Special - Top 10: Geheimtipps der Gamescom : Spiele aus der zweiten Reihe

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Auf der Gamescom versuchten sich die Publisher gegenseitig zu übertreffen: größer, schöner und vor allem lauter mussten die Stände von Borderlands 3, Ghost Recon Breakpoint und FIFA 20 sein. Dazwischen ging das eine oder andere Spiel leider etwas unter. Wir haben für euch ein paar Gamescom-Perlen aus der zweiten Reihe ins Rampenlicht gerückt, die euch möglicherweise entgangen sind. Bei der gigantischen Masse an Spielen, gerade aus dem Indie-Bereich, konnten leider auch wir nicht einmal annähernd alle anschauen. Darum seht diese Top 10 keineswegs als absolut an, sondern als das, was sie ist: einfach eine Liste mit schönen Spielen, die uns aufgefallen sind und die wir euch ans Herz legen möchten.

Platz 10: Trine 4: The Nightmare Prince

Den Cliffhanger aus Teil 3 wird Trine 4: The Nightmare Prince zwar nicht auflösen, dafür sollte er Fans der rätsellastigen Platformer-Reihe anderweitig vertrösten: Die ungeliebten 3-D-Abschnitte, die Trine 3 eingeführt hatte, wurden glücklicherweise über Bord geschmissen, The Nightmare Prince hält sich endlich wieder an strikt zweidimensionales Gameplay. An die schludrige Arbeit des Vorgängers will Frozenbyte verständlicherweise nicht mehr anknüpfen, weswegen Trine 4 eine vollkommen neue Geschichte erzählt. Ab dem 8. Oktober werden wir sehen, ob die Rückkehr zu alter Stärke nicht nur auf dem Papier steht.

Trine 4: The Nightmare Prince - Release Date Trailer
Trine 4: The Nightmare Prince hat mit dem 08. Oktober 2019 nun einen konkreten Release-Termin.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel