder ist ein Soldat gefallen und wieder findet ihr euch in einem neuen Körper wieder. Folgt dem Verlauf des Graben und brecht dann rechts durch. Ihr könnt hier euren Kameraden zur Front folgen und gut den meistem Feindkontakt entgehen, diesen dafür aber leicht in die Seite fallen. Simon Edward wird ebenfalls fallen und ihr könnt nichts dagegen tun. Schlagt euch also wacker und gebt auf, sobald ihr nicht mehr könnt.

Auch der nächste Soldat wird nur wenige Sekunden unter eurer Kontrolle sein. Wartet die Sequenz mit dem Artillerieschlag ab. Die Mission findet ihr Ende und ihr habt eurene rsten Höllentrip hinter euch gebracht.

Hauptmission: 1. Durch Morast und Blut - Übertrieben

Dies ist die erste, richtige Mission in Battlefield 1 und ist verfügbar, sobald ihr den Prolog „Stahlgewitter“ abgeschlossen habt. Folgt in diesem Fall den Ereignissen und wagt einen Blick in unsere Auflistung aller Kodexeinträge und Feldhandbücher.

Ihr findet euch am Steuer des besagten Panzers wieder und habt einen klaren Befehl: volle Kraft voraus. Fahrt bis zu dem Grabenübergang und haltet den Marc-V hier. Wartet die Gespräche ab und bringt das Ungetüm wieder in Bewegung, sobald sich die eigene Streitmacht in Bewegung setzt. Fahrt zu der Markierung „A“ auf der Karte und mäht alle Feinde nieder, die euch vor die Kanone laufen. Haltet euch auf der Straße und nehmt das Feldgeschütz auf der rechten Seite ins Visier. Mit der Kanone könnt ihr es schnell ausschalten.

Fahrt nun durch den Stacheldraht und über die Gräben und haltet die Position bei der Windmühle. Hier müsst ihr nichts weiter tun, als den Panzer zwischen euren Jungs und dem Feind zu positionieren und alles zu töten, was auf der falschen Seite heranstürmt. Während das MG nachladen muss, könnt ihr mit der Kanone des Marc-V größere Truppenverbände mit einem Schuss ausschalten.

Sobald Position „B“ markiert wird, wechselt zu der Bordkanone und nehmt auf der anderen Seite das Feldgeschütz ins Visier und schaltet dieses aus; links – beziehungsweise rechts, je nachdem, welches ihr zuerst entdeckt habt – befindet sich noch so eine Stellung. Gebt dann Gas und fahrt, bestenfalls erneut über die rechte Seite, in Richtung Zielpunkt.

Nehmt nun noch das letzte Feldgeschütz ganz rechts aufs Korn und fahrt dann auf die andere Seite. Haltet die Position bei „B“ und räumt beide Feldgeschütze aus dem Weg, die euch hier ins Visier nehmen können. Bleibt in Vorwärts- und Rückwärtsbewegung, um ihren Schüssen auszuweichen und kontert mit eurem eigenen Geschütz.

Folgt nun dem Weg durch die Ruinen in Richtung „C“ und schaltet alles an Geschützen, Stellungen und Soldaten aus, was das Pech hat, euch im Weg zu stehen. Sobald ihr versucht den Punkt „C“ zu erobern, wird ein feindlicher Sturmpanzer die Straße herunter kommen. Fallt ihm in die Seite oder sogar den Rücken, um ihn schnell auszuschalten. Ein Frontalkampf wird definitiv zu eurem Nachteil ausgehen.

Habt ihr „C“ eingenommen, wird der Panzer von Artillerie getroffen und muss verlassen werden, um ihn zu reparieren. Wartet die Sequenz und Finch' Tod ab und repariert dann selbst schnell den Panzer. Sobald dieser wieder volle Energie hat, steigt ihr erneut ein und gebt Gas.

Fahrt nun den Hügel zu dem zerstörten Dorf hoch und erledigt alle drei Feldgeschütze auf dem Platz. Folgt anschließend der Straße zu eurer Rechten und ebnet euch den Weg zur nächsten Markierung. Am Ende der Straße werden weitere solche Stellungen versuchen, euch zu erledigen. Verlasst die Deckung der Häuser also nur, wenn ihr selbst schießen könnt, seid bereit, schnell wieder rückwärts zu fahren und haltet Ausschau nach feindlichem Feuer. Die rumwuselnden Soldaten sind erstmal nebensächlich.

Nutzt ruhige Momente, beziehungsweise sichere Positionen, um den Panzer im Notfall erneut zu verlassen und zu reparieren.

Nähert euch nun der ersten Ansammlung von Artillerie und zerstört diese. Bereits ein paar Meter weiter findet ihr mehr dieser Kriegsgeräte und kaum Widerstand. Rollt mit eurem Marc-V über die Feinde hinweg und zerstört eure Einsatzziele. Fahrt um die alte Kirche herum, um feindliche Stellungen zu umgehen und der Artillerie in den Rücken zu fallen. Zerstört auch diese.

Position „D“ ist Big Willys Hof. Fahrt von der Kirche aus weit nach links und erledigt die Stellung bei der Windmühle. Nehmt von dieser Position aus den leichten Panzer der Feinde aufs Korn und fahrt von hinten auf den Hof. Haltet diesen, bis eure Armee die Kontrolle über diesen Punkt übernommen hat.

Nutzt nun die Zeit, um den Panzer noch einmal zu reparieren und fahrt dann weiter. Erledigt direkt voraus die Soldaten in dem Bunker und die Feldgeschütze links und rechts davon. Nähert euch dann erneut über der linken Flanke dem neuen Zielgebiet. Fallt dem feindlichen Panzer hier in die Seite und passt auf, ihn nicht Front zu Front zu bekämpfen, ansonsten werdet ihr den Kürzeren ziehen.

Erledigt die beiden Feldgeschütze links und rechts der Brücke und überquert diese anschließend. Kämpft euch nun durch den Schlamm und erledigt dahinter die Artilleriestellungen. Es folgt eine weitere Sequenz und die Story wird voran gebracht.

Ihr seid jetzt … eine Taube. Ja, eine Taube, ganz richtig gelesen. In dieser Form müsst ihr nicht viel mehr machen, als zu der markierten Position auf der Karte zu fliegen. Behaltet euren Radar im Auge und bringt den Job hinter euch. Es folgt abermals eine Zwischensequenz.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Battlefield 1
Gamesplanet.comBattlefield 118,98€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen