Komplettlösung - Age of Mythology : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 12

Age of Mythology

Gleich zu Beginn nehmt ihr eure Truppen und geht ein Stück nach rechts. Dort werdet ihr schon nach wenigen Schritten auf das Arbeitslager der Sklaven samt einiger Wächter stoßen. Diese erscheinen meist nur vereinzelt oder in kleinen Gruppen und stellen absolut kein Problem dar. Nun habt ihr die Kontrolle über einige Arbeiter, die ihr den Pfad folgend zu einer kleinen Siedlung bringen müsst. Um ganz sicher zu sein, solltet ihr zunächst die Krieger durch den Engpass stecken, da auf halber Strecke plötzlich eine Gruppe von Giftschlangen auftaucht, die den Arbeitern gefährlich werden könnte. Habt auch immer ein Auge auf die Schwerträger, denn sollten sie sterben, scheitert die Mission.

Age of Mythology

In der Siedlung angekommen, beginnt ihr schnellstmöglich mit dem Ausbau und der Ressourcenbeschaffung. Nutzt dabei ruhig das Regenwunder, da es die Nahrungsproduktion erheblich ankurbelt und somit der Sprung ins nächste Zeitalter beschleunigt wird. Ihr müsst rasch eine schlagkräftige Truppe mit Kriegern und mystischen Wesen zusammenstellen, um später zum schlafenden Wächter vordringen zu können. Verliert dabei keine Zeit, denn eine riesiges Kriegsheer von Kemsyt schlägt sich durch mehrere Siedlungen, um ebenfalls den Wächter zu erreichen.

Age of Mythology

Habt ihr eine ausreichend starke Truppe zusammen, schnappt ihr euch am besten noch die beiden vorhandenen Katapulte und brecht nach Nordosten auf. Dort gibt es drei Pfade, die allesamt mit großen Toren gesichert sind. Mit den Katapulten bringt ihr diese zum Einsturz und tretet den heranstürmenden Gegnern mit eurer eignen Armee entgegen. Je nach Größe und Stärke eurer Truppe könnt ihr die Kontrahenten entweder einzeln aus der Tempelanlage rauslocken oder zu einem große Frontalangriff ansetzen. Auf dem Weg zum Wächter solltet ihr dann die Modgol-Festung zerstören, bevor ihr die Schwerträger zu euren Truppen laufen lasst. Diese bringen das Schwert zum Wächter, der daraufhin zum Leben erwacht. Mit seiner Hilfe ist es dann kein Problem, die anrückende Armee von Kemsyt zu eliminieren.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel