Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Spiele im Ersten Weltkrieg : Die Väter von Battlefield 1

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Mit der Zeit wurde die Flugphysik immer ausgefeilter und realistischer. Wer mehr als Action suchte, wurde zum Beispiel bei Flying Corps oder Knights of the Sky fündig. Eines der vorerst letzten größeren Dogfight-Spiele aus dem Ersten Weltkrieg war Wings of War, das 2004 für den PC und die Xbox erschien.

Geschichten aus der Geschichte

Die politische und militärische Komplexität der Ära des Ersten Weltkriegs bietet viel Raum für Strategiespiele. Paradox Interactive brachte 2011 mit Darkest Hour einen Ableger von Hearts of Iron auf den Markt. Während das Hauptspiel erst 1936 ansetzt, konnte man hier bereits 1914 mit seinen Feldzügen beginnen – und auf Wunsch die Geschichte bis 1964 neu schreiben. Ebenfalls von Paradox stammt die Victoria-Reihe. Wie der Name schon verrät, begannen die Titel während der Herrschaft der englischen Königin, umfassten aber auch die Kriegsjahre von 1914 bis 1918. Wurde der erste Teil noch aufgrund seine Unzugänglichkeit kritisiert, kam der Nachfolger von 2010 weitaus besser an.

Alternative Geschichte konntet ihr auch im PC-Shooter Necrovision von 1C Company schreiben. Während der Schlacht an der Somme bricht eine Epidemie aus, die sämtliche Soldaten in Zombies verwandelt. Später bekommt es Protagonist Simon Bukner auch noch mit Vampiren und Dämonen zu tun. Das Dual-Wielding-Feature des Spiels erlaubte einige interessante Waffenkombinationen; Spieltempo und übersinnliche Elemente erinnerten an einige Ableger der Wolfenstein-Reihe.

Fans des Cthulhu-Mythos kamen bei Call of Cthulhu: The Wasted Land auf ihre Kosten. Der Titel erinnerte spielerisch an Xcom und basierte zum Teil auf Lovecrafts „Reanimator“-Roman. Die deutsche Heerführung will mit obskurer Technologie eine Armee aus Untoten aufstellen und einen Star Spawn beschwören. Das könnt ihr natürlich nicht zulassen. Strategische Elemente fanden sich auch in Toy Soldiers. Die berühmten Plastikmännchen gingen sich hier in verschiedenen Dioramen an die Gurgel. Dazu gehörten etwa eine Bücherei oder ein Kinderzimmer.

Realistischer setzte sich da der Teamshooter Verdun mit dem Ersten Weltkrieg auseinander. Das Spiel war ein kleiner Hit in Steam Early Access und ist seit etwa einem Jahr dort auch regulär erhältlich. Grafisch sicherlich nicht das hübscheste Spiel, gelang es ihm dafür sehr gut, die bedrückende Atmosphäre der vielleicht berühmtesten und blutigsten Schlacht des Krieges einzufangen. Darkest of Days führte euch hingegen quer durch die Historie. Neben dem amerikanischen Bürgerkrieg und der Schlacht von Litte Big Horn steht auch die Schlacht von Tannenberg auf dem Programm, in der sich Deutsche und Russen zu Beginn des Krieges gegenüberstanden.

Bleibt tapfer

Das vielleicht ungewöhnlichste Spiel haben wir uns für den Schluss aufgehoben. Valiant Hearts: The Great War von Ubisoft ist ein Adventure im Ersten Weltkrieg. Im Laufe des Spiels übernahmt ihr die Rollen von vier verschiedenen Personen aus vier verschiedenen Nationen, darunter die des Franzosen Emile und seines deutschen Schwiegersohns Karl. Puzzles wechselten sich mit Kriegsszenen ab, in denen es um das blanke Überleben ging. Zusätzlich stand euch ein Hund namens Walt zur Seite, dem ihr Befehle erteilen konntet. Valiant Hearts war ein sehr atmosphärisches Spiel, das den Krieg nicht verherrlichte und Einzelschicksale in den Vordergrund rückte.

Battlefield 1 - Announcement Trailer
Der Enthüllungstrailer zum neuen Battlefield 1. World War 1 ist da!

Ihr seht: Der Erste Weltkrieg ist ein Schauplatz, der viele Möglichkeiten offeriert – quer durch alle Genres, mal nah an der Realität, mal sehr frei interpretiert. Vielleicht gelingt es Battlefield 1 ja, das etwas vergessene Szenario wieder für weitere Spiele populär zu machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Battlefield 1
Gamesplanet.comBattlefield 118,98€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen