Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Far Cry : Made in Germany

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Far Cry 3 bot den Fans größtenteils das, was sie vom ursprünglichen Far Cry gewohnt waren, eine lebendige und frei begehbare Welt und die Freiheit, Probleme auf die eigene Art zu lösen. Im Gegensatz zu Far Cry 2 gab es bei Far Cry 3 ein Standalone-Add-On - und was für eins: Far Cry 3: Blood Dragon. Das Spiel basierte technisch zwar auf Far Cry 3, war aber ein mit schwarzem Humor gespickter neon-poppiger Ausflug in die Filmwelt der 80er-Jahre, samt passender Musik und trashigen Zeichentricksequenzen. Nach einem Atomkrieg kämpft der Cyberkommando Rex Colt gegen den bösen Colonel Sloan, der auf einer Insel voll mit Blutdrachen und Mutanten hockt.

Der Ernst des Lebens

Der neueste Sprössling der Serie ist Far Cry 4. Im Gegensatz zu Blood Dragon wird hier ein deutlich ernsterer Ton angeschlagen. Der Protagonist heißt Ajay Ghale. Er wurde in Kyrat geboren und floh als Kind mit seiner Mutter nach Amerika. Um ihr die letzte Ehre zu erweisen, reist er zurück nach Kyrat, um dort ihre Asche beizusetzen. Er wird in einen Bürgerkrieg verwickelt, in dem die Bürger gegen den Diktator Pagan Min kämpfen. Ajay ist der erste Hauptcharakter der Reihe, der ein Eingeborener ist.

Spielerisch ist Far Cry 4 mehr Teil 3 als eine richtige Neuerung. Die Abläufe und Möglichkeiten der beiden Spiele ähneln sich sehr stark. Das macht den neuesten Ableger aber nicht langweilig. In Far Cry 4 wurde das Inselparadies gegen bergige Landschaften ausgetauscht, wo Schnee und Kälte vorherrschen. Die Wildtiere sind um einiges aggressiver als im Vorgänger, die Spielumgebung wirkt aber durch diese Dynamik noch lebendiger. Die Welt ist noch größer geworden und die Nebenmissionen fallen noch üppiger aus als im Vorgänger.

Auf der Leinwand und darüber hinaus

Far Cry schaffte es aber auch Abseits der Computer- und Videospieleversionen für Aufsehen zu sorgen. Der Erfolg des aus Deutschland stammenden Shooters hatte nämlich die Aufmerksamkeit eines anderen, nennen wir ihn Mal „Kunstschöpfer“, erregt. 2008 machte sich der umstrittene Filmemacher Uwe Boll daran, die Geschichte um Ex-Elitesoldat Jack Carver zu verfilmen. Ein Fehler.

Selbst die Starpower eines Till Schweigers, der die Hauptrolle spielte und die deutschen Schauspiel-Exportschlager Udo Kier als Bösewicht Dr. Krieger sowie Ralf Möller als genmanipulierter Soldat halfen da kaum. Die deutsch-kanadische Koproduktion fiel bei Fans und Kritikern gleichermaßen durch und reihte sich in die Riege der Misserfolge Bolls ein. Trotzdem soll Gerüchten zufolge ein Reboot in der Mache sein.

Neben der wenig erfolgreichen Verfilmung gab es außerdem noch Romane zur Geschichte der ersten beiden Spiele. Far Cry: Götterdämmerung zum ersten und Far Cry: Blutige Diamanten zum zweiten Teil. Diese Spin-Offs erzählen nicht nur die Hauptgeschichte, wie sie bereits in den Spielen präsentiert wurden, sondern spinnen die Storys weiter. So erfahren die Leser etwa Interessantes über Jack Carvers Vergangenheit und die vorangegangen Geschehnisse zu den ersten beiden Teilen.

Far Cry hat mit seinem Erscheinen 2004 deutliche Spuren hinterlassen und war der Start von gleich mehreren erfolgreichen Projekten. So ist der ursprüngliche Entwickler Crytek heute eines der angesehensten Studios mit weltweit knapp 800 Mitarbeitern und wurde zum Schöpfer der Crysis-Serie. Far Cry selbst ist bis heute eine erfolgreiche Shooter-Reihe, deren Ende noch nicht abzusehen ist und die Ubisoft nach den bisherigen Erfolgen wohl auch so schnell nicht einstellen wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Far Cry Primal
Gamesplanet.comFar Cry Primal12,50€ (-74%)PC / Uplay KeyJetzt kaufen