Special - Top 7: Die schaurigsten Horrorspiele 2018 : Nur spielen, wenn du starke Nerven hast

    Von Kommentieren

    Platz 6: Transference

    Was wäre, wenn … die Menschen eines Tages in der Lage wären, ihren Geist in eine Maschine zu übertragen und von nun an in einer simulierten Welt gewissermaßen Unsterblichkeit erlangten? Diese Vision vom sogenannten Transhumanismus scheint gerade Modethema in Videospielen zu sein: Erst SOMA, dann State of Mind und nun eben auch Transference. Darin hat sich eine junge Familie quasi selbst in die „Cloud hochgeladen“. Doch dabei ging etwas schief und nun zerstört eine Art Cyber-Dämon nach und nach ihre Erinnerungen.

    Um das zu verhindern, bereist ihr die Gedanken der drei und wechselt ständig zwischen ihren Wahrnehmungen wie zwischen Paralleldimensionen, denn nur so lassen sich die Rätsel des VR-Adventures lösen. Transference ist ein zwar kurzes, aber durchaus interessantes Erzählexperiment zwischen persönlichem Drama à la Gone Home und Science-Thriller mit Mystery-Einflüssen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel