Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Assassin's Creed: Unity : 10 spannende Fakten zum Action-Schleicher

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

6. Fast ein Rollenspiel

Der gute Arno ist kein normaler Assassine. Genauer gesagt ist er zu Beginn des Spiels sogar ein Niemand. Vergesst daher alle lieb gewonnenen Aktionen früherer Assassin's-Creed-Ausgaben, denn Arno muss das Attentäterhandwerk der Kapuzenmönche von der Pike auf lernen. Daher implementiert Unity erstmals ein Erfahrungssystem. Mit dessen Hilfe schaltet ihr in Kategorien wie Kampf oder Schleichen neue Fertigkeiten frei.

Zusätzlich gibt es im Spiel mehr als 200 Ausrüstungsgegenstände, Waffen und Klamotten. Sie beeinflussen ebenfalls die Eigenschaften eurer Spielfigur. So könnt ihr mithilfe der gefundenen oder gekauften Beute problemlos eigene Charakterklassen erstellen. Wer gerne mit dem Kopf durch die Wand geht, sollte sich eine schwere Panzerung zulegen. Schleicher dagegen setzen lieber auf Tarnung.

7. Harte Zeiten

Wer sich ein bisschen mit der Historie auskennt, weiß, dass die Französische Revolution eine Zeit der neuen Ideen, aber auch der Gewalt war. Assassin's Creed: Unity ist daher spürbar brutaler und blutiger. Hinrichtungen sind an der Tagesordnung. Es gibt zwei Guillotinen in der Stadt, die pausenlos genutzt werden. Laut Ubisoft würde es fast anderthalb Stunden dauern, wenn ihr euch alle Exekutionen in Unity am Stück anschauen wolltet. Warum man das tun sollte, ist eine anderen Frage ...

8. Koop-Fähigkeiten

Geht es nach den Entwicklern, verbringt ihr rund ein Drittel der Spielzeit von Assassin's Creed: Unity im Multiplayer-Modus mit sogenannten Bruderschaftsmissionen. Die sind für zwei bis vier Spieler ausgelegt. Für das richtige Wir-Gefühl sorgen ausrüstbare Koop-Fähigkeiten. Mit denen könnt ihr beispielsweise eure Kameraden heilen, euch als Wachmann tarnen oder die Adlersicht mit den anderen teilen. Jeder Spieler besitzt lediglich eine dieser Fertigkeiten, sodass eine gute Mischung zum Erfolg führt. Zusammenarbeit ist besonders wichtig, denn sobald ein Assassine stirbt, ist die Mission gescheitert!

9. Auch auf dem Smartphone

Wenig überraschend gibt es auch für Assassin's Creed: Unity eine Companion-App für Smartphones und Tablets. Ähnlich wie in Black Flag legt ihr damit beispielsweise Zielpunkte auf der Karte fest. Praktisch: Nur in der App baut ihr euch eine eigene Bruderschaft auf und schickt eure Kameraden auf Missionen. So verdient ihr euch zusätzlich ein paar Goldmünzen, selbst wenn ihr nicht vor der großen Konsole sitzt.

10. Es gibt noch mehr!

Das Erweiterungspaket zu Unity beinhaltet mit "Dead Kings" eine neue Story-Kampagne, die nach den Ereignissen des Hauptprogramms spielt. Ihr steuert weiterhin Arno, der allerdings nach Saint Denis reist und in den Gruften verstorbener Könige nach dem Rechten sieht. Dazu bietet der Season-Pass drei neue Missionen in Paris und 30 zusätzliche Waffen, Ausrüstungsgegenstände und Outfits. Besonders interessant klingt aber die Ankündigung von Assassin's Creed Chronicles: China, einem neuen 2,5-D-Ableger der Serie. Entwickelt von Climax Studios (Dead Nation für PS4) gibt es in diesem Spiel eine Mischung aus Parkour-Elementen und typischem Assassinen-Geschleiche. Hauptfigur ist die junge Shao Jun, die bei dem legendären Ezio Auditore in die Lehre ging.

11. Bonusfakt!

Dieser letzte Fakt zu Assassin's Creed: Unity überraschte erst vor wenigen Tagen alle Creed-Fans. Arno und Maschinengewehre? Wie passt das zusammen? Der folgende Trailer macht extrem neugierig auf ein Spielelement, das die Entwickler Zeitanomalien nennen:

Assassin's Creed: Unity - Time Anomaly Trailer
Im neusten Trailer zu Assassin's Creed: Unity wird ein neues Feature des Spiels vorgestellt und es hat etwas mit der Zeit zu tun!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Assassin's Creed Unity
Gamesplanet.comAssassin's Creed Unity4,50€ (-84%)PC / Uplay KeyJetzt kaufen