Special - Die 10 größten Fails der Videospielgeschichte : Wer trifft solche dummen Entscheidungen?!

    Von Kommentieren

    Platz 1: Die verschollenen E.T.-Module

    Der moderne Mythos um verschwundene E.T.-Module war fast schon ein Fall für die X-Akten. Das Spiel zum Film-Blockbuster galt nicht nur als eines der schlechtesten Spiele aller Zeiten, sondern auch als einer der größten Flops der Spielegeschichte – unter anderem auch deshalb, weil davon mehr Exemplare produziert wurden, als überhaupt Konsolen verkauft waren. Jahrelang hielt sich daher das surreale Gerücht, der Hersteller habe, um seine Lager wieder leer zu bekommen, die Module kurzerhand massenhaft in der Wüste von New Mexico verscharrt.

    Lange Zeit galt die Geschichte als moderner Mythos, doch dann stellte sich heraus: Sie ist wahr! 2014 unternahm ein Filmteam eine Suchaktion, die sich auf die Suche nach dem Software-Massengrab begaben und es tatsächlich fanden. Der Dokumentarfilm „Atari: Game Over“ schildert diese Ereignisse und setzt sie in einen größeren Bezugsrahmen: Denn die Geschichte ist eine Begleiterscheinung eines viel größeren Fails: des großen Videospiel-Crashs Anfang der 80er. Die unglaubliche Schwemme unterirdisch schlechter Spiele hatte den Absatz von Videospielen zwischen 1983 und 1985 um 97 Prozent zusammensacken lassen. Kein Wunder, dass Atari dieses Desaster unter die Erde bringen wollte.

    >> Aktuelle Fails: Die 10 größten Holy-Shit-Momente und Aufreger 2018

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel