News - Xbox One : Microsoft dementiert RAM-Upgrade-Gerüchte

  • One
Von Kommentieren

Im Netz machten zuletzt Gerüchte die Runde, wonach Microsoft seiner Xbox One ein größeres technisches Update verpassen könnte, als vermutet. So hieß es spekulativ, dass das Redmonder Unternehmen der Next-Gen-Plattform statt der bislang kommunizierten 8 GB RAM sogar satte 12 GB RAM spendieren könnte. Alles Quatsch, wie Albert Penello, seines Zeichens Product Planning Manager bei Microsoft, nun bekräftigte.

Jener Penello brachte den Stein vormals ins Rollen, als er aussagte, dass sich die Spezifikationen einer Monate vorher angekündigten Konsole bis zum finalen Design durchaus ändern könnten. Nun führte er via Twitter aus: "Bin froh, dass ihr alle das Headset gut findet. Wir werden nicht auf 12 GB [RAM] hoch gehen, nur um das klarzustellen. [Wir] sind mit der Spiel-Performance sehr glücklich - die Sachen sehen atemberaubend aus."

Xbox One - Official Unboxing Video
Major Nelson packt die Konsole aus und sagt euch, was alles im Paket enthalten ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel