News - Wolfenstein: Youngblood : Trump: Dieser Seitenhieb auf den Präsidenten findet ihr im Spiel

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Im neuen Wolfenstein: Youngblood machen die Entwickler mit frechen Seitenhieben klar, was sie vom aktuellen US-Präsidenten Donald Trump halten.

Wolfenstein gilt allgemein als hochpolitisches Spiel, doch nun nimmt der neue Koop-Ableger Wolfenstein: Youngblood ziemlich eindeutig kein Blatt vor den Mund, wenn es um den aktuellen Präsidenten der USA, Donald Trump geht. Auch wenn der neue Teil nicht unbedingt die Handlung in den Mittelpunkt rückt, finden sich in der Spielwelt einige Schriftstücke, die gelegentlich auch das aktuelle Zeitgeschehen aufgreifen. In einem Brief wird von der Ablehnung eines Romans durch den Regime-Verlag geschrieben. Das Schreiben lautet wie folgt:

"Herr Tritten,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Intereesse an der Germanischen Verlagsunion.

Wir haben entschieden, Ihren Roman "Die große Mauer" nicht zu drucken. Obgleich die Idee einer "großen Mauer aus Beton" zum Schutz der Regiemegrenzen ein interessantes Konzept ist, ist die Geschichte des Romans schlichtweg nicht plausibel genug. Neben den unzähligen grammatikalischen Fehlern im Text weisen sowohl die Geschichte selbst als auch der Hintergrund der Hauptfigur zu viele Handlungslücken und Ungereimtheiten auf. Der Leser würde niemals glauben, dass ein einfacher Hochstapler zum Anführer des Regimes gewählt wird. Selbst wenn man die Zweifel beiseitelegt, fällt es schwer zu glauben, dass ein so unintelligenter und inkompetenter Protagonist zu etwas anderem als dem Putzen unserer Toiletten fähig sein sollte.

Bitte verschwenden Sie nicht länger unsere Zeit und senden Sie uns keine weiteren Manuskripte zu."

Die Parallelen zu Trump, der seit seiner Ernennung zum Präsidenten den Bau einer Mauer zu Mexico forcieren will. Derartige Seitenhiebe sind für Wolfenstein übrigens keine Neuheit. Schon in Wolfenstein 2: The New Colossus verwies auf Richard B. Spencer, ein Mitglied der Alt-Right-Bewegung.

Gemeinsam auf Nazi-Jagd - Koop-Zocksession zu Wolfenstein: Youngblood
Felix und Vincent stellen sich der Nazi-Übermacht und zocken im Koop das neue Wolfenstein: Youngblood.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel